Anlage Pflegeimmobilien

Anlage Pflegeimmobilien

Pflegeappartement kaufen

Insbesondere Beachtung muss bei der Berechnung der folgende Umstand finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Kalkulation noch weitere Besonderheiten zu integrieren sind. So müssen z.B. auch die entstehenden Nebenkosten des Erwerbs wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltung berücksichtigt werden. Nach Abzug vorbezeichneter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und resultierend daraus die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Eine Hypothek macht es vielen Käufern einfacher den Erwerb einer Seniorenresidenz zu bewältigen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital sich durch die Einbeziehung eines Kredits unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren. Diese Rendite lässt sich verbessern, wenn man beispielsweise die Hälfte des Erwerbsbetrages über einen Kredit fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite liegen. Bei einer Teil-Kreditaufnahme in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zins von zwei % per annum, so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietertrag abgezogen werden. Im selben Umfang werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr berücksichtigt.

Anlage Pflegeimmobilien Wolfsburg

Für Zinshäuser auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie muss der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter begutachtet werden. Erst wenn nach Ende dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie kaufen. Eine Anlageimmobilie als Investition eignet sich absolut für einen Großteil der Investoren.

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Pflegeimmobilie für Anleger!

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeimmobilien oder ein Pflegeappartement als Kapitalanlage begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die passende Wertanlage entdeckt. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Seit bald zwanzig Jahren im 2-jährigen Takt Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

Die im Jahre 2009 stationär im Heim betreuten Bürger waren nicht nur offensichtlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren rund 50 Prozent jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 der Pflege Bedürftigen) angestiegen. Dieses Wachstum liegt in letzter Konsequenz kräftig über der demografischen Erwartung. 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Mehr als ein Drittel der Pflegebedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.

Weitere Anlageimmobilien als Investition finden

Im Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Kooperation mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus gesichert. Diese Betreiber der Senioren Immobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Seniorenresidenzen sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, aktuell etwa Vier und Sechs Prozent; machen diese Assetklasse für Kapitalanleger attraktiv.

Der geeignete Standort für Renditeimmobilien!

In eine Seniorenwohnanlage investieren. Warum? Wieso? Weshalb? Rentiert sich das? Investieren in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Besonderen macht sich bezahlt. In erster Linie für risikoaverse Investoren, welche eine zuverlässige Vermögensanlage haben wollen. Steigen die monatlichen Mieten an, so partizipieren Halter des Appartments sicher hierbei. Betongold mit Gewinn vermarkten ist bei den kommenden Wertsteigerungen in absehbarer Zeit mit Sicherheit ohne Bedenken zu machen. Hohe Gewinnmargen und schöne Wertzuwächse kann sicher mit der Anlage in eine Rendite-Wohnanlage erzielt werden. Schon seit Jahrhunderten sind Wohnungen das geeignete Investment und bringen über viele Jahre Beständigkeit. Die Erwartung sank, mit normalen Appartments hohe Ausbeute zu schaffen. Bald sind es nur sehr wenige Appartments, die in der Zukunft bei Wertsteigerungen einen Anteil haben werden. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und eher geringen Gefahren sind zusätzliche Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit vielen Dekaden nennenswerte Profite. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie aber nach wie vor ein eher anonymes Vorsorgekonzept. Hierbei handelt es sich hier um ausgezeichnete Investitionschanceen mit künftig extrem faszinierender Rendite.

Pflegeimmobilien – durchaus eine gute Investmentmöglichkeit

Bei zahlreichen Privatinvestoren immer noch ziemlich unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Bankinstituten, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds sowie großen Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als ein erfolgversprechendes Anlageziel bekannt. Die Praxis lässt sich wie folgt darstellen. Die Deutschen sparen für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Mehr als jeder Zweite hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema zukünftigen Rente beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine riesige Versorgungslücke, denn allein die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Rentnerdaseins aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien zählen zu den sichersten Kapitalanlagen. Warum können Sie sich jetzt fragen? Die Lösung wird leicht. Wer als Investor hier anlegt, genießt abgesehen von einer angemessenen Marge von vielen weiteren Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Pflegeappartements können stationäre Pflegeheime sein. Jene gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat geförderten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. Dazu gehören zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Anlage Pflegeimmobilien
    Ein Investment in „Anlage Pflegeimmobilien“ ist und bleibt eine raffinierte Idee zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch den Kredit führt es zu einer weit über der Preissteigerung liegenden Ausbeute bei zugleich hohem Schutz des investierten Geldes.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen ermöglichen steuertechnische Begünstigungen. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die zu zahlenden Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Immer noch günstige Einkaufspreise
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. In Gemeinschaft von günstigen Zinssätzen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Hinzu kommt die aktuell fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Ein Anleger wird als Eigentümer der Immobilie ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Wohneigentums. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit verschenken, in Geld verwandeln, vermachen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Investoren erhalten häufig das vorteilhafte Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Betreibers im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger daselbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.
  • Teuerungsschutz
    Gelebte Handhabung ist es üblich, die Pachtverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Abständen an steigende Preise angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von 5 Jahren für eine solche Preisanpassung gewählt.

Pflegeimmobilie Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeappartements“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Investoren ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die langfristige Vermehrung des investierten Gelds. Wir geben Tipps, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Sie interessieren sich für eine sichere Geldanlage? Wir haben zusammen mit Experten alles Wissenswerte zum Themenbereich Pflegeimmobilien zusammengetragen. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Geldanlage an.

Anlage Pflegeimmobilien Wolfsburg