Eigenkapitalrendite Bei Immobilien

Eigenkapitalrendite bei Immobilien

Aktuelle Anlagemöglichkeiten

Betrachten wir mit dem Themenbereich:

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation der deutschen Einwohnerschaft stieg auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und steigert ebenso auch damit klar prognostizierbar für die nächsten Jahre das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und bildet vor diesem Hintergrund einen neuen Trend.

Eigenkapitalrendite bei Immobilien Neuwied

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Geldanlage ist sie die gängige Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich vor allem für Investoren, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienkapitalanlagebereich noch nicht so erfahren sind.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passende Objekt in der von Ihnen gewünschten Lage. Dabei helfen uns nicht nur unsere langjährige Erfahrung und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Gespür. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder einer gemeinsamen Besichtigung zur Verfügung. Es lohnt sich. Lehnen Sie sich zurück. Wir suchen die passende Liegenschaft für Sie. Sie haben Fragen? Wir rufen sie gerne zurück. Bitte nennen Sie uns kurz Ihr Thema und Ihre Rückrufnummer.

Veröffentlichung von Datenmaterial im zweijährigen Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Gemessen an der höheren Lebenserwartung ist das allerdings nicht verwunderlich. Die 2009 vollstationär in Heimen betreuten Frauen und Männer waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Lebensjahres hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige werden im Übrigen eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut. Wenngleich in der Alterklasse 70-75 „lediglich“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66 Prozent. Mit zunehmendem Alter sind Frauen und Männer in der Regel eher pflegebedürftig. Der wachsende Markt: Summa summarum 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Binnen gerade einmal ist 14 Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um 32,4 % (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem kräftig über der Zukunftserwartung.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Pflegeimmobilie:

Aus welchem Grund es sich immer noch lohnt in Pflegeheime sein Geld Gewinn bringend zu verwenden. Seniorenresidenz kaufen? Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden immer öfter als einzelne Apartments an Privatanleger verkauft – kein Stress mit Vermietung und eine garantierte Mietrendite inklusive. So etwas kann sehr einbringlich sein. Pflegeheimplätze sind in zahlreichen Bundesländern fast gänzlich belegt, es fehlt einfach an Heimplätzen. Deshalb investiert die Branche schon seit Jahren in großem Umfang in die Erweiterung – und häufiger in Kooperation mit Kleinanlegern. Bei Gewinnen zwischen vier und sechs Prozent sind auch Privatanleger letztendlich in der Lage eine einzelne Seniorenresidenz zu finanzieren. Als Kompensation übernimmt der Betreiber die Aufgaben stetige Vermietung und Instandhaltung.

Seniorenheim

Sicher in die Zukunft blicken!

In eine Pflegewohnung investieren! Wieso? Die Investition in Zinshäusern im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Besonderen rentiert sich in der in der von kaum noch messbaren Zinsen geplagten Zeit. Vor allem für Privatanleger, die eine sichere Vermögensanlage suchen. Wenn die Geldentwertung wirkt steigen die Mieten an, so profitieren Eigentümer eines Appartements natürlich. In den vergangenen einhundertachtzig Monaten erlebten Preissteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass schon heute vorhergesagt werden kann, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Profit machbar ist. Die optimal geeignete Chance um hohe Gewinnmargen und Performance zu erlangen ist die Anlage in ein Zinshaus. Vor allem nach der globalen Banken- und Finanzkrise erfreuen sich Häuser immer größerer Relevanz. Angemessene Renditen mit schlichten Wohnungen zu schaffen ist in den letzten 3 Jahren aber immer strapaziöser geworden. Wertsteigerungen bei Appartements? In absehbarer Zeit gewinnen nur noch wenige. Die oberhalb dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Gewinnspannen und eher geringfügigen Risiken sind alternative Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften bereits seit vielen Jahren glänzende Erträge. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie trotzdem nach wie vor ein eher unbekanntes Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um grandiose Kapitalanlagechanceen mit zukünftig absolut starker Gewinnmarge.

Ein Markt mit starken Wachstumszahlen

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeheime sein. Jene zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den staatlich zugelassenen Geldanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. Zu diesem Bereich zählen beispielsweise Alten-Wohnheime, betreutes Leben ebenso lokale Pflegeeinrichtungen.

Bei etlichen Kapitalanlegern noch immer ziemlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit den 80-ern dagegen als ein lukratives Anlagevehikel genutzt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt beschreiben. Die Menschen sparen für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder 2. hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Jedoch in naher Zukunft gilt: Eine riesige Vorsorgelücke wird erwartet, denn die gesetzliche Rentenversorgung allein wird nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

  • Nachhaltige Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmieter bei einer Vertragslaufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann solch ein Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, zumindest bei förderfähigen stationären Pflegeeinrichtungen, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen realisieren in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Niedrige Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Pflegemarktentwicklung in den folgenden Jahren
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet die günstige Konstellation für eine ertragsstarke und sichere Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, ein vermehrter Bedarf an Pflegeeinrichtungen entsteht.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Käufer haben oft das Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Betreibers bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Eigenkapitalrendite bei Immobilien
    Eine Anlage in „Eigenkapitalrendite bei Immobilien“ zeichnet sich als raffinierte Eingebung zur Geldvermehrung aus. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer weit über der Preissteigerung liegenden Ausbeute und dies bei gleichzeitig hoher Sicherheit.

Pflegeappartement – Eine Investition in die Zukunft

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Sie interessieren sich für die rentable Anlagemöglichkeit einer Altenwohnung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Eigenkapitalrendite bei Immobilien Neuwied