Eigentumswohnung Privat Verkaufen

Eigentumswohnung Privat Verkaufen

Angebote ansehen

Besonders Beachtung muss bei der Berechnung der nachfolgende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu beachten sind. So müssen zum Beispiel auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Verwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Abzug besagter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und in der Folge die Nettomietrendite vor Steuer. Ein Darlehen macht es vielen Käufern leichter den Erwerb einer Sozial Immobilie zu stemmen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Einbeziehung einer Grundschuld unter bestimmten Grundlagen potenzieren, wenn man z.B. einen Teil des Kaufbetrages über eine Hypothek fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite (in unserem Musterfall also unter sechs Prozent) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zins von zwei % p.a. so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietgewinn abgezogen werden.

Eigentumswohnung Privat Verkaufen Leverkusen

Für Renditeobjekte ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie sollte u.a der bauliche Zustand von einem neutralen Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Eine Anlageimmobilie als Kapitalanlage eignet sich allgemein für einen Hauptteil der Anleger.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Unser Name steht für die Aufgabe und Verpflichtung, für unsere Kunden rund um deren Immobilien bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse da zu sein.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei dieser Begutachtung hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen.
  • Prägnant ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Geburtstag eine merklich höhere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe im Gegensatz dazu „lediglich“ 31 Prozent. Das könnte aber auch vor allem an der Tatsache liegen, dass oftmals die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Arbeitsanteil beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich im Unterschied dazu verwitwet.
  • Stark steigende Nachfrage: Alles in allem 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Die Pflegeimmobilie als Anlage: So investieren Sie richtig

Untersuchungen zufolge müssen ungefähr 15.000 Pflegeplätze pro Kalenderjahr geschaffen werden. Ohne private Investoren für Senioren Immobilien gibt es keine Chance, jene Anzahl zu erreichen. Kleine Städte und eher kleine gemeinwohlorientiert e Betreiber besitzen in vielen Fällen nicht die benötigten Rücklagen, um ältere Gebäude als Pflegeimmobilien zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Zudem können bestehende Alters und Pflegeheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Bewohner nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Eine stets zunehmende Nachfrage nach zuverläßigsten Einrichtungen wird aufgrund dessen bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für Großanleger, die nach einem beständigen Kapitalanlagevehikel suchen, bieten sich Pflegeimmobilien als Geldanlage daher an.

Pflegeimmobilien als attraktives Investment lohnt sich das überhaupt?!

In Pflegewohnungen investieren! Warum? Wieso? Funktioniert das? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Speziellen bringt Erträge weit oberhalb des Preisanstieges. In erster Linie für unsichere Investoren, die eine verlässliche Kapitalanlage ihr Eigen nennen wollen. Wenn die Inflation zulangt steigen die monatlichen Mieten an, so partizipieren Eigentümer eines Appartements selbstverständlich hieran. Betongold mit Rendite auf den Markt geben ist bei den kommenden Aufwertungen demnächst auf jeden Fall ohne Bedenken möglich. Die Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage ist von daher mustergültig geeignet, um hohe Reinerlöse und Performance zu erlangen. Nicht erst seit dem Beginn der Hypothekenkrise wächst das Interesse an Zinshäuser als ideales Investment. Es ist aber schwer geworden, mit schlichten Appartments hohe Ausbeute zu erreichen. Zukünftig werden immer weniger Wohnungen von Kaufpreissteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden hohen Gewinnmargen und eher geringen Unsicherheiten sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit vielen Jahren grandiose Überschüsse. Der überwiegenden Anzahl an privaten Anlegern ist sie trotzdem nach wie vor eine relativ unbekannte Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich hier um exzellente Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch absolut hochspannender Gewinnspanne.

Seniorenheim & Altenpflegeheim Immobilie

Die Senioren in Deutschland leben heute gesünder als vor einigen Jahren. Die Verlängerung von Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Herausforderungen, die mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Wie ist die aktuelle Situation heute. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Zinsbriefe und andere gemeinhin als sicher bekannte Anlageformen rentieren nahe Null. Wenn dabei ein Ertrag herum kommt, wird selbige von der Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Chance aussehen? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Befürchtungen und an ein erneutes Erleben an das Jahr 2009. Selbst aus heutiger Betrachtung gilt dementsprechend für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Die Kapitalanlage in ein Altersheim oder der Seniorenresidenz bedeutet für dich als Anleger passable Sicherheit und Rendite.

  • Attraktive Renditen
    In der heutigen Zeit kaum noch realistische Mietrenditen zwischen zumeist oberhalb 4 Prozent des gezahlten Marktpreises p.a. lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und möglichen steuerlichen Vorteilen erreichen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren besichern, wird gebaut.
  • Eigentumswohnung Privat Verkaufen
    Investition in „Eigentumswohnung Privat Verkaufen“ ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerung liegenden Ausbeute bei zeitlich übereinstimmend hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Es ist üblich, die Mietverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Günstige Einstiegspreise
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Zinssätzen und wie bereits erklärt Mietrenditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die aktuell niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Finanzierung aus.
  • Ortsungebunden Geld anlegen
    Der Kapitalanleger also Sie als Besitzer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegeimmobilie . Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Göttingen? Dennoch ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Leverkusen zu kaufen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Käufer haben oft das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Pächters bei Bedarf für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Kapitalanleger selber, sondern gleichzeitig auch für seine Angehörigen.

Pflegeappartement Gibt es eine staatliche Förderung?

Dies ist nur ein Abriss aller Vorzüge von Zinshäuser. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die passende zu finden.

Informieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Pfelege Immobilien.

Seniorenstift