Eigentumswohnung Verkaufen

Eigentumswohnung Verkaufen

Etagenwohnung mit herrlichem Blick

Mit dem demografischen Wandel stieg auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeheimplätzen und steigert prognostizierbar das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und bildet damit einen neuen Trend.

Wieso sich eine Sozialimmobilie für einzelne Kapitalanleger rentiert? Das Angebot für Pflegeimmobilien boomt seit zwei Jahrzehnten stetig. Nutzen Sie diese Chance, denn erfahrene Spezialisten erklären hier von welchen zu beachtenden Faktoren eine Gewinnmarge bei der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie abhängig ist.

Eigentumswohnung Verkaufen Fürth

Für Anlage-Immobilien ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss u.a der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter/Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Betongold als Kapitalanlage eignet sich generell für einen Großteil der Kapitalanleger.

Jetzt den Newsletter erhalten.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Statistikveröffentlichung im zweijährigen Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

  1. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Pflegebedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der Leistungsempfänger um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Zahl der Bürger stagnierte.
  2. Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Personen der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich handelt es sich um Frauen mit fast 2/3. Hinsichtlich der höheren Lebensdauer ist dies jedoch nicht erstaunlich.
  3. Der Wachstumsmarkt: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung gem. § 109 SGB XI beziehen um mehr als vierzig Prozent.
  4. Der Zustand im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 % der Pflegebedürftigen waren jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.

Ihre Vorteile einer Anlage in Pflegeimmobilien

Berechnungen entsprechend müssen circa 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr erbaut werden. Ohne private Investoren für Altenwohnungen gibt es keine Chance, jene Zahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber verfügen in zahlreichen Umständen nicht über die benötigten Finanzmittel, um ältere Gebäude als Pflegewohnungen zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können bestehende Altersheime aufgrund der geänderten Heimbauverordnung oder dem veränderten Pflegebedarf der Bewohner nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ersetzt werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher bundesweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach einem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Seniorenresidenzen als Investition daher an.

Fürth

Vorteile der Pflegeimmobilie als Anlage!

In eine Seniorenresidenz anlegen! Wieso? Rentiert sich das? Ein Investment in Renditeimmobilien im Allgemeinen und investieren in Pflegeappartements im Speziellen lohnt sich in der in der von kaum noch spürbaren Zinsen geplagten Zeit. Insbesondere angebracht für konservative Privatanleger, die eine bewährte Kapitalanlage suchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Eigner eines Heimplatzes in jedem Fall. Zu erwartende Wertsteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass an dieser Stelle vorhergesagt werden kann, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Überschuss realisierbar ist. Hohe Gewinnmargen und Wertzuwächse kann mit der Anlage in ein Zinshaus ergattert werden. Nicht erst seit der Finanzmarktkrise steigt das Interesse an Häuser als das geeignete Anlageziel. Hohe Erträge mit einfachen Appartments zu erwirtschaften ist in den vorangegangenen acht Jahren und in jedem darauf folgenden Jahr immer mühsamer geworden. Bald sind es nur noch ein paar Häusern, die in der Zukunft bei Aufwertungen einen Anteil haben werden. Die über dem Durchschnitt liegenden beachtlichen Gewinnmargen und tendenziell geringen Unsicherheiten sind andere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahren erwähnenswerte Profite. Zahlreichen kleinen Anlegern ist sie indes nach wie vor ein relativ fremdes Kapitalanlagevorgehen. Hierbei handelt es sich hier um fabelhafte Kapitalanlagegelegenheiten mit künftig enorm attraktiver Gewinnmarge.

Was ist eine wohnung?

Pflegeheime zählen zu den sichersten und gleichzeitig gefragten Anlagen. Warum könnten Sie sich nun fragen? Die Lösung wird leicht. Wer als Investor hier Geld anlegt, lebt abgesehen von der guten Gewinnmarge von vielen anderen Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Sie gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich besonders legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. In diesen Bereich zählen beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Leben sowie lokale Pflege-Einrichtungen.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation . Sparen in Versicherungen? Zinssparbriefe und Bausparverträge bringen kaum Zinsen. Für den Fall das dabei doch noch Zins herum kommt, wird sie von Ertrags-Steuer und der Inflation gefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und zu einem Flashback an die frühen 2000-er. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut Kapital zu verlieren. Eine Kapitalanlage in ein Altenheim beziehungsweise der Seniorenresidenz bedeutet für dich als Anleger eine vernünftige Rendite.

  • Schutz vor Inflation
    Häufig sind die Pachtverträge an die allgemeine Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Miete in periodischen Intervallen an steigende Preise angepasst wird. Zumeist werden solche Intervalle fünfjährig angelegt.
  • Eigentumswohnung Verkaufen
    Ein Investment in „Eigentumswohnung Verkaufen“ zeichnet sich als einzigartige Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Denn in kaum einen anderen Umfeld lässt sich gegenwärtig Rendite und Sicherheit besser darstellen.
  • Staatliche Förderprogramme für ein Mehr an Sicherheit
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Dazu zählen Hospize, psychiatrische Einrichtungen, stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Jeder Kapitalanleger wird als Eigentümer der Pflegeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit verkaufen, verschenken, vererben.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerlich zu berücksichtigende Aspekte arrangiert werden. So können jährlich 2 Prozent auf ihr Appartement und sogar 10% auf Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt kann alle Vorzüge seiner Renditeimmobilie genießen, denn die komplette Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Kommen Sie aus Detmold? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Seniorenresidenz in Fürth zu kaufen.

Pflegeappartement in den größten Städten

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Geld sicher und gewinn bringend an.

Fürth