Etw Kapitalanlage

Etw Kapitalanlage

Anlageimmobilien in Flensburg und Umgebung

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie kaufen. Finanzkrisenunabhängig. Wertfreie Beratung. Mehr als 4 Prozent jährlicher Ertrag. Fünfundzwanzig Jahre wiederkehrende Miete. Unabhängig von Banken und Börsen. Erstlassige Konditionen. Bundesweiter Marktführer. Individuell & persönlich:

Mietrendite Pflegeappartement / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht allein in Zeiten tiefer Zinsen bleiben (vermietete) Immobilien eine ertragsträchtige Anlagemöglichkeit. Trotzdem empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Rentabilität der Liegenschaft einzuschätzen. Vorrangig bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren angewendet.

Etw Kapitalanlage Flensburg

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Anlageimmobilie bezeichnet, als Investition ist die klassische Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich hauptsächlich für Investoren, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienanlagebereich noch keine Erfahrung gesammelt haben.

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeimmobilien oder ein Pflegeappartement als Kapitalanlage begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung, der für Sie die richtige Wertanlage entdeckt. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuerrückerstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Spezialisten bei Ihrer Suche nach einer Pflegeimmobilie zur Investition.

Seit 1999 wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Die im Jahre 2009 stationär in Heimen betreuten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten noch unter dreißig Prozent. Schwerstpflegebedürftige werden zudem eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut. Kräftig steigende Nachfrage: Von 1999 bis 2015 stieg die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als vierzig Prozent. Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Personen der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast 2/3. Unter Berücksichtigung der höheren Lebensdauer ist das zugegeben nicht sonderlich verwunderlich. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Deutlich mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.

Welche Formen von Anlageimmobilien sind lohnenswert?

Im Direktvergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über viele Jahre hinaus gesichert. Diese Betreiber der Seniorenresidenzen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, gegenwärtig annähernd 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Investoren interessant.

Ausstattung und Besonderheiten dieses Neubauprojekts!

In Seniorenresidenzen investieren. Wie? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Renditeimmobilien im Speziellen lohnt sich in der heutigen Zeit. Vor allem für Investoren, welche eine bewährte Kapitalanlage besitzen wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Besitzer des Appartments zweifellos hierbei. Die zu erwartenden Wertsteigerungen bei Immobilien führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass eine Veräußerung mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Ertrag möglich ist. Hohe Verdienste und Performance kann heute sehr gut mit der Kapitalanlage in ein Zinshaus erwirtschaftet werden. Nicht erst seit dem Untergang von Lehman Brothers steigt die Neugierde an Immobilien als das geeignete Anlageobjekt. Es ist nicht ohne größeren Aufwand möglich, um mit normalen Häusern eine gute Ausbeute zu erzielen. Bald sind es nur noch ein paar Wohnungen, die in nächster Zeit bei Preissteigerungen profitieren werden. Die über dem Durchschnitt befindlichen immensen Renditen und tendenziell geringfügigen Unsicherheiten sind übrige Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten grandiose Erträge. Vielen privaten Anlegern ist sie bei allem, was recht ist nach wie vor ein relativ fremdes Vorsorgevorgehen. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um fabelhafte Geldanlagechanceen mit perspektivisch extrem starker Gewinnmarge.

Eine Renditeimmobilie kaufen

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus. Geld anlegen in Versicherungen? Zinssparbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Falls dabei ein Ertrag herum kommt, wird sie von Inflation aufgefressen. Die Alternative: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und an Erinnerungen an die frühen 2000-er. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut Geld einzubüßen. Eine Kapitalanlage in ein Seniorenstift beziehungsweise in eine Renditeimmobilie bedeutet für dich als Anleger eine vernünftige Ausbeute.

Eine Großzahl an Menschen leben in der heutigen Zeit um Jahrzehnte länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Verlängerung der Lebensspanne führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Gebrechen, welche mit dem höheren Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Die Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Pächters
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur wenn eine solche Bewertung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Renditeimmobilie werden Sie als deren Eigner im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit verkaufen, vermachen, zum Geschenk machen.
  • Niedrige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Etw Kapitalanlage
    Eine Kapitalanlage in „Etw Kapitalanlage“ ist und bleibt eine einzigartige Idee zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des genutzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Geldentwertung liegenden Gewinnspanne bei zeitlich übereinstimmend hoher Sicherheit.
  • Langjährige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit des Vertrages von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartements, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Das funktioniert Deutschlandweit
    Der Anleger also Sie als Besitzer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegewohnungen selbst. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Hanau? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Renditeimmobilie in Flensburg zu kaufen.
  • Sehr gute Renditen
    Gesicherte Mietrenditen von zumeist Vier bis Sechs Prozent des gezahlten Kaufpreises p.a. lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und möglichen steuerlichen Vorteilen darstellen. So ergibt sich , dass sich Pflegewohnungen in Zwanzig Jahren je nach gewählter Tilgung selbst refinanzieren.

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Flensburg

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorzüge von Anlage-Immobilien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Geldanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Anlage Immobilien