Finanzierungsschaetze

Finanzierungsschätze

Ratgeber Pflegeimmobilie

Der Bedarf an Sozial-Immobilien wächst beträchtlich. Änderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen in unserer schönen Heimat haben wesentliche Konsequenzen. Immer mehr Rentner stehen einer immer kleiner werdenden Gruppe jüngerer gegenüber. Die Einwohner Deutschlands sind älter als das arithmetische Mittel der anderen Staaten in Europa, in 2060 wird geschätzt jeder 3. älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Finanzierungsschätze Castrop-Rauxel

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist die konventionelle Anfängerimmobilie. Geeignet für Anleger, die bis jetzt im Immobilienkapitalanlagegebiet noch keine Praxis gesammelt haben.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Besprechungstermin vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Planen Sie eine lukrative Geldanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie ideal.

Seit 1999 im zweijährigen Takt Erhebung und Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Im Jahr 2015 stellte sich die Sachlage folgendermaßen dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  • Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. Deutlich mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerung stagnierte.
  • Unübersehbar ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Geburtstag eine unübersehbar größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern gleichen Alters andererseits „bloß“ 31 %. Mögliche Erklärung für diesen Umstand, dass besonders häufig die Angetraute des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag beispielsweise in Gemeinschaft mit der Fürsorge übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind im Regelfall hingegen verwitwet.

Ihr Service rund um die Immobilie

Warum es sich heute noch immer rentiert in Pflegeheime sein Geld zu investieren. Seniorenresidenz kaufen! Pflegeheimprojekte werden zunehmend in einzelne Appartements aufgeteilt und an Privatanleger verkauft ? kein Vermietungsstress und verbrieften Ertrag eingeschlossen. Alle beteiligten Seiten erreichen mehr. Pflegeheimplätze sind in vielen Städten knapp, es fehlt schlicht an genügend Heimplätze. Das Kapital wird zukünftig öfter bei Kleinanlegern eingeworben und in großem Umfang in den Bau neuer Pflegewohnungen gesteckt. Ein einzelnes Appartement können Kleinanleger gut bezahlen, der Pächter des Pflegeheims trägt Sorge für eine möglichst vollständige Appartmentvermietung , Instandhaltung und die auf Dauer angelegten Belegungsverträge mit dem Betreiber bedeuten sichere Renditen durchschnittlich um fünf Prozent.

Pflegeappartment

***Lebenserwartung und Altersvorsorge***!

In Pflegewohnungen anlegen! Warum? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Pflegeappartements im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als Bundesschatzbriefe. In erster Linie für unsichere Investoren, die eine gute Kapitalanlage brauchen. Sobald die Mieten steigen, so verdienen Inhaber eines Appartments natürlich. Zu erwartende Aufwertungen bei Immobilienprojekten lassen die Vorausschau zu, dass der Verkauf mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Ertrag denkbar ist. Hohe Ausbeuten und schöne Wertsteigerungen kann heute ideal mit der Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage erzielt werden. Nicht erst seit dem Untergang von Lehman Brothers wächst der Stellenwert von Zinshäuser als das geeignete Anlageobjekt. Interessante Gewinnspanne mit normalen Appartements zu machen ist in den vorangegangenen fünf Jahren jedoch immer mühsamer geworden. Zukünftig werden immer weniger Appartements von Aufwertungen gewinnen. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringfügigen Risiken sind weitere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit zahlreichen Monden beachtliche Profite. Den meisten kleinen Anlegern ist sie wirklich noch ein eher fremdes Kapitalanlagemodell. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um geniale Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig extrem hochspannender Gewinnmarge.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Pflegeimmobilie:

Die Senioren in Deutschland leben heutzutage länger als vor Hundert Jahren. Die Ausweitung an Lebenszeit führt zu den positiven Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Rentnergeneration erleben können. Zugleich nehmen die Gebrechen, welche mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Wunsch nach Pflegeplätzen.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation am Vorsorgemarkt. Sparen in den Bausparvertrag? Zinssparbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Wenn dabei noch ein Zinsertrag herum kommt, wird selbige von Ertrags-Steuer und Inflation aufgezehrt. Wie könnte eine andere Chance aussehen? Anlage in Aktien, Fonds und Zertifikaten, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und an ein erneutes Erleben an das einst hochgelobte „Rendite-Segment“ – Neuer Markt. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut eingesetztes Kapital einzubüßen. Die Geldanlage in ein Altersheim oder in die Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger eine vernünftige Rendite.

Pflegeheime zählen zu den bekanntesten Geldanlagen. Aus welchem Grund werdet ihr euch nun fragen? Die Antwort ist einfach. Ein Anleger der hier Geld anlegt, genießt abgesehen von einer guten Rendite von vielen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Ein typisches Investment in Pflegewohnungen beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Zinssätze im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Der Käufer also Sie als Besitzer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Renditeimmobilie selbst. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Offenbach am Main? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Castrop-Rauxel anzuschaffen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen ermöglichen in der Steuer zu berücksichtigende Aspekte. So können jedes Jahr 2% auf das Gebäude und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie den Kaufpreis finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeeinrichtung kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Erst wenn diese Analysen die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird hier zukünftig in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Ein Käufer wird als Besitzer der Pflegewohnung ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit weggeben, vermachen, in Geld verwandeln.
  • Finanzierungsschätze
    Die Kapitalanlage in „Finanzierungsschätze“ ist und bleibt eine kreative Wahl zur Geldanlage. Wo lassen sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt Ertrag und Schutz besser darstellen.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Sie interessieren sich für eine sichere Investition? Wir haben zusammen mit Experten alles Wissenswerte zum Themenbereich Pflegeimmobilien zusammengefasst. Fordern Sie hier kostenlos und ohne Verpflichtung unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Pflegeappartment