Gebaeude Kaufen

Gebäude Kaufen

Rendite Immobilien kaufen in Brandenburg an der Havel

Der Bedarf an Pflege-Immobilien wächst immens. Die Änderungen an der Altersstruktur haben gravierende Auswirkungen. Eine kleiner werdende Gruppe an jungen Menschen steht in den nicht lange auf sich warten lassenden Jahren einer beträchtlich wachsenden Anzahl an älteren Menschen gegenüber. Die Bürger von Deutschland sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, Berechnungen sehen vorher, dass im Jahr 2060 wird vermutlich jeder 3. über 65 und jeder siebte über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Diese besondere Form der Wahrung von Einkommensquellen für die Zukunft liegt im starken Trend nicht allein wegen des demografischen Wandels, dem ein seit Jahren stets wachsende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Gebäude Kaufen Brandenburg an der Havel

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Objekte haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die anschließend genannten Vorzüge generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Investition nachzudenken.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Seit 1999 wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Nicht zu übersehen ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Geburtstag eine signifikant größere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe im Unterschied dazu „aber nur“ 31 %. Das könnte aber auch daran liegen, dass besonders häufig die Ehefrau des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag Pflegeservice übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind demgegenüber verwitwet. 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen zusammengenommen in Heimen vollstationär betreut: 783 000 (27 %). Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um ein Drittel (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Dieses Wachstum liegt alles in allem stark über der Zukunftserwartung.

Sozialimmobilie als besondere Investition

Für Rendite-Immobilien die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte u.a der Bauzustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie kaufen. Betongold als Investition eignet sich universell für fast alle Investoren.

Brandenburg an der Havel

Baubeginn: hochwertiges Pflegeappartement als renditestarke Kapitalanlage in der Seniorenresidenz!

In Pflegeimmobilien anlegen? Warum? Wieso? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Anlegen in Zinshäusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegewohnungen im Speziellen bringt Erträge oberhalb der allgemeinen Geldentwertung. Besonders geeignet für risikoscheue Privatanleger, die eine sichere Vermögensanlage brauchen. Sobald die Mieten steigen, so verdienen Eigentümer eines Heimplatzes jedenfalls hierbei. Zu erwartende Kaufpreissteigerungen im Immobilienbereich führen dazu, dass für die Zukunft vorhergesagt werden kann, dass eine Veräußerung mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Überschuss möglich ist. Eine Geldanlage in eine Pflegeimmobilie ist somit geeignet, um hohe Gewinnmargen und spannende Performance zu erreichen. Seit dem Untergang von Lehman Brothers erfreuen sich Zinshäuser immer größer werdender Popularität. Interessante Renditen mit normalen Immobilien zu schaffen ist in den letzten 3 Jahren allerdings immer aufwändiger geworden. Es gibt in absehbarer Zeit nur sehr wenige Appartements, die zukünftig bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Unsicherheiten sind sonstige Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erzielen bereits seit vielen Monden ehrfurcht gebietende Einnahmen. Zahlreichen Privatanlegern ist sie allerdings noch ein tendenziell unbekanntes Vorsorgemuster. Hierbei handelt es sich hier um vorzügliche Kapitalanlagemöglichkeiten mit zukünftig extrem hochspannender Gewinnspanne.

Interessante Gewerbeimmobilie

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Diese zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. In diesen Bereich gehören zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Leben wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

Pflegeheime zählen zu den sicheren Renditebringern. Warum können Sie sich nun fragen? Die Antwort ist leicht. Wer als Investor in diesem Fall Kapital einbringt, profitiert abgesehen von einer angemessenen Gewinnspanne von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments hinzugerechnet werden. Dazu zählen Behindertenheime, Sterbehäuser, stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartments nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Gebäude Kaufen
    Investition in „Gebäude Kaufen“ ist und bleibt eine pfiffige Intuition zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer auffallend über der Geldentwertung liegenden Gewinnspanne bei zeitgleich gutem Schutz des investierten Geldes.
  • Stabile Einnahmen
    Das Mietverhältnis wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf die Mieteinnahmen verzichten.
  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung
    Der demographische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einen günstigen Augenblick für eine ertragsstarke und sichere Geldanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, die wachsende Nachfrage nach Pflegeheimen.
  • Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Seniorenresidenz erwerben. Der Besitzer erhält somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit in Geld verwandeln, zum Geschenk machen, vermachen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn eine solche Bewertung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegeimmobilie, denn die komplette Verpachtung ist Aufgabe des Betreibers. Sie leben in Hanau? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Brandenburg an der Havel zu kaufen.
  • Attraktive Renditen
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Mietrenditen zwischen Vier bis Sechs Prozent des Kaufpreises pro Jahr lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und möglichen Steuervorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegewohnungen in 20 Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst refinanzieren.

Der ideale Standort für Pflegeimmobilien

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, analysieren wir Ihre persönlichen Erwartungen und beraten Sie folgend intensiv zu den diversen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potential und die Wertsteigerungsoptionen wesentlich beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab ausführlich von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Kaufentscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erreichen.

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Info Veranstaltungen.

Gebäude Kaufen Brandenburg an der Havel