Geld Anlegen Ohne Risiko

Geld Anlegen ohne Risiko

Kostenlose Kapitalanlage-Beratung

Diese Form der Sicherung von Einnahmen für die Zukunft liegt im starken Trend wegen des Wandels der Altersstruktur , der einen beständigen Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Geld Anlegen ohne Risiko Neubrandenburg

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte ohne Verpflichtung erkundigen möchten oder sich möglicherweise schon für den Kauf einer konkreten Renditeimmobilie entschlossen haben, unterstützen Sie unsere Spezialisten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Seit zwanzig Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • 2015 gab es 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, von ihnen zusammengenommen in Heimen vollstationär betreut: 783 000 (27 %).
  • Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „erst“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig, so wurde andererseits für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Frauen und Männer dieser Generation betrug dabei 66%.
  • Ein stark wachsender Markt: Von 1999 bis 2015 stieg die Menge an Leistungsempfängern gem. SGB XI um mehr als vierzig Prozent.
  • Im Jahr 2015 stellte sich der Zustand folgendermaßen dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.

Für wen sind Renditeimmobilien als Geldanlage vernünftig?

Betongold gilt wie gewohnt als sichere Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Inflationsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch eine zusätzliche Einkommensquelle während des Rentenbezuges dar. Vermietete Immobilien sind außergewöhnliche Geldanlagen. Bei der Konzeption von Immobilien müssen bedeutsame Faktoren beachtet werden, um die langfristige Geldanlage zu gewährleisten. Zu diesen Punkten zählen unter anderem die gründliche Standort- und Marktstudie, die Sicherung von Bauqualität – insbesondere im Hinblick auf die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der an der Errichtung Beteiligten.

Neubrandenburg

Lassen Sie sich von den Vorteilen der Pflegeimmobilie in Neubrandenburg als attraktive Geldanlage überzeugen!

In Pflegeimmobilien anlegen? Wie geht das? Rentiert sich das? Die Vermögensanlage in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen macht sich bezahlt. Insbesondere geeignet für konservative Investoren, die eine sichere Geldanlage benötigen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so profitieren Eigentümer des Heimplatzes aber gewiss hieran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies voraussichtlich mit einer interessanten Aufwertung jederzeit tun. Hohe Gewinne und Performance kann heute trefflich mit der Geldanlage in eine Pflegeimmobilie erreicht werden. Nicht erst seit der Finanzmarktkrise steigt die Neugierde an Zinshäuser als das geeignete Investment. Es ist jedoch schwieriger geworden, um mit Wohnungen eine gute Rendite zu erlangen. Es gibt sehr bald nur sehr wenige Immobilien, die in Zukunft bei Kaufpreissteigerungen gewinnen werden. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden beträchtlichen Gewinnspannen und relativ geringen Risiken sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit zahlreichen Monden überwältigende Einnahmen. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie allerdings nach wie vor eine recht fremdartige Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um ausgezeichnete Kapitalanlagechanceen mit künftig extrem interesse weckender Gewinnmarge.

Der Kauf eines Pflegeappartements im Vergleich zur Eigentumswohnung

Eine Großzahl an Menschen in Deutschland leben in der heutigen Zeit gesünder als zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Ausweitung von Lebensspanne führt zu den schönen Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Herausforderungen, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage? Sparen in Rentenversicherungen? Zinsbriefe und Bausparverträge rentieren um Null. Falls dabei doch noch ein Zinsertrag heraus kommt, wird diese von Steuern und der Geldentwertung aufgezehrt. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und an Erinnerungen an die T-Aktie. Auch aus heutiger Sichtweise gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Eine Geldanlage in ein Seniorenheim oder in die Seniorenresidenz bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Ausbeute.

Pflegeappartements können stationäre Pflegeheime sein. Jene zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den staatlicherseits geförderten Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. In diesen Bereich gehören beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso lokale Pflege-Einrichtungen.

  • Geld Anlegen ohne Risiko
    Ein Investment in „Geld Anlegen ohne Risiko“ ist und bleibt eine kreative Wahl zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des genutzten eigenen Kapitals durch den Kredit führt es zu einer klar über der Teuerung liegenden Ausbeute bei zugleich hohem Schutz des angelegten Kapitals.
  • Ortsunabhängigkeit
    Auch wer nicht vor Ort wohnt kann alle Überschüsse seiner Seniorenresidenz genießen, denn die gewöhnliche Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Nürnberg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Neubrandenburg zu kaufen.
  • Längerfristige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.
  • Teuerungsschutz
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitabschnitt von 5 Jahren für jede Dynamisierung ausgewählt.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren beweisen, wird gebaut.
  • Positive Pflegemarktentwicklung
    Der demografische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bietet Ihnen als Anleger die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende Kapitalanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, so entsteht der wachsende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Staatliche Förderungen
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungen können nur bei förderfähigen Pflegeappartements einbezogen werden. Dazu zählen Behindertenheime, Hospize, psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegeheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Investor bedeutet das, dass hier keine staatlichen Unterstützungen über die steuerrechtlichen hinaus zum tragen kommen.
  • Ansehnliche Renditen
    Stabile Mietrenditen zwischen oftmals Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Marktpreises im Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und steuerlichen Vorteilen darstellen. Daraus ergibt sich folglich, dass sich Seniorenwohnungen schon nach wenigen Jahren großteils selbst bezahlen.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detaillierten Informationen zu allen Vorzügen und auch Risiken einer Pflegeimmobilie als Geldanlage weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Bereich.

Ich habe Interesse an dem Objekt und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Geld Anlegen ohne Risiko Neubrandenburg