Geldanlage Mietwohnung

Geldanlage Mietwohnung

Pflegeappartements in Münster

Mietrendite Seniorenpflegeheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht allein in Zeiten tiefer Zinssätze bleiben (vermietete) Immobilien eine wichtige Anlagemöglichkeit. Dennoch empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Option, um die Rentabilität der Liegenschaft zu ermitteln. Schwerpunktmäßig bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren genutzt.

Geldanlage Mietwohnung Münster

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist die gewöhnliche Anfängerimmobilie. Sie eignet sich hauptsächlich für Anleger, die bisher im Immobilienanlagebereich noch keine Erfahrungen gesammelt haben.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Münster kaufen wollen: Münsters Fachmann steht Ihnen auch hier professionell zur Verfügung.

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passende Objekt in der von Ihnen gewünschten Region. Dabei helfen uns nicht nur unsere lange Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Feingefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Datenveröffentlichung im 2-jährigen Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

Die im Jahre 2009 stationär im Heim kuratierten Frauen und Männer waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige werden im Übrigen eher im Heim vollstationär betreut. Besonders auffallend ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine bedeutend höhere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Altersgruppe. So ist exemplarisch bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters konträr dazu „bloß“ 31 Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass oftmals die Ehefrau des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem beachtlichen Anteil beispielsweise in Kooperation mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind dagegen verwitwet. Während in der Generation 70-75 „nur“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66 Prozent. Mit steigendem Alter sind Einwohner in der Regel eher pflegebedürftig.

Investmentimmobilien und Anlageimmobilien

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Kooperation mit professionellen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über viele Jahre hinaus gesichert. Diese Betreiber der Senioren Immobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, augenblicklich in etwa 4 % und 6 %; machen diese Investmentklasse für Investoren attraktiv.

Rendite berechnen für eine Immobilie – Faustregeln für die Objektauswahl!

In Pflegeheime investieren. Warum? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen rentiert sich. Vor allem für sicherheitsbewusste Privatanleger, welche eine bewährte Vermögensanlage suchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Eigner eines Appartements hierbei. Ein solches Besitztum mit Profit in den Markt geben ist bei den zu erwartenden Wertsteigerungen demnächst zweifelsohne ohne weiteres zu machen. Die Kapitalanlage in eine Renditeimmobilie ist daher mustergültig geeignet, um hohe Verdienste und Wertsteigerungen zu erlangen. Seit unzähligen Jahren sind Gebäude ein hervorragendes Anlageziel und bringen Jahr für Jahr Stabilität und Sicherheit. In den vergangenen fünf Jahren sank die Aussicht, mit normalen Immobilien gute Rendite zu erreichen. Aufwertungen bei Immobilien? In der Zukunft gewinnen nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Gewinnmargen und tendenziell geringen Gefahren sind übrige Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Monden beachtenswerte Erträge. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie wirklich noch ein vergleichsweise fremdartiges Vorsorgemodell. Dabei handelt es sich hier um herausragende Geldanlagechanceen mit zukünftig absolut interesse weckender Gewinnmarge.

Welche Renditeerwartungen haben Pflegeimmobilien?

Ein Trend der vergangenen Jahrzehnte: Investition in Seniorenwohnanlage in Münster? nicht zuletzt vor allem wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur .

Pflegeappartements können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates geförderten Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. In diesen Bereich gehören jedenfalls Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen sowie lokale Pflege-Einrichtungen.

  • Immer noch Einstiegspreise
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Zinssätze und vorhin genauer erklärte Mietrenditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Sie als Eigentümer müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann jedoch nur bei förderfähigen Immobilien einbezogen werden. Dazu zählen Hospize, psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartments nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Kapitalanleger bedeutet das, dass hier nur die steuerrelevanten Möglichkeiten gelten.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als deren Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie zu jeder Zeit vererben, zum Geschenk machen, versilbern.
  • Geldanlage Mietwohnung
    Die Kapitalanlage in „Geldanlage Mietwohnung“ ist und bleibt eine einzigartige Wahl zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich zurzeit Gewinn und Sicherheit besser darstellen.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Inflationsschutz
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die allgemeine Kaufkraftminderung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Miete in periodischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird.

Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Münster

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuerrückerstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Experten bei Ihrer Recherche nach einer Sozialimmobilie zur Kapitalanlage.

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Selektion an Zinshäuser als Investition. Mit Freude unterstützen wir Sie auch bei der Berechnung Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren unterschiedliche Finanzierungen für Sie.

Anlageimmobilien