Guenstig Haus Kaufen

Günstig Haus Kaufen

Pflegeappartements als Kapitalanlage

Diese besondere Form der Absicherung von Verdienst für die Zukunft bildet einen Trend nicht allein wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, der einen beständigen Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Günstig Haus Kaufen Neuss

Ein Haus wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit 2 Prozent über fünfzig Jahre abgeschrieben.

Fordern Sie ohne Verpflichtung das Verkaufsprospekt bei uns an!

Aus Diskretionsgründen ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot vorhandenen Objekte online zu präsentieren. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine direkte Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem gewinnbringenden Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein geeignetes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und umfangreiche Marktkenntnis.

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Pflegeappartement für Investoren!

Datenveröffentlichung im 2-Jahres-Takt zu Pflegebedürftigkeit

  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der Bundesrepublik Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. 35 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb dieser kurzen Periode von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als sechzehn Prozent.
  • Ausgeprägt ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Geburtstag eine bezeichnend höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern gleichen Alters hingegen „bloß“ 31 %. Das könnte aber auch daran liegen, dass in den häufigsten Fällen die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag meistens in Gemeinschaftsarbeit mit Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind in der Regel dahingegen verwitwet.
  • Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim kuratierten Einwohner waren nicht nur merklich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige werden weiterhin eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Anzahl der Pflegebedürftigen um 16%. Bei Prüfung dieses 10-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der vollstationären Pflege ansehnlich.
  • Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen waren jenseits des 65. Lebensjahres oder älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.

Hohe Renditen im Osten und Westen möglich

ETW gelten wie gewohnt als wertbeständige Geldanlage. Sie bieten nicht nur Sicherheit, Schutz vor Geldentwertung und Steuervorteile, sondern stellen auch eine andere Einkommensquelle im Alter dar. Vermietete Immobilien sind ausgezeichnete Geldanlagen. Bei der Konzeption von Immobilien müssen maßgebliche Facetten berücksichtigt werden, um die langfristige Investition zu garantieren. Zu diesen Aspekten gehören vor allem die genaue Standort- und Marktanalyse, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der Objektbeteiligten.

Pflegeappartement

Kosten für die Anlageimmobilien mindern!

In Pflegeappartements investieren! Wie? Und vor allem lohnt das? Investieren in Immobilien im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeimmobilien im Besonderen rentiert sich. In erster Linie für unsichere Investoren, welche eine zuverlässige Kapitalanlage brauchen. Wenn die Teuerung zulangt steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten , so partizipieren Inhaber eines Appartements sicher. Die zu erwartenden Wertsteigerungen bei Immobilienprojekten lassen die Vorausschau zu, dass eine Veräußerung mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss ausführbar ist. Hohe Gewinne und Wertsteigerungen kann mit der Anlage in eine Rendite-Wohnanlage erlangt werden. Nicht erst seit der Hypothekenkrise wächst die Neugierde an Gebäude als das ideale Kapitalanlageziel. Es ist nicht mehr ganz so leicht wie noch 5 Jahre zuvor, um mit schlichten Appartments eine angemessene Rendite zu erwirtschaften. Aufwertungen bei Appartments? In Zukunft profitieren nur noch sehr wenige. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnspannen und relativ geringen Unsicherheiten sind alternative Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahrzehnten eindrucksvolle Überschüsse. Der überwiegenden Zahl an privaten Anlegern ist sie sehr wohl noch eine vergleichsweise fremde Anlageform. Hierbei handelt es sich hier um vorzügliche Geldanlagegelegenheiten mit künftig absolut hochspannender Gewinnmarge.

Ist die Metapher „Betongold” treffend?

Pflegeimmobilien zählen zu den sicheren Kapitalanlagen. Aus welchem Grund könnten Sie sich fragen? Die Antwort ist einfach. Wer als Kapitalanleger hier Kapital einbringt, genießt abgesehen von einer angemessenen Gewinnmarge von vielen anderen Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Diese gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlicherseits zugelassenen Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. Dazu zählen jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Leben sowie lokale Pflege-Einrichtungen.

Der Trend der Zeit: Geldanlage in Sozialwohnungen in Neuss? nicht zuletzt vor allem wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen .

  • Günstig Haus Kaufen
    Die Kapitalanlage in „Günstig Haus Kaufen“ zeichnet sich als einzigartige Idee zur Vermehrung von Geld aus. Durch die Potenzierung des genutzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer deutlich über der Teuerungsrate liegenden Gewinnspanne und dies bei gleichzeitig guter Sicherheit.
  • Minimale Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Staatliche Förderungen intelligent nutzen
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können jedoch nur bei förderfähigen Seniorenwohnungen hinzugerechnet werden. Dazu zählen Sterbehäuser, psychiatrische Einrichtungen, stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime. Bei einem Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegewohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Günstiges Preisniveau
    Der typische Kaufpreis einer Seniorenwohnung liegt meist zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Finanzierungen mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Renditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die gerade jetzt minimalen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerliche Aspekte erreicht werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die von Ihnen zu zahlenden Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren beweisen, wird hier in absehbarer Zukunft in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Ansehnliche Renditen
    Stabile Mietrenditen von oftmals Vier bis Sechs Prozent des Marktpreises im Jahr lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen. So ergibt sich , dass Pflegeappartements in einem Zeitraum von wenigen Jahren oftmals selbst refinanzieren.

Das sollten Kapitalanleger über Renditeimmobilie wissen:

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Neuss