Haus Kaufen Grundstueck

Haus Kaufen Grundstück

Profitieren Sie von unseren hochrentablen Anlageobjekten

Beschäftigen wir uns mit dem Themenbereich:

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Altersstruktur des deutschen Volkes steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und steigert seit mehreren Jahren somit klar prognostizierbar für die nächsten Jahre den Bedarf an Pflegeplätzen und bewirkt deswegen einen neuen Trend.

Haus Kaufen Grundstück Gladbeck

Für Zinshäuser die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Die Renditeimmobilie als Investition eignet sich allgemein für einen Großteil der Anleger.

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Nervenschonend und einfach – Wir empfehlen Ihnen Experten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

Auffällig ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Lebensjahr eine erheblich größere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist exemplarisch bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe hingegen „bloß“ einunddreißig Prozent. Das könnte aber auch vor allem an der Tatsache liegen, dass in den häufigsten Fällen die Lebenspartnerin des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem beachtlichen Beitrag übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich demgegenüber verwitwet. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich handelt es sich um Frauen mit fast zwei Dritteln. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist dies durchaus nicht sonderlich verwunderlich. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um ein Drittel (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Der Zuwachs liegt in letzter Konsequenz weit über der zu erwartenden Alterungsentwicklung. Ein stark wachsender Markt: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Anzahl an Leistungsempfängern gem. SGB XI um mehr als vierzig Prozent. Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen Pflegebedürftigen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt beinahe 37 Prozent.

Haben Sie eine bestimmte Frage? Wir haben eine Antwort!

Erwartungen entsprechend müssen um 15.000 Pflegeplätze je Jahr erschaffen werden. Ohne private Anleger für Altenwohnungen gibt es keine Aussicht, diese Zahl zu erreichen. Kleine Städte und kleine gemeinwohlorientiert e Betreiber besitzen in vielen Fällen nicht die notwendigen Rücklagen, um ältere Gebäude als Senioren Immobilien zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Außerdem können bestehende Pflegeheime durch der geänderten Heimbauverordnung oder dem veränderten Nutzungsverhalten der Senioren nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ersetzt werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher bundesweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach dem beständigen Anlagevehikel suchen, bieten sich Pflegeimmobilien als Kapitalanlage daher an.

In welchen Fällen es sinnvoll sein kann, eine Etagenwohnung zu erwerben!

In Pflegeheime anlegen. Lohnt sich das? Investieren in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeimmobilien im Besonderen garantiert mehrjährigen Zinsertrag. In erster Linie für unsichere Anleger, die eine bewährte Vermögensanlage benötigen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Besitzer eines Appartments jedenfalls hieran. Betongold mit Gewinn zu transferieren ist bei den kommenden Kaufpreissteigerungen demnächst zweifelsohne ohne weiteres zu machen. Eine Geldanlage in ein Zinshaus ist mustergültig geeignet, um hohe Verdienste und Wertsteigerungen zu erarbeiten. Seit einigen Jahrhunderten stellen Wohngebäude hervorragendes Kapitalanlageziel dar und bringen langfristige Solidität. Hohe Gewinnspannen mit einfachen Appartements zu erzielen ist in den vergangenen 8 Jahren jedoch immer mühsamer geworden. Zukünftig werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen etwas abbekommen. Die über dem Durchschnittswert befindlichen enormen Renditen und eher geringen Unsicherheiten sind andere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Bankinstitute erwirtschaften bereits seit vielen Dekaden eindrucksvolle Erlöse. Vielen privaten Anlegern ist sie zugegeben noch eine vergleichsweise unentdeckte Kapitalanlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Kapitalanlageoptionen mit perspektivisch absolut hochspannender Gewinnspanne.

Kein Immobilienkunde? Entdecken Sie weitere Lösungen für jeden Anlegertyp.

Pflegeappartements können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene zählen als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. Dazu gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Leben sowie stationäre Pflege-Einrichtungen.

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Tagesgeld und Fonds bringen kaum Erträge. Falls noch eine Minirendite heraus kommt, wird sie von Inflation aufgefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Aktien, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und zu einem Flashback an die T-Aktie. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Die Kapitalanlage in ein Seniorenheim oder in eine Seniorenresidenz verspricht hingegen einem Anleger ausgezeichnete Sicherheit und Rendite.

  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes in den nächsten Jahren
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine ertragsstarke und sichere Kapitalanlage. Die Gesellschaft wird zunehmend älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Günstiges Preisniveau
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Zinssätze und vorhin genauer erklärte Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Haus Kaufen Grundstück
    Ein Investment in „Haus Kaufen Grundstück“ zeichnet sich als unvergleichliche Intuition zur Geldanlage aus. Wo lassen sich in diesen Tagen Rendite und Sicherheit besser verbinden.
  • Permanente Mieten
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmieter bei einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Investoren erhalten oftmals das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selbst, sondern gleichzeitig auch für Familienangehörige.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Er hat somit alle Rechte eines Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit vererben, verkaufen, weggeben.

Pflegeappartment Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Noch nicht die richtige Anlage-Immobilie entdeckt? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Informieren Sie sich kostenfrei und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Pflegeappartements