Haus Kaufen Privat

Haus Kaufen Privat

Immobilien-Miteigentum

Die Nachfrage an Pflegeimmobilien wächst gewaltig. Der demographische Wandel hat essentielle Folgen. Eine kleiner werdende Gruppe an jüngeren steht weiterhin Jahrzehnten einer erheblich wachsenden Menge an älteren Humanoiden gegenüber. In Europa ist die deutsche Population die Älteste, in 2060 wird geschätzt jeder 3. älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur des deutschen Volkes stieg zugleich der Bedarf an Pflegeheimplätzen und steigert zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und erzeugt infolgedessen eine besondere Tendenz.

Haus Kaufen Privat Neuwied

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden ebenfalls als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die gängige Anfängerimmobilie. Geeignet für Investoren, die bis heute im Immobilienanlagebereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Neuwied kaufen wollen: Neuwieds Fachmann steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Entspannt von zu Hause oder dem Büro aus beraten lassen. Via Desktop-Sharing.

Seit 1999 wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Bundesländer im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

In der Altersgruppe 70 bis unter 75-jährig sind „nur“ 5% pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Lebensjahr ändert sich das schnell und erheblich. In der Generation der über 90-Jährigen sind es bereits 66%. Ergo, mit steigendem Lebensalter steigt das Risiko pflegebedürftig zu werden disproportional an. Der Wachstumsmarkt: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung gem. § 109 SGB XI beziehen um mehr als vierzig Prozent. Ausgeprägt ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Lebensjahr eine außerordentlich höhere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern in der gleichen Altersgruppe im Unterschied dazu „bloß“ 31 Prozent. Zu beachtender Faktor ist jedoch, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Beitrag beispielsweise in Gemeinschaft mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind hauptsächlich im Unterschied dazu Witwen. Es waren im Dezember 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren 2,02 Millionen Bürger pflegebedürftig. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige. Die 2009 vollstationär in Heimen versorgten Frauen und Männer waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige werden im Übrigen eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut.

Gut vermietete 2 Zimmer-Maisonette Etagenwohnung mit Blick ins Grüne

Eigentumswohnungen gelten unverändert als stabile Geldanlage. Sie bieten nicht nur Stabilität, Schutz vor Teuerung und Steuervorteile, sondern stellen auch eine andere Einkommensquelle in der Rentenzeit dar. Vermietete Immobilien sind hervorragende Kapitalanlagen. Bei der Planung von Immobilien müssen entscheidende Facetten beachtet werden, um die nachhaltige Kapitalanlage zu gewährleisten. Zu diesen Punkten gehören ebenfalls die genaue Standort- und Marktanalyse, die Sicherung der Bauqualität – gerade im Hinblick auf die sich konstant veränderndden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Auswahl der Objektbeteiligten.

Neuwied

Frauen investieren anders aber nur ein bisschen!

In Pflegewohnungen investieren? Weshalb? Funktioniert das? Ein Investment in Häuser im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Besonderen lohnt sich in der heutigen Zeit. In erster Linie für unsichere einzelne Anleger, die eine sichere Geldanlage brauchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Besitzer eines Appartments zweifellos hierbei. Wer seinen Grundbesitz abgeben will, kann dies vermutlich mit einer netten Aufwertung sehr oft tun. Die Geldanlage in eine Pflegeimmobilie ist aus diesem Grund unübertroffen geeignet, um hohe Renditen und Wertzuwächse zu erarbeiten. Schon seit vielen Dutzend Jahren sind Wohnungen das beste Renditeobjekt und bringen über viele Jahre Stabilität. In den vorangegangenen 10 Jahren reduzierten sich die Aussichten, mit normalen Immobilien eine interessante Gewinnspanne zu erzielen. Es gibt bald nur sehr wenige Appartements, die in Zukunft bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und eher geringfügigen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erzielen bereits seit vielen Monden grandiose Erlöse. Vielen kleinen Investoren ist sie aber nach wie vor ein tendenziell exotisches Vorsorgeschema. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um außerordentliche Kapitalanlagemöglichkeiten mit perspektivisch enorm starker Rendite.

Statistische Daten des Pflegemarkts in Neuwied

Der Trend der Zeit: Geldanlage in Seniorenwohnungen in Neuwied? nicht zuletzt vor allem weil heute klar wird, dass die älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Population dazu führt, das zukünftig abrufbare Kapazitäten nicht reichen werden.

Die Menschen leben in der jetzigen Zeit länger und gesünder als noch vor Hundert Jahren. Diese Ausweitung an Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine fitte Rentnergeneration erleben können. Zugleich nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

  • Längerfristige Mieten
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmieter und einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer , auf jeden Fall bei förderfähigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Die komplette Nebenkostenabrechnung und Mietersuche sind Aufgabe des Pächters
  • Schutz vor Inflation
    Mietverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Häufig sind Zeitspannen über fünf Jahre angelegt.
  • Entwicklung im Pflegemarkt in den nächsten Jahren
    Der demographische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet dem Anleger einen günstigen Augenblick für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Fazit: Die Menschen werden tatsächlich demzufolge ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Haus Kaufen Privat
    Investition in „Haus Kaufen Privat“ ist und bleibt eine unvergleichliche Intuition zur Geldanlage. Wo lässt sich dieser Tage Gewinn und Sicherheit besser darstellen.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    Gesicherte Mietrenditen zwischen zumeist Vier bis Sechs % des Marktpreises p.a. lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten steuerlichen Vorteilen darstellen.
  • Günstiges Preisniveau
    Der typische Kaufpreis einer Pflegeimmobilie liegt meist zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Wirklich günstige Finanzierungsangebote und wie oben gezeigten Mietrenditen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Hinzu kommt die gerade jetzt niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Finanzierung aus.

Die Sozialimmobilie kann leicht erworben werden

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Wenn Sie ohne Zeitverzug über neue Angebote auf dem Laufenden gehalten werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Vormerkung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Gelegenheit und wir melden uns unverzüglich bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Senioren Immobilien zurück.

Wir erläutern Ihnen nachfolgend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Kapitalanlage Pflege Immobilie fokussieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Neuwied