Ich Will Eine Wohnung Kaufen

Ich will eine Wohnung Kaufen

Pflegeimmobilien -renditestarke und inflationsgeschützte Kapitalanlage

Wieso sich eine Pflegeimmobilie für einzelne Kapitalanleger rentiert? Es boomt das Angebot für Pflegeimmobilien. Spezialisten begründen hier wovon eine Einnahme bei der Kapitalanlage in eine Sozialimmobilie abhängig ist.

Ich will eine Wohnung Kaufen Ulm

Für Renditeobjekte ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf eines Renditeobjektes muss der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Eine Anlageimmobilie als Investition eignet sich allgemeingültig für fast alle Anleger.

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Mitteilung von Statistikdaten zur Pflegestatistik nach SGB XI im zweijährigen Takt

  • Im Dezember 2015 waren in Deutschland etwa 2,9 Millionen Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  • Im Jahr 2015 stellte sich der Zustand wie folgt dar: 83 Prozent aller Pflegebedürftiger waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei dieser langfristigen Auswertung wuchs der Anteil der stationären Pflege ansehnlich.

Aktuelle Angebote im Überblick

Seit jeher haben sich Immobilien als eine nicht weniger dauerhafte wie wertbeständige Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes viel initiieren. Das gilt für die beständige Altersabsicherung über den Vermögensaufbau bis hin zur Geldanlage, die vorerst fremdvermietet und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Kapitalanlage ist die ETW genauso gut geeignet wie ein Ferienhaus. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Kapitalanlageklasse lässt sich eine dauerhaft gute bis sehr gute Rendite erzielen, und Sozialimmobilien als Investition sind heutzutage eine ganz sichere Geldanlage. Zu den Rahmenbedingungen von Immobilien gehört ihre stabile Renditeerwartung. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich abgekoppelt von immer wiederkehrenden Schwankungen am Geldmarkt. Immobilien überleben im wahrsten Sinne des Wortes Inflationen und Deflationen. Nicht ohne Grund werden sie oft als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgezielt. Auch in schwierigen Zeiten wird seiner Wertstabilität wegen am ehesten in Goldbarren investiert. Die Immobilie bündelt mit der bildlich dargestellten Robustheit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Altenwohnungen

Fordern Sie jetzt unverbindlich weitere Informationen an!

In Seniorenwohnungen anlegen. Anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen macht sich bezahlt. Vor allem für risikoaverse Investoren, die eine sichere Kapitalanlage suchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Vermieter des Appartments natürlich hieran. Betongold mit Profit veräußern ist bei den kommenden Kaufpreissteigerungen in der Zukunft zweifelsohne ohne Bedenken schaffbar. Eine geeignete Chance um hohe Reinerlöse und Interesse weckende Wertzuwächse zu ergattern ist die Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Schon seit vielen Hundert Jahren sind Wohngebäude ein hervorragendes Anlagevehikel und bringen Jahr für Jahr Stabilität. Gute Gewinnspannen mit schlichten Wohnungen zu erwirtschaften ist in den verflossenen fünf Jahren und in jedem folgenden Jahr immer strapaziöser geworden. Bald sind es nur sehr wenige Appartments, die in absehbarer Zeit bei Aufwertungen Anteil haben werden. Die über dem Mittelwert liegenden immensen Gewinnmargen und relativ geringfügigen Gefahren sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden gloriose Einnahmen. Den meisten Privatanlegern ist sie zugegeben nach wie vor ein relativ unentdecktes Vorsorgeprozedere. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um ausgezeichnete Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig enorm interesse weckender Gewinnmarge.

Immobilien zur Investition als Assetklasse

Pflegeimmobilien gehören zu den bekanntesten Anlagen. Warum könnten Sie sich jetzt fragen? Die Antwort ist leicht. Eine Person die in diesem Fall anlegt, genießt abgesehen von einer angemessenen Gewinnspanne von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Doch wie sieht die heutige Situation aus? Sparen in Rentenversicherungen? Zinsbriefe und Rentenfonds rentieren nahe Null. Falls dabei noch Zinsertrag herum kommt, wird selbige von Inflation gefressen. Welche anderen Optionen gibt es? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und an ein Wiedererleben an die T-Aktie. Auch aus heutiger Sichtweise gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Die Kapitalanlage in ein Altenheim beziehungsweise der Seniorenresidenz verspricht hingegen dem Kapitalanleger passable Rendite.

Eine Entwicklung dieser Zeit: Kapitalanlage in Pflegeheim in Ulm, nicht zuletzt sondern auch wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur in speziellen Pflegeheimen.

  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungen können ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegewohnungen berücksichtigt werden. Es handelt sich hierbei um stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Einrichtungen, Behindertenheime, Hospize. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Verheißungsvolle Entwicklung des Pflegemarktes in den kommenden Jahrzehnten
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen einen günstigen Augenblick für eine effektive Kapitalanlage. Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, so entsteht der wachsende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Stabile Einnahmen
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmietvertrag und einer Vertragslaufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer bereits vorgesehenen Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer , zumindest bei förderfähigen Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Belegungsrecht
    Investoren haben häufig das besondere Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. In vielen Fällen gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer daselbst, sondern auch für Familienangehörige.
  • Ich will eine Wohnung Kaufen
    Ein Investment in „Ich will eine Wohnung Kaufen“ ist und bleibt eine unvergleichliche Wahl zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des genutzten Eigenkapitals durch den Kredit führt es zu einer weit über der Teuerung liegenden Ausbeute und dies bei zeitlich übereinstimmend gutem Schutz des investierten Kapitals.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Der neue Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit in Geld verwandeln, vermachen, zum Geschenk machen.

Pflegeimmobilien allgemein

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Mit individuellen Angeboten unserer Kapitalanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Geld sicher und rentabel an.

Altenwohnungen