Immobilien Deutschland

Immobilien Deutschland

Fünf beliebte Anlage-Möglichkeiten: Verteilen bringt Sicherheit

Gesicherte Mieteinnahmen auch bei Leerstand. Jetzt unverbindlich informieren! Mietsicherheit:

Mit dem demografischen Wandel änderte sich der Bedarf an Pflegeheimplätzen und bildet ebenso auch prognostizierbar für die nächsten Jahre die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bewirkt darum einen neuen Trend.

Immobilien Deutschland Landshut

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Investition ist die geläufige Neueinsteigerimmobilie. Sie eignet sich vor allem für Anleger, die bis zum jetzigen Zeitpunkt im Immobilienanlagebereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Nach Ihren Wünschen suchen wir das passende Objekt in der von Ihnen gewünschten Region. Dabei helfen uns nicht nur unsere lange Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Fingerspitzengefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Informieren Sie sich kostenlos und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt unverbindlich vor.

Seit 1999 im zweijährigen Takt Bekanntgabe der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

Stark gewachsene Nachfrage: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung gem. SGB XI beziehen um mehr als vierzig Prozent. Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Anbetracht der höheren Lebenserwartung ist es aber nicht sonderlich erstaunlich. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Dieses Wachstum liegt in letzter Konsequenz weit über der Bevölkerungsstatistik.

Professionelle Maklerleistungen rund um die Pflegeimmobilie

Zinshäuser gelten unverändert als stabile Geldanlage. Die Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Schutz vor Geldentwertung und steuerliche Vorzüge, sondern stellen auch eine sonstige Einkommensquelle in der Rentenzeit dar. Vermietete Immobilien sind außerordentliche Kapitalanlagen. Bei der Entwicklung von Immobilien müssen maßgebliche Facetten berücksichtigt werden, um die nachhaltige Investition zu garantieren. Zu diesen Aspekten gehören vor allem die sorgfältige Standort- und Marktanalyse, die Einhaltung von Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich konstant veränderndden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie eine gute Selektion der an der Errichtung des Immobilienobjektes beteiligten Firmen.

Vergolden Sie Ihre Werte in Immobilien-Betongold!

In Seniorenwohnungen investieren. Warum? Wieso? Ein Investment in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen rentiert sich. Vor allem für Anleger, die eine verlässliche Vermögensanlage brauchen. Steigen die monatlichen Mieten , so partizipieren Halter eines Appartements ohne Zweifel hieran. Dieses Grundeigentum mit Profit abgeben ist bei den kommenden Aufwertungen in absehbarer Zeit außer Zweifel kurzerhand zu schaffen. Die Investition in ein Zinshaus ist aus diesem Grund vorbildlich geeignet, um hohe positive Ergebnisse und Wertsteigerungen zu erlangen. Nicht erst seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wächst die Popularität von Wohnungen als das geeignete Anlageobjekt. Hohe Gewinnspanne mit gewöhnlichen Häusern zu erreichen ist in den vorangegangenen drei Jahren allerdings immer strapaziöser geworden. Bald sind es nur noch eine niedrige Zahl von Immobilien, die demnächst bei Preissteigerungen profitieren werden. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden hohen Renditen und eher geringen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit vielen Jahren imposante Gewinne. Den meisten kleinen Anlegern ist sie wirklich noch ein eher unentdecktes Anlageschema. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um fabelhafte Kapitalanlagegelegenheiten mit zukünftig extrem interesse weckender Gewinnmarge.

Erstklassige 2-Zimmer Wertanlage im 3. Stock

Pflegeappartements gehören zu den sichersten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich nun fragen? Die Antwort wird einfach. Eine Person die hier Kapital einbringt, profitiert abgesehen von einer angemessenen Ausbeute von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

Bei einer großen Anzahl an Kapitalanlegern fortwährend leidlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds und bekannten Family Offices schon seit über dreißig Jahren dagegen als ein lohnendes Kapitalanlageziel bekannt. Die traurige Praxis sieht wie folgt aus. Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Rentenvorsorge. Zukünftig gilt: Es droht eine massive Vorsorgelücke, denn allein die gesetzliche Rente wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Sie gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates zugelassenen Geldanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Dazu zählen beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Leben sowie stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Geförderte Anlageform
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann jedoch nur bei förderfähigen Seniorenwohnungen berücksichtigt werden. Dazu zählen Sterbehäuser, Behindertenheime, psychiatrische Einrichtungen, stationäre Pflegewohnheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Investoren erhalten das vorteilhafte Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Immobilie derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer daselbst, sondern auch für nahe Angehörige.
  • Günstiges Preisniveau!
    Ein typisches Investment beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Finanzierungsangebote im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die aktuell fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede langjährige Finanzierung aus.
  • Regional denken – Überregional handeln
    Der Kapitalanleger also Sie als Besitzer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegewohnungen . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Solingen? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Renditeimmobilie in Landshut zu kaufen.
  • Inflationsschutz
    Pachtverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Gewöhnlich werden solche Zeiträume über fünf Jahre angelegt.
  • Immobilien Deutschland
    Ein Investment in „Immobilien Deutschland“ ist und bleibt eine einzigartige Wahl zur Geldanlage. Durch die Hebelung des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer klar über der Inflation liegenden Gewinnspanne und dies bei in demselben Augenblick gutem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen realisieren steuerlich zu berücksichtigende Aspekte. So können Jahr für Jahr 2 Prozent auf das Gebäude und sogar 10 Prozent auf die Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.

Warum Investments in Renditeimmobilie lukrativ sind:

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Aus Diskretionsgründen ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot befindlichen Objekte online zu zeigen. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine unmittelbare Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem lukrativen Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein geeignetes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierte Dienstleistung auf Kreativität und umfangreiche Marktkenntnis.

Seniorenresidenz