Immobilien Investment

Immobilien Investment

Das Pflegeappartement als Kapitalanlage

Garantierte Mieteinnahmen auch bei Leerstand. Lassen Sie sich unverbindlich informieren! Sicherheit durch langjährige Miete:

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes änderte sich auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und verändert damit klar prognostizierbar den Anspruch nach Pflegeplätzen und bewirkt daher einen neuen Trend.

Wann und weshalb sich eine Pflege-Immobilie für Privatanleger rechnet? Es boomt der Markt für Pflegeimmobilien. Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn erfahrene Spezialisten begründen jetzt von welchen zu beachtenden Faktoren ein Erlös bei Erwerb einer Pflege-Immobilie abhängt.

Immobilien Investment Göppingen

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Geldanlage ist sie die geläufige Einsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis heute im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht so sachkundig sind.

Entspannt von zu Hause oder dem Büro aus beraten lassen. Via Desktop-Sharing.

Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich! Gerne übersenden wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  1. 2015 waren 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, von ihnen alles in allem in Heimen vollstationär versorgt: 783 000 (27 %).
  2. Im Dezember 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger der Bundesrepublik pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist dies allerdings nicht sonderlich verwunderlich.
  3. 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in der Bundesrepublik Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb einer kurzen Phase von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.

Das ist eine sichere Kapitalanlage: Pflegeimmobilie

Aus welchem Grund es sich jetzt noch immer rentiert in Seniorenresidenzen sein Geld Gewinn bringend zu verwenden. Pflegeimmobilie kaufen? Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden häufiger in einzelne Apartments unterteilt und an einzelne Kapitalnleger verkauft – kein Stress mit der Vermietung und garantierte Rendite inklusive. Alle beteiligten Seiten gewinnen. In zahlreichen Städten fehlen schon seit mehreren Jahren an Plätzen ergo ausreichend Pflegeheimplätzen. Das benötigte Geld wird heute und in Zukunft häufig bei den Privatanlegern eingeworben und großzügig in den Bau neuer Pflegeheime investiert. Ein einzelnes Pflegeappartment können Privatanleger gut bestreiten, der Betreiber des Pflegeheims trägt Sorge für eine möglichst vollständige Zimmervermietung sowie Instandhaltung und die langfristigen Mietverträge mit dem Pächter versprechen sichere Erträge von 4 – 6 %.

Pflegeappartement kaufen!

In Pflegeheime anlegen? Wieso? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Speziellen rentiert sich in der in der von minimalen Zinsen geplagten Zeit. Vor allem für vorsichtige Investoren, die eine erprobte Finanzanlage ihr Eigen nennen wollen. Wenn der Preisauftrieb eintritt steigen die von den Mietern aufzubringenden Monatsmieten an, so verdienen Halter eines Appartements . Die in den vergangenen 180 Monaten gemessenen Aufwertungen im Immobilienbereich lassen die Vorausschau zu, dass eine Veräußerung mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Überschuss ausführbar ist. Eine optimal geeignete Idee um hohe Resultate und Interesse weckende Performance zu erzielen ist die Kapitalanlage in ein Renditeobjekt. Vor allem nach der globalen Banken- und Finanzkrise erfreuen sich Wohngebäude einer steigenden Wichtigkeit. Es ist nicht ganz so leicht wie noch 10 Jahre zuvor, um mit schlichten Appartments gute Rendite zu erreichen. Aufwertungen bei Appartements? In voraussehbarer Zeit messbaren Anteil haben nur noch sehr wenige. Die über dem Mittelwert befindlichen immensen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind zusätzliche Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit zahlreichen Monden überwältigende Erlöse. Den meisten privaten Investoren ist sie bei allem Verständnis noch eine tendenziell fremde Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um außerordentliche Kapitalanlageoptionen mit künftig extrem faszinierender Gewinnspanne.

Erprobte Strategien zur optimalen Ausschöpfung des Wertpotenzials

Pflegeappartements können stationäre Pflegeheime sein. Diese gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat legitimierten Geldanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. In diesen Bereich zählen jedenfalls Altenwohnheime, betreutes Leben sowie lokale Pflegeeinrichtungen.

Die Senioren in Deutschland leben in der jetzigen Zeit viel länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Die Verlängerung der Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit einem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Pflegeheime gehören zu den sichersten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund wirst du nun fragen? Die Lösung wird einfach. Ein Anleger der in diesem Fall Kapital einbringt, genießt abgesehen von der guten Gewinnspanne von vielen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige dieser Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren erhalten häufig das Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung der gleichen Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger selber, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird der Bau starten.
  • Schutz vor Inflation
    Die Mietverträge sind an die allgemeine Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in regelmäßigen Intervallen an steigende Preise angepasst wird. Zumeist sind Intervalle über fünf Jahre angelegt.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Immobilien Investment
    Investition in „Immobilien Investment“ ist und bleibt eine pfiffige Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Inflation liegenden Rendite bei im selben Augenblick guter Sicherheit.
  • Regional Unabhängig
    Der Käufer beziehungsweise Eigentümer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegewohnung . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Tübingen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegeimmobilie in Göppingen zuzulegen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Schon um 80.000 Euro geht es los. Viele Pflegewohnungen liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Finanzierungen und die oben gezeigten Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die aktuell fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede langjährige Finanzierung aus.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungprogramme können immer nur bei förderungswürdigen Immobilien berücksichtigt werden. Dazu zählen Behindertenheime, stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Kliniken, Hospize. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt der Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.

Pflegeappartements als Kapitalanlage in Göppingen

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Gerne informieren wir sie ohne Verpflichtung zu diesem Angebot.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Göppingen