Immobilien Koeln Mehrfamilienhaus

Immobilien Köln Mehrfamilienhaus

Seniorenwohnung kaufen – Barrierefreie Wohnungen finden

Garantierte Mieteinnahmen auch bei Leerstand. Erhalten Sie unverbindlich benötigte Information! Sicherheit durch konstante Miete:

Diese besondere Form der Sicherstellung von Verdienst für die Zukunft stellt einen aktuellen Trend dar wegen des demografischen Wandels, dem ein seit Jahren wachsender Bedarf an Pflegeplätzen folgt.

Die Nachfrage an Sozialimmobilien wächst unglaublich. Veränderungen an der Zusammensetzung der lebenden Altersklassen haben schwerwiegende Folgen. Mehr und mehr Rentner stehen einer kleineren Gruppe jüngerer gegenüber. Deutschlands Bevölkerung ist die älteste in Europa, Berechnungen gehen davon aus, dass in 2060 wird aller Voraussicht nach jeder 3. älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen in den nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Immobilien Köln Mehrfamilienhaus Bielefeld

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit 2 Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Immobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Sie wollen mehr über das Thema „Investition in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Sie haben noch nichts Geeignetes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Angebot und helfen Ihnen gerne bei der Recherche.

Veröffentlichung von Statistik im 2-Jahres-Rhythmus zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

  1. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen im Zeitraum von gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Begutachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die vollstationäre Pflege im Heim an Relevanz gewonnen.
  2. Augenfällig ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Altersjahr eine deutlich größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Altersgruppe. So liegt zum Beispiel bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters hingegen „lediglich“ einunddreißig Prozentpunkte. Einer der Hauptgründe ist natürlich, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem großen Beitrag Pflegeservice übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind in der Mehrzahl der Fälle dahingegen verwitwet.
  3. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon zusammengenommen in Heimen stationär betreut: 783 000 (27 %).
  4. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „lediglich“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig, so wurde währenddessen für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Leute dieser Alterklasse betrug dabei sechsundsechzig Prozent.
  5. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 32,4 % (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Steigerung liegt zu guter Letzt stark über der Zukunftserwartung.

Investitionsangebote / Maklerhinweis

Im direkten Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über eine große Zahl von Jahre hinaus sicher. Diese Betreiber der Seniorenwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, augenblicklich schätzungsweise 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Investoren interessant.

„Allen Menschen Zugang zu Anlage-Immobilien ermöglichen“!

In Seniorenresidenzen anlegen. Warum? Wieso? Rentiert das? Die Investition in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Speziellen bedeutet mehr Erträge als Bundesschatzbriefe. In erster Linie für risikoaverse einzelne Kapitalnleger, welche eine bewährte Vermögensanlage haben wollen. Wenn der Preisauftrieb durchgreift steigen die zu entrichtenden monatlichen Mieten an, so partizipieren Eigner des Appartments ohne Frage hierbei. Die zu erwartenden Wertsteigerungen im Immobilienbereich lassen die Prognose zu, dass ein Verkauf mit hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Überschuss denkbar ist. Die optimal passende Möglichkeit um hohe Ausbeute und hochspannende Wertsteigerungen zu erzielen ist eine Investition in eine Rendite-Wohnanlage. Vor allem nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers erfreuen sich Zinshäuser immer größerer Popularität. Angemessene Renditen mit schlichten Immobilien zu erreichen ist in den letzten zehn Jahren allerdings immer strapaziöser geworden. In prognostizierbarer Zeit werden immer weniger Häuser von Wertsteigerungen partizipieren. Die über dem Mittelwert befindlichen immensen Renditen und verhältnismäßig geringfügigen Risiken sind weitere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Bankinstitute erwirtschaften schon seit zahlreichen Jahrzehnten eindrucksvolle Erlöse. Vielen Privatanlegern ist sie wirklich nach wie vor ein recht fremdes Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Investitionsmöglichkeiten mit zukünftig absolut interesse weckender Gewinnspanne.

Kapital braucht ein Fundament

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus? Geld anlegen in Versicherungen? Tagesgeld und Rentenfonds bringen kaum Erträge. Falls ein Zins herum kommt, wird selbige von Ertrags-Steuer und Inflation gefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktien-Fonds und Derivate, führt bei zahlreichen Investoren zu Stirnrunzeln und zu einem Flashback an den Neuen Markt und seinen Absturz. Auch aus heutiger Perspektive gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Eine Investition in ein Altersheim beziehungsweise in die Pflegewohnung verspricht hingegen dem Kapitalanleger eine vernünftige Rendite.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten Geldanlagen. Warum können Sie sich jetzt fragen? Die Antwort ist leicht. Wer als Kapitalanleger hier Kapital einbringt, lebt abgesehen von der guten Gewinnmarge von vielen weiteren Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Positive Pflegemarktentwicklung in den kommenden Jahrzehnten
    Der demographische Wandel ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet dem Anleger die Chance für eine ertragreiche Investition. Fazit: Die Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Investoren haben das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Grundbucheintrag
    Ein Käufer wird als Besitzer der Renditeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit vermachen, verkaufen, zum Geschenk machen.
  • Immobilien Köln Mehrfamilienhaus
    Investition in „Immobilien Köln Mehrfamilienhaus“ ist und bleibt eine pfiffige Idee zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer deutlich über der Teuerungsrate liegenden Gewinnspanne bei zeitlich übereinstimmend guter Sicherheit.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird gebaut.

Renditeimmobilien in Bielefeld kaufen

Wir sind spezialisiert auf das Investment und die Vermittlung von Wohn- und Gewerbeimmobilien als Geld- und Vermögensanlage.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bielefeld