Immobilien Mit Rendite

Immobilien mit Rendite

Pflegeimmobilie kaufen – Bayern

Der Bedarf an Sozialimmobilien steigt gravierend an. Die Änderungen an der Zusammensetzung der lebenden Altersklassen haben schwerwiegende Folgen. Mehr und mehr Rentner stehen einer kleineren Gruppe jüngerer gegenüber. Deutschlands Population ist die älteste im Abendland, Auswertungen sehen vorher, dass im Jahre 2060 wird aller Voraussicht nach jeder 3. älter als 65 und jeder siebte über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Anzahl an Pflegebedürftigen in den nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Immobilien mit Rendite Gelsenkirchen

Für Anlage-Immobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie sollte unter anderem der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Ein Zinshaus als Geldanlage eignet sich generell für fast alle Anleger.

Noch nicht die richtige Anlage-Immobilie gefunden? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Gelsenkirchen kaufen wollen: Gelsenkirchens Profi steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Planen Sie eine gewinnbringende Kapitalanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie ideal.

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  • Es waren 2015 in Deutschland 2.860.000 Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren 2,02 Millionen Leute pflegebedürftig. Anstieg mehr als vierzig Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!
  • Unübersehbar ist, dass Frauen ab annäherungsweise dem achtzigsten Lebensjahr eine signifikant größere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So ist exemplarisch bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters im Gegensatz dazu „bloß“ einunddreißig Prozentpunkte. Mögliche Erklärung für diese Befindlichkeit, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Anteil besonders häufig in Gemeinschaftsarbeit mit Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind größtenteils im Gegensatz dazu Witwen.
  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Menschen, die gepflegt werden müssen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei dieser Auswertung hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen.

Etagenwohnungen zum Kauf

Aus welchem Grund es sich jetzt schon lohnt in Seniorenresidenzen Geld Gewinn bringend zu verwenden. Pflegewohnung als Altersvorsorge kaufen! Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden häufiger als einzelne Appartements an einzelne Anleger verkauft – kein Stress mit der Vermietung und gesicherten Gewinn inklusive. Für Projektant und Anleger ertragreich. Plätze in Pflegeheimen sind in vielen Städten fast vollständig belegt, es fehlen schlicht genügend Plätze. Kapital wird heute und zukünftig häufig von Anlegern eingesammelt und enorm in den Ausbau investiert. Privatanleger sind häufig in der Lage zumindest ein einzelnes Appartement zu bestreiten – die Betreibergruppe übernimmt dabei alle typischen Aufgaben wie die möglichst nachhaltige Appartmentvermietung und Instandhaltung. Gesicherte Erlöse über 4 Prozent machen es dem Anleger schmackhaft sich intensiv mit einem solchen Anlageprodukt auseinander zu setzen.

Formeln: Rendite berechnen für Ihre Immobilie – was müssen Sie beachten?!

In Seniorenresidenzen investieren? Warum? Wieso? Funktioniert das? Ein Investment in Zinshäuser im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Besonderen bringt langen Zins. Vor allem für sicherheitsbewusste Geldgeber, welche eine bewährte Geldanlage suchen. Wenn der Preisauftrieb durchgreift steigen die von den Mietern zu zahlenden Mieten , so verdienen Vermieter eines Appartements selbstredend hieran. Die zu erwartenden Aufwertungen im Immobilienbereich lassen die Voraussage zu, dass eine Veräußerung mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Überschuss ausführbar ist. Die Anlage in ein Zinshaus ist somit sehr gut geeignet, um hohe Verdienste und attraktive Performance zu erreichen. Seit einigen Jahrhunderten sind Immobilien das beste Anlageobjekt und bringen Jahr für Jahr Beständigkeit. Es ist aber schwer geworden, mit Wohnungen eine hohe Ausbeute zu erzielen. Kaufpreissteigerungen bei Appartments? In Zukunft etwas abbekommen nur noch sehr wenige. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden beachtlichen Gewinnspannen und tendenziell geringen Risiken sind übrige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit vielen Dekaden nennenswerte Gewinne. Den meisten kleinen Anlegern ist sie aber nach wie vor ein eher unentdecktes Vorsorgemuster. Hierbei handelt es sich hier um grandiose Geldanlagegelegenheiten mit künftig enorm hochinteressanter Gewinnmarge.

Rendite Immobilien in Gelsenkirchen

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus. Geld anlegen in Lebensversicherungen? Tagesgeld und Rentenfonds rentieren nahe Null. Wenn dabei Ertrag herum kommt, wird diese von der Inflation aufgefressen. Der Plan B: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Anlegern zu Stirnrunzeln und an Erinnerungen an den Neuen Markt und seinen Fall der unzählige Millionen an Anlegergeldern binnen weniger Monate pulverisierte. Auch aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr . Die Geldanlage in ein Altersheim oder in eine Pflegewohnung bedeutet für dich als Kapitalanleger eine passable Rendite.

Bei etlichen Anlegern immer noch leidlich unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds sowie größeren Family Offices bereits seit den Achtzigern dagegen als ein erfolgversprechendes Kapitalanlageziel genutzt. Die Praxis : Die Deutschen sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern leider auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Mehr als jeder Zweite beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit seiner zukünftigen Rentenversorgung. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Eine schreckliche Rentenlücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Vorsorgespezialisten voraus gesagt, denn nur die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen. Wer nicht spart, wird feststellen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentenalters gehalten werden.

Wir in Deutschland leben heutzutage zumeist länger als vor wenigen Jahren. Diese Ausweitung der Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Andererseits nehmen die Gebrechen, die mit dem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Immobilie werden Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit vermachen, verschenken, veräußern.
  • Günstige Einkaufspreise
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. In Verbindung von günstigen Finanzierungen mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Mietrenditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Hinzu kommt die schon seit einigen Jahren niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum ersten Spatenstich für eine Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Gutachten die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand unterschiedlichster Faktoren sichern, wird der Bau starten.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungen können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Immobilien berücksichtigt werden. Dazu zählen Behindertenheime, psychiatrische Einrichtungen, Sterbehäuser, stationäre Pflegeheime. Bei Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Investor bedeutet das, dass hier keine staatlichen Unterstützungen über die steuerrechtlichen hinaus zum tragen kommen.
  • Immobilien mit Rendite
    Eine Kapitalanlage in „Immobilien mit Rendite“ zeichnet sich als kreative Eingebung zur Geldanlage aus. Wo lassen sich gegenwärtig Gewinn und Schutz besser verbinden.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Langfristige Mieten
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmietvertrag und einer Laufzeit des Vertrages von mindestens 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderfähigen Pflegeheimen, nicht auf Einnahmen verzichten.

Pflegewohnung – Eine Investition in die Zukunft

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Dienstleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Entscheiden Sie sich nach der umfangreichen Beratung durch Ihren persönlichen Kundenbetreuer für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die weiteren Maßnahmen zur Durchführung Ihres Immobilienkaufs ganz leicht!

Gelsenkirchen