Ist Eine Immobilie Eine Gute Geldanlage

Ist eine Immobilie eine Gute Geldanlage

Pflegeappartements mit 4 % Rendite in Kempten (Allgäu)

Das Thema für heute:

Der Bedarf an Pflege-Immobilien wächst fulminant. Der demographische Wandel hat essentielle Folgen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht Jahren einer bedeutend wachsenden Menge an älteren Erdenbürgern gegenüber. Deutschlands Population ist die älteste im Abendland, Auswertungen sehen vorher, dass im Jahre 2060 wird wahrscheinlich jeder 3. über 65 und jeder 7. älter als 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Anzahl an Pflegebedürftigen in den nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen weitere Fälle an.

Ist eine Immobilie eine Gute Geldanlage Kempten (Allgäu)

Für Zinshäuser ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie muss unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie käuflich erwerben. Ein Renditeobjekt als Investition eignet sich universell für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detailgetreuen Informationen zu allen Vorteilen und auch Gefahren einer Pflegeimmobilie als Investition weiter. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen in diesem Bereich.

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Statistikveröffentlichung im zweijährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um sechzehn Prozent. Bei Betrachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums wächst auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege beträchtlich. Es waren 2015 in Deutschland 2,86 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme um fast 900.000 Pflegebedürftige. 2015 gab es 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, davon zusammenfassend in Heimen stationär betreut: 27 Prozent.

Weitere Anlageimmobilien als Investition finden

Im Direktvergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus gesichert. Diese Betreiber der Alters und Pflegeheime kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Pflegeimmobilien sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, gegenwärtig zwischen Vier und Sechs Prozent; machen diese Investmentklasse für Investoren interessant.

Seniorenhaus

Eine Rendite Immobilie kann leicht gekauft werden!

In Pflegeappartements investieren. Warum? Wieso? Und vor allem lohnt das? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen ist lohnenswert. In erster Linie für Gefahren vermeidende einzelne Kapitalnleger, die eine gute Kapitalanlage ihr Eigen nennen wollen. Wenn die Inflation zuschlägt steigen die monatlichen Mieten , so profitieren Besitzer eines Appartments natürlich hieran. Wer seine Immobilie transferieren will, kann dies voraussichtlich mit einem oftmals erheblichen Aufschlag sehr oft tun. Hohe Reinerlöse und herrliche Performance kann sehr gut mit der Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage erreicht werden. Vor allem nach dem Beginn der Hypothekenkrise geniessen Wohnungen eine wachsende Beliebtheit. Angemessene Gewinnspannen mit Immobilien zu erzielen ist in den vergangenen Jahren jedoch immer schwerer geworden. Aufwertungen bei Appartments? In Zukunft teilhaben nur noch ein paar wenige. Die über dem Mittelwert befindlichen beachtlichen Gewinnspannen und relativ geringfügigen Unsicherheiten sind übrige Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften bereits seit vielen Jahren ehrfurcht gebietende Überschüsse. Den meisten privaten Investoren ist sie indessen noch eine relativ unentdeckte Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Investitionschanceen mit zukünftig absolut hochspannender Gewinnmarge.

Investition und/oder Wohnen in einem

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage. Geld anlegen in Versicherungen? Bundesschatzbriefe und Bausparverträge bringen kaum Erträge. Falls dabei noch eine Minirendite herum kommt, wird selbige von Steuern und der Geldentwertung aufgefressen. Der Plan B: Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Zertifikaten, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und an ein Wiedererleben an die Zeiten der Bankenkrise. Auch aus heutiger Perspektive gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut Geld zu verlieren. Eine Kapitalanlage in ein Seniorenheim oder in eine Pflegewohnung verspricht dir Anleger sehr gute Sicherheit und Rendite.

Bei dem größten Teil von Investoren fortwährend einigermaßen unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit rund 40 Jahren dagegen als erfolgversprechendes Kapitalanlageziel bekannt. Die Praxis lässt sich wie folgt beschreiben: Die meisten sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder Zweite hat sich nur am Rande oder gar nicht mit dem Thema zukünftigen Rente beschäftigt. Doch in der nahen Zukunft gilt: Es droht eine riesige Kapitallücke, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird nicht ausreichen. Wer heute nicht spart, wird feststellen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Rentenalters aufrecht erhalten werden.

Eine Tendenz dieser letzten Jahre: Kapitalanlage in Pflegeappartements in Kempten (Allgäu), nicht zuletzt sondern auch weil bereits heute vorhersehbar ist, dass die älter werdende und zugleich länger lebende Bevölkerung dazu führt, das in naher Zukunft abrufbare Kapazitäten absehbar nicht reichen werden.

  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen schaffen in der Steuer zu berücksichtigende Begünstigungen. So können Jahr für Jahr 2% auf ihr Pflegeappartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Günstige Einkaufspreise
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Finanzierungsangebote mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Erträgen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die gerade jetzt fast lächerlich niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Niedrige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder zum Beipiel eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Schutz vor Inflation
    Pachtverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Zumeist werden Zeitspannen über fünf Jahre angelegt.
  • Ständige Mieten
    Der Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren vereinbart. Häufig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, zumindest bei förderfähigen stationären Pflegeheimen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Ist eine Immobilie eine Gute Geldanlage
    Ein Investment in „Ist eine Immobilie eine Gute Geldanlage“ ist und bleibt eine raffinierte Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch den Finanzierungskredit führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Ausbeute bei im gleichen Augenblick hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.

Renditeimmobilien in Kempten (Allgäu)

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Fordern Sie ohne Verpflichtung das Verkaufsprospekt bei uns an!

Unser Name steht für die Aufgabe und Verpflichtung, für unsere Kunden rund um deren Immobilien bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse da zu sein.

Ist eine Immobilie eine Gute Geldanlage Kempten (Allgäu)