Kapitalanlage Pflegeimmobilie

Kapitalanlage Pflegeimmobilie

Anlageimmobilien in Dresden und Umgebung

Aus welchem Grund sich eine Pflege-Immobilie für Privatanleger rentiert? Es boomt das Angebot für Pflegeimmobilien. Unsere erfahrenen Fachleute erklären jetzt wovon der Ertrag bei der Anschaffung einer Pflegeimmobilie abhängt.

Kapitalanlage Pflegeimmobilie Dresden

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben.

Wenn Sie sofort über neue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Reservierung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Option und wir melden uns postwendend bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Sie interessieren sich für eine sichere Geldanlage? Wir haben gemeinsam mit Experten alles Nennenswerte zum Thema Pflegeimmobilien zusammengefasst. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

Ich habe Interesse an dem Objekt und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Statistikveröffentlichung im 2-Jahres-Takt zu Pflegebedürftigkeit

Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um sechzehn Prozent. Bei Analyse dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen der Bundesrepublik pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Anbetracht der höheren Lebenserwartung ist das aber nicht sonderlich verwunderlich. Der Wachstumsmarkt: Zusammengefasst um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Besonders auffallend ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Altersjahr eine bedeutend größere Pflegequote aufwiesen, also eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So ist z. B. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe andererseits „bloß“ 31 %. Das lässt sich aber auch damit erklären, dass besonders häufig die Gattin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Beitrag besonders häufig in Kooperation mit einem ambulanten Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind mehrheitlich im Gegensatz dazu Witwen.

Hoher Investitionsbedarf im Pflegemarkt durch alternde Gesellschaft

Berechnungen zufolge müssen etwa 15.000 Pflegeplätze pro Kalenderjahr geschaffen werden. Ohne private Investoren für Senioren Immobilien besteht keine Aussicht, diese Anzahl zu erreichen. Kleine Städte und eher kleine gemeinnützig e Betreiber haben in den meisten Fällen nicht die benötigten Rücklagen, um größere Häuser als Sozialwohnungen zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Zudem können bestehende Altersheime durch der geänderten Heimbauverordnung oder dem veränderten Nutzungsverhalten der Senioren nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher überregional auf längere Sicht vorhanden sein. Für institutionelle Investoren, die nach einem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Pflegewohnungen als Geldanlage daher an.

Sie suchen?!

In Seniorenwohnungen investieren! Warum? Wieso? Weshalb? Anlegen in Zinshäusern im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Speziellen bringt Erträge weit oberhalb der allgegenwärtigen Geldentwertung. Vor allem für risikoaverse Privatanleger, die eine bewährte Geldanlage besitzen wollen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Inhaber eines Heimplatzes in jedem Fall hierbei. Betongold mit Gewinn vermarkten ist bei den zu erwartenden Aufwertungen zukünftig auf jeden Fall ohne Bedenken realisierbar. Eine Investition in eine Rendite-Wohnanlage ist von daher geeignet, um hohe Gewinnmarge und Interesse weckende Wertsteigerungen zu erreichen. Seit zig Jahren stellen Immobilien ein ertragsreiches Investment dar und bedeuten mehrjährig Stabilität. Angemessene Erträge mit einfachen Wohnungen zu erzielen ist in den verflossenen drei Jahren allerdings immer aufwändiger geworden. Zukünftig werden immer weniger Wohnungen von Aufwertungen teilhaben. Die überdurchschnittlich hohen Renditen und vergleichsweise geringfügigen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Bankinstitute erwirtschaften schon seit vielen Jahren ehrfurcht gebietende Einkünfte. Den meisten Privatanlegern ist sie wirklich nach wie vor ein relativ unentdecktes Vorsorgeschema. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Investitionsgelegenheiten mit perspektivisch extrem hochinteressanter Gewinnspanne.

Ein Gedanke zu „Wie finde ich seriöse, nachhaltige Anlagemöglichkeiten für mein Geld?“

Eine Entwicklung der Jahre: Kapitalanlage in Pflegeheime in Dresden, nicht zuletzt vor allem wegen des demografischen Wandels .

Bei vielen Anlegern immer noch einigermaßen unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Anlegern ebenso wie Banken, Versicherungsgesellschaften, Fonds bereits seit über dreißig Jahren dagegen als lukratives Anlageziel bekannt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen. Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit seiner zukünftigen Rente. Zukünftig gilt: Eine formidable Kapitallücke wird befürchtet, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht reichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Rentenalters aufrecht erhalten werden.

  • Kapitalanlage Pflegeimmobilie
    Ein Investment in „Kapitalanlage Pflegeimmobilie“ ist und bleibt eine raffinierte Intuition zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des eingesetzten eigenen Kapitals durch einen Kredit führt es zu einer eindeutig über der Geldentwertung liegenden Ausbeute und dies bei zugleich guter Sicherheit.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Renditeimmobilie erwerben. Sie haben somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit vermachen, verschenken, in Geld verwandeln.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahren
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet einem Kapitalanleger die Möglichkeit für eine effektive Kapitalanlage. Die Menschen werden tatsächlich zunehmend älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Es entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Außerordentliche Erträge
    Gesicherte Renditen zwischen oftmals über 4 Prozent des Kaufpreises pro Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und Steuervorteilen erzielen.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch die Abschreibung können steuerlich zu berücksichtigende Aspekte umgesetzt werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Das funktioniert in ganz Deutschland
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt kann den Reinertrag einer Renditeimmobilie genießen, denn die gewöhnliche Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Kommen Sie aus Brandenburg an der Havel? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegeimmobilie in Dresden zu kaufen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren besichern, wird hier zukünftig in Seniorenwohnungen investiert werden können.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Wohlgefühl in jeder Lebenslage – wir helfen gerne!

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Senioren Immobilien“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Liegenschaft.

Kapitalanlage Pflegeimmobilie Dresden