Kapitalanlage Schweiz

Kapitalanlage Schweiz

Neubau-Investment mit Traditions-Mieter.

Die Nachfrage an Sozialimmobilien steigt massiv an. Die Änderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen haben gravierende Auswirkungen. Immer mehr Rentner stehen einer kleineren Gruppe jüngerer gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, Auswertungen zeigen, dass im Jahre 2060 wird vermutlich jeder dritte älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen in den nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Netto-Mietrendite Pflegeappartements: Der Erwerber der Seniorenwohnanlage beabsichtigt normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies bedeutet, die Gewinne (Mieten) müssen in Beziehung zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Dieser Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Kapitalanlage Schweiz Bochum

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Wir freuen uns auf Ihren Telefonanruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Datenveröffentlichung im 2-jährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

In der Klasse größer 69, aber kleiner 76 sind „lediglich“ 5 Prozent pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Jahr ändert sich das im Nu und deutlich. In der Generation der über 90-Jährigen sind es bereits zwei Drittel. Schlußfolgerung, mit steigendem Lebensalter steigt das Risiko der Pflegebedürftigkeit überproportional an. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Pflegebedürftigen im Zeitraum von gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Begutachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der stationären Pflege extrem. Kräftig steigende Nachfrage: Im Zeitraum 1999 – 2015 stieg die Menge an Bürgern, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.

Die einfachste Suche für Immobilien, Wohnungen und Häuser in ganz Bochum

Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus gesichert. Die Betreiber der Pflegewohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, gegenwärtig meist 4 und 6 Prozent; machen diese Investmentklasse für Kapitalanleger attraktiv.

Pflegeimmobilien Immobilien!

In Pflegewohnungen investieren? Wie – das geht? Lohnt das? Geld anlegen in Zinshäuser im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Speziellen ist lohnenswert. Besonders angebracht für konservative Investoren, welche eine gute Finanzanlage besitzen wollen. Steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten , so partizipieren Inhaber des Appartments zweifellos. Die zu erwartenden Wertsteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass an dieser Stelle prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Ertrag machbar ist. Die sicher passende Investitionsmöglichkeit um perfekte Ausbeute und Performance zu ergattern ist eine Geldanlage in ein Renditeobjekt. Seit der Finanzkrise geniessen Wohnungen eine wachsende Wertschätzung. Es ist nicht so leicht wie noch 3 Jahre zuvor, um mit normalen Wohnungen hohe Gewinnspanne zu erwirtschaften. Zukünftig werden immer weniger Häuser von Preissteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen beträchtlichen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Unsicherheiten sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit vielen Jahren bedeutende Gewinne. Den meisten Kleinanlegern ist sie aber nach wie vor eine eher fremde Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um geniale Investitionsmöglichkeiten mit künftig enorm hochspannender Gewinnmarge.

Kassensturz ist am Schluss: So stellen sich Rendite und Wirtschaftlichkeit bei einem späteren Verkauf dar

Bei zahlreichen Privatinvestoren nach wie vor relativ unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds bereits seit rund 40 Jahren dagegen als zukunftsorientiertes Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt beschreiben: Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Eine riesige Rentenlücke wird befürchtet, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird hinten und vorn nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Alter aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Sie gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates besonders legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungsfähig sind. In diesen Bereich zählen zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

Menschen in Mitteleuropa leben heute zumeist länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Ausweitung an Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine fitte Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein vermehrter Bedarf an Pflegeheimen.

  • Ortsunabhängigkeit
    Der Kapitalanleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Renditeimmobilie . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Bremen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegeimmobilie in Bochum zu kaufen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderfähigen Immobilien hinzugerechnet werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime, Hospize, psychiatrische Institutionen. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Sie als Verpächter müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Der Kapitalanleger wird als Besitzer der Seniorenresidenz ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit verschenken, verkaufen, vermachen.
  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Verantwortung für die Instandhaltung. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Kapitalanlage Schweiz
    Investition in „Kapitalanlage Schweiz“ ist und bleibt eine unvergleichliche Wahl zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des genutzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer auffallend über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei gleichzeitig guter Sicherheit.
  • Attraktive Renditen
    Gesicherte Renditen von oftmals 4 bis 6% des gezahlten Einstandspreises p.a. lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten steuerlichen Vorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeimmobilien schon nach Zwanzig Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst bezahlen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen schaffen in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.

Pflegeimmobilie in den größten Städten

Als geschultes Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Mit individuellen Angeboten unserer Kapitalanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und gewinn bringend an.

Sozialwohnungen