Kapitalanlage Tipps

Kapitalanlage Tipps

Immobilien als Kapitalanlage: Betongold nicht mehr uneingeschränkt eine sichere Geldanlage

Aus welchem Grund sich eine Sozialimmobilie für private Kapitalanleger lohnt? Es boomt der Markt für Pflegeimmobilien. Nutzen Sie diese Chance, denn erfahrene Spezialisten mit über zwanzig Jahren praktischer Erfahrung begründen Ihnen von welchen Faktoren der Ertrag bei der Erwerbung einer Sozialimmobilie abhängig ist.

Kapitalanlage Tipps Gelsenkirchen

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Investition ist die weit verbreitete Anfängerimmobilie. Sie eignet sich schwerpunktmäßig für Kapitalanleger, die bis heute im Immobilienkapitalanlagegebiet noch keine Praxis gesammelt haben.

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und verlässliche Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Gelsenkirchen kaufen wollen: Gelsenkirchens Fachmann steht Ihnen auch hier professionell zur Verfügung.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  • Die Sachlage im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  • Es waren 2015 in Deutschland etwa 2,9 Millionen Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme über 40 Prozent in gerade einmal 16 Jahren!
  • Ausgeprägt ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Lebensjahr eine unübersehbar höhere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Jahrgänge. So ist bspw. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 Prozentpunkte, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe demgegenüber „lediglich“ 31 %. Das könnte aber auch daran liegen, dass besonders häufig die Ehefrau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Anteil beispielsweise in Kooperation mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig nach § 109 SGB XI sind, sind in der Mehrzahl der Fälle dagegen verwitwet.
  • Die 2009 vollstationär in Heimen betreuten Frauen und Männer waren nicht nur auffallend älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50% jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden zudem eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut.

Rentable Geldanlage Gut geschnittene…

Warum es sich jetzt schon lohnt in Pflegewohnungen Kapital anzulegen. Pflegeappartement kaufen! Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden mehr und mehr in einzelne Appartements unterteilt und an einzelne Kapitalnleger verkauft ? kein Stress mit der Vermietung und gesicherten Mietertrag eingeschlossen. So etwas kann sehr gewinnbringend sein. In zahlreichen Gemeinden fehlen bereits seit langem an Kapazitäten ergo ausreichend Pflegeheimplätzen. Deshalb investiert die Branche bereits seit Jahren in großem Maßstab in die Erweiterung und den Ausbau ? und das öfter mithilfe von Anlegern. Bei zu erwartenden Renditen von 4 – 6 % sind auch Anleger in der Lage ein einzelnes Appartment mit Darlehen zu kaufen. Im Ausgleich übernimmt der Betreiber die Aufgaben dauernde Appartementvermittlung und Instandhaltung.

Gelsenkirchen

Wie können Sie in Anlageimmobilien investieren?!

In Pflegeimmobilien investieren! Warum? Wieso? Lohnt sich das? Ein Investment in Zinshäusern im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnanlagen im Besonderen sichert über Jahre dauernden Zinsertrag. Besonders geeignet für sicherheitsbewusste Privatanleger, welche eine gute Finanzanlage suchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so profitieren Halter des Appartements selbstredend. Wer seinen Grund und Boden abgeben will, kann dies voraussichtlich mit einem Aufschlag fast immer tun. Hohe Resultate und Wertsteigerungen kann heute trefflich mit der Anlage in ein Zinshaus erlangt werden. Seit Jahrhunderten sind Häuser ein sehr gutes Kapitalanlageziel und bringen langfristige Beständigkeit. Die Wahrscheinlichkeit sank, um mit normalen Immobilien eine gute Gewinnspanne zu erzielen. Bald sind es nur noch eine niedrige Anzahl an Wohnungen, die zukünftig bei Kaufpreissteigerungen Anteil haben werden. Die überdurchschnittlich beachtlichen Renditen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit vielen Jahrzehnten überwältigende Erträge. Der überwiegenden Anzahl an kleinen Investoren ist sie sehr wohl noch eine relativ anonyme Vorsorgeform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch absolut starker Rendite.

Checkliste Pflegeimmobilien kaufen: Diese Voraussetzungen sollten Sie mitbringen!

Bei vielen Investoren fortwährend einigermaßen unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds und größeren Family Offices schon seit rund 40 Jahren dagegen als lohnendes Investment bekannt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt darstellen. Die meisten sparen für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit seiner Rentenversorgung. Zukünftig gilt: Eine schreckliche Versorgungslücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Vorsorgespezialisten voraus gesagt, denn nur die gesetzliche Rente wird nicht ausreichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Rentenbezuges gehalten werden.

Pflegeappartements können stationäre Pflegeheime sein. Jene zählen als die bekannten Sozialimmobilien zu den vom Staat geförderten Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. Dazu gehören zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

Pflegeheime gehören zu den sichersten Investitionen. Warum wirst du jetzt fragen? Die Lösung ist einfach. Ein Kapitalanleger der in diesem Fall investiert, genießt neben einer guten Gewinnmarge von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

  • Geringe Instandhaltung
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung ist für den größten Teil der Instandhaltung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Günstiges Preisniveau
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Finanzierungen mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die aktuell fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Gewinn bringende Entwicklung des Pflegemarktes
    Die anstehende Änderung der Gesellschaftsstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einen günstigen Augenblick für eine gewinnbringende Investition. Die Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, die steigende Forderung nach Pflegeheimen.
  • Kapitalanlage Tipps
    Investition in „Kapitalanlage Tipps“ zeichnet sich als pfiffige Intuition zur Kapitalvermehrung aus. Wo lässt sich im Moment Gewinn und Sicherheit besser verbinden.
  • Regional denken – Überregional handeln
    Auch wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegeimmobilien, die gewöhnliche Verwaltung ist die Aufgabe des Pächters. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Weimar? Dennoch ist es durchaus möglich eine Renditeimmobilie in Gelsenkirchen zuzulegen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Sie als Verpächter müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.

Die Sozialimmobilien sind wirtschaftlich immer interessant

Pflegeimmobilien gelten seit langer Zeit als weitsichtige und sichere Investition. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die nachstehend genannten Vorzüge generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Kapitalanlage nachzudenken.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am bequemsten erreichen kann.

Pflegewohnung