Kauf Von Wohnungen

Kauf von Wohnungen

Etagenwohnung mit herrlichem Blick

Netto-Mietrendite Seniorenwohnungen: Der Erwerber der Seniorenresidenz beabsichtigt im Allgemeinen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, das heißt, die Gewinne (Mieten) müssen in Beziehung zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Dieser Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Aus welchem Grund sich eine Pflege-Immobilie für private Anleger rechnet? Es boomt das Angebot für Pflegeimmobilien. Erfahrene Fachleute begründen hier wovon ein Erlös bei Kauf einer Sozialimmobilie abhängig ist.

Kauf von Wohnungen Pforzheim

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Zinshaus bezeichnet, als Geldanlage ist sie die weit verbreitete Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich hauptsächlich für Investoren, die bis dato im Immobilienanlagebereich noch keine Praxis gesammelt haben.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder einer gemeinsamen Besichtigung zur Verfügung. Es lohnt sich. Lehnen Sie sich zurück. Wir suchen die passende Liegenschaft für Sie. Sie haben Fragen? Wir rufen sie gerne zurück. Bitte nennen Sie uns kurz Ihr Anliegen und Ihre Rückrufnummer.

Entspannt von zu Hause oder dem Büro aus beraten lassen. Via Desktop-Sharing.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Mitteilung der Pflegestatistik nach SGB XI seit zwanzig Jahren

  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich waren es Frauen mit fast 2/3. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist dies zugegeben nicht sonderlich verwunderlich.
  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Steigerung liegt zu guter Letzt weit über der demografischen Erwartung.
  • 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon alles in allem vollstationär betreut: 783 000 (27 %).

Die risikofreie Altersvorsorge nutzen Sie Pflegeimmobilien als Investition

Berechnungen zufolge müssen um 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr geschaffen werden. Ohne private Investoren für Seniorenresidenzen gibt es keine Möglichkeit, jene Zahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und eher kleine gemeinwohlorientiert e Betreiber verfügen in vielen Umständen nicht über die erforderlichen Finanzmittel, um ältere Gebäude als Pflegeimmobilien zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Altersheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder dem veränderten Nutzungsverhalten der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher bundesweit auf längere Sicht vorhanden sein. Für Großanleger, die nach einem nachhaltigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Pflegeappartements als Kapitalanlage daher an.

Renditeimmobilie

Geld Anlagemöglichkeiten mit hoher Rendite!

In Seniorenresidenzen investieren? Weshalb? Rentiert das? Geld anlegen in Immobilien im Allgemeinen und anlegen in Renditeimmobilien im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als bei anderen als sicher bezeichneten Finanzanlagen. Vor allem für große Risiken vermeidende einzelne Kapitalnleger, die eine bewährte Vermögensanlage suchen. Steigen die zu entrichtenden monatlichen Mieten an, so verdienen Eigentümer eines Appartements natürlich hierbei. Wer sein Grundeigentum in den Markt geben will, kann dies erwartungsgemäß mit einer netten Wertsteigerung jederzeit tun. Hohe Verdienste und faszinierende Wertzuwächse kann sehr gut mit der Investition in eine Immobilie erwirtschaftet werden. Seit Jahrhunderten sind Wohnungen ein ertragsreiches Investment und bringen über viele Jahre Stabilität. Interessante Ausbeute mit schlichten Immobilien zu machen ist in den vorangegangenen fünf Jahren und in jedem folgenden Jahr immer anstrengender geworden. Es gibt nur noch eine übersichtliche Menge Appartements, die zukünftig bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und eher geringen Risiken sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit zahlreichen Dekaden ehrfurchtgebietende Profite. Den meisten Privatanlegern ist sie trotz und allem noch eine relativ fremde Anlageform. Schließlich handelt es sich hier um großartige Geldanlageoptionen mit zukünftig absolut starker Gewinnspanne.

Investitionsangebote / Maklerhinweis

Pflegeheime gehören zu den sichersten und zugleich gefragten Investitionen. Aus welchem Grund werdet ihr euch fragen? Die Lösung ist leicht. Ein Kapitalanleger der hier Kapital einbringt, lebt abgesehen von einer angemessenen Rendite von vielen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

Eine Vielzahl an Menschen in Mitteleuropa leben in der jetzigen Zeit länger gesund als vor wenigen Jahren. Diese Verlängerung an Lebenszeit führt zu den Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Andererseits nehmen die Schwierigkeiten, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Langfristige Mieten
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um zumeist in Abhängigkeit der Umsetzung des Pachtvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderfähigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird der Bau starten.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen ermöglichen in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Günstige Einstiegspreise
    Ein typisches Investment in Pflegeappartements beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Finanzierungen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Hinzu kommt die aktuell niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Finanzierung aus.
  • Attraktive Renditen
    Gesicherte Mietrenditen von über 4 Prozent des gezahlten Einstandspreises im Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und möglichen Fiskalvorteilen darstellen.
  • Inflationsschutz
    Zumeist sind die Pachtverträge an die Kaufkraftminderung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Miete in regelmäßigen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Es wird häufig ein Zeitraum von 5 Jahren für eine solche Dynamisierung gewählt.
  • Staatliche Förderprogramme für mehr Sicherheit
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können immer ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien hinzugerechnet werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, Sterbekliniken, Behindertenheime, psychiatrische Institutionen. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegewohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Kauf von Wohnungen
    Jede Anlage in „Kauf von Wohnungen“ ist und bleibt eine kreative Wahl zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer deutlich über der Preissteigerung liegenden Ausbeute bei in demselben Augenblick hohem Schutz des Geldeinsatzes.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und sichere Geldanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Schnell und zuverlässig die wichtigsten Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Pforzheim