Neu Gebautes Haus Kaufen

Neu Gebautes Haus Kaufen

Seniorenwohnung kaufen – Barrierefreie Wohnungen finden

Mietrendite Pflegewohnung / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht allein in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine wichtige Anlagemöglichkeit. Trotzdem empfiehlt sich bei der Geldanlage in Immobilien eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Liegenschaft zu ermitteln. Größtenteils bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren angewandt.

Mit dem einsetzen der Veränderungen an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation der deutschen Einwohnerschaft steigt zugleich die Nachfrage nach Pflegeheimplätzen und steigert prognostizierbar das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und erzeugt deswegen einen neuen Trend.

Neu Gebautes Haus Kaufen Gelsenkirchen

Für Anlageimmobilien ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie muss unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Ein Zinshaus als Geldanlage eignet sich generell für fast alle Anleger.

Entspannt von zu Hause oder dem Büro aus beraten lassen. Via Desktop-Sharing.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie interessieren, sollten Sie prüfen, ob diese die nachfolgend genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Geldanlage nachzudenken.

Gehen Sie keinerlei unnötigen Gefahren ein und lassen Sie sich kompetent beraten!

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um ein Drittel (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Diese Zunahme liegt zu guter Letzt weit über der Bevölkerungsstatistik.
  2. 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%) – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  3. Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen innerhalb von gerade einmal 16 Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um 40 Prozent bzw. 900 000 zugelegt. Bei dieser langfristigen Prüfung hat die vollstationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen.
  4. 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon zusammengenommen in Heimen vollstationär betreut: 27 Prozent.
  5. Der Zustand im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen Pflegebedürftigen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt rund 37 Prozent.

Die Bundesbürger sparen nicht nur zu wenig, sondern auch falsch

Für Renditeobjekte die wir hier einmal genauer begutachten wollen ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte u.a der bauliche Zustand von einem neutralen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie kaufen. Eine Anlageimmobilie als Geldanlage eignet sich absolut für einen Großteil der Kapitalanleger.

Gelsenkirchen

Attraktive Etagenwohnung mit Pfiff!

In Pflegeimmobilien investieren? Warum? Wieso? Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in Immobilien im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnanlagen im Besonderen macht sich bezahlt. Besonders geeignet für konservative Investoren, welche eine bewährte Finanzanlage suchen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Besitzer eines Appartments zweifelsfrei hieran. Wer seinen Grundbesitz in den Verkauf bringen will, kann dies mit einem oftmals erheblichen Aufschlag sehr oft tun. Hohe Verdienste und hochinteressante Performance kann mustergültig mit der Investition in eine Immobilie erwirtschaftet werden. Schon seit unzähligen Jahren sind Gebäude das beste Kapitalanlageziel und bringen Solidität. Es ist nicht mehr so leicht wie noch Jahre zuvor, mit schlichten Immobilien eine interessante Ausbeute zu erreichen. Wertsteigerungen bei Immobilien? In nächster Zeit partizipieren nur noch sehr wenige. Die über dem Durchschnitt befindlichen enormen Renditen und relativ geringen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften schon seit zahlreichen Dekaden imposante Gewinne. Vielen privaten Investoren ist sie sehr wohl nach wie vor ein recht fremdes Anlagegerüst. Dabei handelt es sich hier um fulminante Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig absolut hochinteressanter Gewinnspanne.

Immopreneur-Starterpaket

Ein Trend dieser Jahrzehnte: Geldanlage in Pflegeappartements in Gelsenkirchen? nicht zuletzt sondern auch weil bereits abschätzbar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende Bewohnerschaft dazu führen muss, das in den nächsten 10 Jahren heute abrufbare Kapazitäten an Pflegeplätzen nicht reichen werden.

Eine Großzahl an Menschen leben in der jetzigen Zeit länger und gesünder als vor Hundert Jahren. Die Verlängerung von Lebenszeit führt zu den Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Seniorengeneration erleben können. Zugleich nehmen die Gebrechen, die mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Neu Gebautes Haus Kaufen
    Investition in „Neu Gebautes Haus Kaufen“ zeichnet sich als pfiffige Intuition zur Vermehrung von Kapital aus. Durch die Potenzierung des genutzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer eindeutig über der Inflation liegenden Gewinnmarge und dies bei zugleich hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Positive Entwicklung des Pflegemarktes in den kommenden Jahrzehnten
    Der bevorstehende Bevölkerungsrückgang ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet Ihnen die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Kapitalanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Unsere Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, ein vermehrter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Inflationsschutz
    Die Mietverträge sind indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Jeder Investor wird als Eigner der Pflegeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Grundeigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit vererben, zum Geschenk machen, veräußern.
  • Steuervorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Aspekte realisiert werden. So können jährlich 2% auf den Gebäudeanteil und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die von Ihnen zu zahlenden Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer nur bei förderfähigen Pflegeappartements berücksichtigt werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, Sterbehäuser, psychiatrische Kliniken. Bei Leerstand der Pflegewohnung oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Hohe Mietrenditen
    Stabile Mietrenditen zwischen oftmals oberhalb 4 % des Marktpreises im Jahr lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und Steuervorteilen erreichen.
  • Gesicherte Einnahmen
    Ein Mietverhältnis wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Meistens kann dieser Vertrag durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderfähigen stationären Pflegeheimen, nicht auf vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.

Pflegewohnungen Gibt es eine staatliche Förderung?

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Möchten Sie sich objektiv zum Thema Immobilienfinanzierung beraten lassen – ohne Provisionen und ohne Interessenkonflikte?

Neu Gebautes Haus Kaufen Gelsenkirchen