Neuried Altenheim

Neuried Altenheim

Immobilien-Check: Mehr Sicherheit beim Kauf einer Renditeimmobilie

Das Thema für heute:

Netto-Mietrendite Seniorenwohnungen: Der Besitzer einer Altenwohnung beabsichtigt normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, dies bedeutet, die Gewinne (Mieten) sollen in Verbindung zum investierten Kapital (Kaufpreis) vergleichsweise hoch sein. Besagter Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Der Bedarf an Sozialimmobilien wächst gewaltig. Die Änderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen haben schwerwiegende Auswirkungen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht in den nun folgenden Jahrzehnten einer bedeutend wachsenden Menge an älteren Menschen gegenüber. Die Einwohner von Deutschland sind älter als das arithmetische Mittel im restlichen Europa, in 2060 wird geschätzt jeder 3. älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein. Zugleich wächst die Anzahl an Pflegebedürftigen die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Neuried Altenheim Erfurt

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen dafür in einem Gespräch genauer vor.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Neugierig? Am besten gleich Kontakt aufnehmen und einen individuellen Besprechungstermin vereinbaren. Gerne begleiten wir Sie auch bei der Besichtigung eines Pflegeheims Ihrer Wahl.

Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI seit 20 Jahren

2015 gab es 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, von ihnen alles in allem vollstationär betreut: 783 000 (27 %). Obwohl bei den 70- bis unter 75-Jährigen „lediglich“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen zwei Drittel. Mit steigendem Alter sind Frauen und Männer in der Regel eher pflegebedürftig. Binnen gerade einmal ist vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um fast 33 Prozent (192 000 der Pflege Bedürftigen) angestiegen. Diese Zunahme liegt alles in allem kräftig über der demografischen Erwartung.

Kapitalanlage und/oder Wohnen in einem

Studien zufolge müssen in etwa 15.000 Pflegeplätze jedes Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Senioren Immobilien besteht keine Möglichkeit, ebendiese Anzahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber besitzen in vielen Fällen nicht die erforderlichen Kapitalmittel, um ältere Gebäude als Seniorenresidenzen zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Altersheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Bedarf der Bewohner nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Eine konstant steigende Nachfrage nach zuverläßigsten Einrichtungen wird daher bundesweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach dem beständigen Anlagevehikel suchen, bieten sich Seniorenwohnungen als Kapitalanlage daher an.

Heute im Fokus!

In Pflegeimmobilien anlegen? Warum? Rentiert das? Investieren in Häusern im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnungen im Besonderen rentiert sich in der heutigen Zeit. Vor allem für risikoscheue Privatanleger, die eine gute Finanzanlage suchen. Wenn der Preisauftrieb durchgreift steigen die Monatsmieten an, so profitieren Inhaber des Appartments in jedem Fall hierbei. Wer seinen Grund und Boden loswerden will, kann dies mit einer interessanten Preissteigerung fast immer tun. Die Investition in eine Immobilie ist somit perfekt geeignet, um hohe Gewinnspannen und Performance zu erarbeiten. Nicht erst seit der Bankenkrise steigt das Interesse an Gebäude als ideales Anlageobjekt. Angemessene Erträge mit Appartements zu erlangen ist in den verflossenen 3 Jahren aber immer schwieriger geworden. Aufwertungen bei Immobilien? In voraussagbarer Zeit gewinnen nur noch wenige. Die überdurchschnittlich beachtlichen Renditen und tendenziell geringen Risiken sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften bereits seit vielen Jahrzehnten bemerkenswerte Überschüsse. Zahlreichen Privatanlegern ist sie trotzdem noch ein relativ anonymes Kapitalanlagemodell. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um exzellente Investitionschanceen mit perspektivisch extrem hochinteressanter Gewinnspanne.

Können wir Ihnen eventuell weiterhelfen?

Eine Tendenz der letzten Jahre: Geldanlage in Pflegewohnungen in Erfurt? nicht zuletzt vor allem weil heute klar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Population dazu führen muss, das in den nächsten 30 Jahren heute abrufbare Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Wie lässt sich die Situation heute darstellen. Sparen in Lebens- und Rentenversicherungen? Zinsbriefe und Rentenfonds rentieren um Null. Falls ein Zinsertrag heraus kommt, wird selbige von Inflation aufgezehrt. Welche weiteren Möglichkeiten gibt es? Anlage in Aktien, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei zahlreichen Anlegern zu Sorgenfalten und an ein Wiedererleben an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Auch aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut sein Geld zu verlieren. Eine Geldanlage in ein Seniorenheim oder in die Seniorenresidenz bedeutet für dich als Anleger ausgezeichnete Rendite.

  • Neuried Altenheim
    Investition in „Neuried Altenheim“ zeichnet sich als kreative Idee zur Vermehrung von Kapital aus. Denn in kaum einen anderen Bereich lassen sich gegenwärtig Gewinn und Schutz besser darstellen.
  • Vorbelegungsrecht
    Einige Angebote haben einen besonderen Vorteil. Investoren erhalten oft das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Betreibers bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Familienangehörige.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt genießt alle Vorteile einer Pflegeimmobilie, denn die gewöhnliche Verwaltung ist die Aufgabe des Betreibers. Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Iserlohn? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Erfurt zuzulegen.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch die Abschreibung können in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile realisiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie eine Pflegeimmobilie kaufen. Der neue Besitzer hat somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie zu jeder Zeit vererben, zum Geschenk machen, versilbern.

Fazit zum Kauf von Pflegeimmobilien

Pflegeimmobilien gelten seit langer Zeit als weitsichtige und sichere Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Seniorenwohnungen“ erfahren? Unser Spezialisten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Als erfahrenes Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Geldanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Altenwohnungen