Pflegeappartement Kapitalanlage

Pflegeappartement Kapitalanlage

Erleben Sie die Vielfalt der Anlagemöglichkeiten

Die Mieteinnahmen betreffen hier die Warmmieten und alle enthaltenen Nebenkosten. Diese Kalkulation ist jedoch sehr vereinfacht, da bei der Formel sowohl bei den Einnahmen als auch bei dem Kaufpreis Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen z.B. auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungsrücklage und Sonderverwaltung berücksichtigt werden. Nach Abzug besagter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und als Folge dessen die Nettomietrendite vor Steuer. Ein Darlehen macht es vielen Erwerbern einfacher den Kauf einer Pflege Immobilie zu stemmen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Die Eigenkapitalrendite lässt sich durch die Einbeziehung einer Hypothek unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren. Der Gewinn lässt sich in der Theorie erhöhen, indem beispielsweise die Hälfte des Erwerbsbetrages über einen Kredit fremdfinanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb des Ertrages (in unserem Beispiel also unter sechs %) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zinssatz von 3 Prozent p.a. so muss man 3.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Mietertrag abgezogen werden. Zeitgleich werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Kaufpreis nicht mehr angerechnet.

Pflegeappartement Kapitalanlage Herne

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über 50 Jahre abgeschrieben.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Seit zwanzig Jahren wird von den Statistischen Ämtern des Bundes und der Bundesländer im zweijährigen Takt die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Anzahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um sechzehn Prozent. Bei dieser langfristigen Begutachtung wächst auch in der Zukunft der Anteil der stationären Pflege beträchtlich.
  2. Der Zustand im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: 83 Prozent aller pflegebedürftig waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.
  3. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in der BRD der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Pflegebedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als 16%.
  4. Der wachsende Markt: Insgesamt 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Mögliche Risiken bei der Anlage in Pflegeimmobilien und beim Kauf einer Eigentumswohnung

Untersuchungen zufolge sollen ungefähr 15.000 Pflegeplätze je Kalenderjahr erschaffen werden. Ohne private Anleger für Seniorenwohnungen gibt es keine Aussicht, jene Anzahl zu erreichen. Kleine Städte und kleine nonprofit orientiert e Betreiber besitzen in vielen Fällen nicht die nötigen Finanzmittel, um größere Gebäude als Altenwohnungen zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Außerdem können bestehende Altenheime aufgrund der geänderten Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird aufgrund dessen deutschlandweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach einem nachhaltigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Pflegeappartements als Investition daher an.

### Provisionsfreie 3-Zimmer-Wohnung in Top Lage ###!

In eine Seniorenresidenz anlegen. Warum? Wieso? Weshalb? Und vor allem lohnt das? Ein Investment in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als Bundesschatzbriefe. Vor allem für vorsichtige Anleger, die eine gute Finanzanlage suchen. Steigen die monatlichen Mieten , so partizipieren Inhaber eines Heimplatzes selbstverständlich. Zu erwartende Kaufpreissteigerungen bei Immobilien lassen die Vorhersage zu, dass ein Verkauf mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Gewinn machbar ist. Die Kapitalanlage in ein Renditeobjekt ist somit perfekt geeignet, um hohe Gewinnmarge und Performance zu erreichen. Seit vielen Dutzend Jahren stellen Häuser das beste Anlageziel dar und bringen über viele Jahre Beständigkeit. Es ist schwer geworden, um mit schlichten Immobilien hohe Ausbeute zu erreichen. In der Zukunft werden immer weniger Appartements von Aufwertungen partizipieren. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden hohen Gewinnmargen und tendenziell geringen Unsicherheiten sind weitere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahrzehnten beachtenswerte Überschüsse. Vielen Kleinanlegern ist sie bei allem, was recht ist noch eine relativ anonyme Kapitalanlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um brillante Geldanlagegelegenheiten mit perspektivisch absolut attraktiver Rendite.

Zahlen Sie noch oder profitieren Sie schon von einer Immobilie?

Pflegeimmobilien können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie gehören als sogenannte Sozialimmobilien zu den staatlicherseits zugelassenen Geldanlagen die zugleich förderungswürdig sind. Zu diesem Bereich zählen beispielsweise Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflege-Einrichtungen.

Pflegeheime gehören zu den bekanntesten Renditebringern. Aus welchem Grund werden Sie sich fragen? Die Antwort wird leicht. Eine Person die hier Geld anlegt, lebt neben der guten Rendite von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Senioren in Mitteleuropa leben heute länger als noch zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Ausweitung von Lebenszeit führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Schwierigkeiten, welche mit einem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht ein vermehrter Bedarf an Pflegeplätzen.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird der Bau starten.
  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahrzehnten
    Die Veränderung der Gesellschaftsstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet Ihnen als Anleger die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende und zugleich sichere Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden nachweislich zunehmend älter, die wachsende Forderung nach Pflegeplätzen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben werden deutlich reduziert. Sie als Eigentümer müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Renditeimmobilie werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Wohneigentums. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit in Geld verwandeln, weggeben, vererben.
  • Pflegeappartement Kapitalanlage
    Investition in „Pflegeappartement Kapitalanlage“ ist und bleibt eine einzigartige Idee zur Geldanlage. Wo lässt sich heutzutage Rendite und Sicherheit besser darstellen.
  • Ansehnliche Erträge
    Gesicherte Vermietungsergebnisse zwischen zumeist Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Marktpreises im Jahr lassen mit den stabilen Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen darstellen.

Die Sozial-Immobilien sind wirtschaftlich immer interessant

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Liegenschaft.

Dies ist nur ein Abriss aller Vorzüge von Anlageimmobilien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und analysieren für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Herne