Pflegeappartement Kaufen Muenchen

Pflegeappartement Kaufen München

Altenheim Kaufen Paderborn

Besonders Berücksichtigung muss bei der Berechnung der folgende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Kalkulation noch weitere Besonderheiten zu beachten sind. So müssen zum Beispiel auch die Erwerbsnebenkosten wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungsrücklage und Sonderverwaltung berücksichtigt werden. Nach Subtraktion besagter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und in der Folge den Nettomietertrag vor Steuer. Viele Geldgeber finanzieren ihre Seniorenwohnanlage nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür eine Fremdfinanzierung auf. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Rendite auf das eingesetzte Kapital sich durch die Einbeziehung eines Kredits unter bestimmten Voraussetzungen potenzieren, wenn man beispielsweise einen Teilbetrag des Erwerbsbetrages über ein Darlehen fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite liegen. Bei einer teilweisen Finanzierung zum Beispiel in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbsbetrages zu einem Zinssatz von zwei % p.a. so muss man 2.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Überschuss abgezogen werden. Zeitgleich werden aber die finanzierten 100.000 EUR beim Erwerbspreis nicht mehr gewertet.

Pflegeappartement Kaufen München Paderborn

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit 2 Prozent über fünfzig Jahre abgeschrieben.

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Beratern vor Ort.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Änderungen bei der Pflegebedürftigkeit

  1. Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen innerhalb von gerade einmal 10 Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei dieser langfristigen Prüfung hat die vollstationäre Pflege im Heim an Wichtigkeit gewonnen.
  2. Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner der Bundesrepublik pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich handelt es sich um Frauen mit fast zwei Dritteln. Unter Bezugnahme der höheren Lebenserwartung ist es aber nicht erstaunlich.
  3. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in der Bundesrepublik Deutschland Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Menschen, die gepflegt werden müssen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).
  4. In der Klasse 70 bis unter 75-jährig sind „lediglich“ 5 Prozent pflegebedürftig. Mit steigendem Alter ändert sich das schnell und dramatisch. In der Gruppe der über 90-Jährigen sind es bereits 66 Prozent. Folglich, mit steigendem Alter wächst das Risiko der Pflegebedürftigkeit progressiv an.
  5. Im Jahr 2015 stellte sich der Zustand folgendermaßen dar: 83 Prozent aller der Pflege Bedürftigen waren im Jahr 2015 älter als 65 Jahre.

Interessante Gewerbeimmobilie

Berechnungen zufolge sollen um 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr geschaffen werden. Ohne private Investoren für Seniorenresidenzen besteht keine Möglichkeit, jene Anzahl zu erreichen. Gemeinden und eher kleine non-Profit-orientiert e Betreiber verfügen in vielen Fällen nicht über die notwendigen Geldmittel, um ältere Häuser als Altenwohnungen zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Altersheime durch der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Bedarf der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ersetzt werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher deutschlandweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach einem beständigen Kapitalanlagevehikel suchen, bieten sich Pflegeappartements als Investition daher an.

Sicherheit durch Investitionskostenzuschuss!

In Pflegeimmobilien investieren. Und vor allem lohnt das? Investieren in Immobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen lohnt sich in der jetzigen Zeit. Vor allem für vorsichtige Geldgeber, die eine sichere Finanzanlage benötigen. Wenn der Preisanstieg einsetzt steigen die aufzubringenden Monatsmieten an, so partizipieren Halter eines Appartements natürlich hieran. Dieses Objekt mit Überschuss auf den Markt geben ist bei den kommenden Aufwertungen in der Zukunft gewiss ohne weiteres zu machen. Hohe positive Ergebnisse und interessante Performance kann heute ideal mit der Investition in ein Renditeobjekt erarbeitet werden. Bereits seit der Bankenkrise wächst die Popularität von Gebäude als das geeignete Anlagevehikel. Angemessene Renditen mit normalen Häusern zu erzielen ist in den letzten Jahren allerdings immer aufwändiger geworden. Bald sind es nur sehr wenige Immobilien, die in nächster Zeit bei Wertsteigerungen partizipieren werden. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden enormen Renditen und tendenziell geringen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Banken erzielen bereits seit zahlreichen Dekaden bemerkenswerte Einnahmen. Einer Großzahl an Kleinanlegern ist sie bei allem, was recht ist noch ein tendenziell unentdecktes Anlageverfahren. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um außerordentliche Kapitalanlagegelegenheiten mit zukünftig absolut interessanter Rendite.

Was sind Renditeimmobilien?

Wie lässt sich die Situation am Sparmarkt heute darstellen. Sparen in Rentenversicherungen? Zinsbriefe und andere Anlageformen rentieren nahe Null. Für den Fall das dabei eine Minirendite heraus kommt, wird diese von vom Finanzamt in Form von Steuern und Inflation aufgefressen. Wie könnte eine andere Möglichkeit aussehen? Anlage in Aktien, Fonds und Zertifikaten, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und zu einem Flashback an das einst hochgelobte „Wachstums-Segment“ – Neuer Markt. Selbst aus heutiger Sicht gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut sein Geld zu verlieren. Die Investition in ein Seniorenheim oder in die Pflegeimmobilie verspricht einem Kapitalanleger passable Ausbeute.

Bei einer großen Anzahl an Privatinvestoren immer noch relativ unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds sowie großen Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als zukunftsorientiertes Investment bekannt. Die traurige Realität : Die Deutschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Rentenversorgung. Jedoch in der nahen Zukunft gilt: Es droht eine massive Vorsorgelücke, denn allein die gesetzliche Rente wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

  • Pflegeappartement Kaufen München
    Ein Investment in „Pflegeappartement Kaufen München“ ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des genutzten eigenen Kapitals durch einen Kredit führt es zu einer deutlich über der Teuerung liegenden Gewinnmarge bei gleichzeitig hohem Schutz des angelegten Kapitals.
  • Ständige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. In aller Regel kann solch ein Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, jedenfalls bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer hat somit alle Rechte eines Eigners. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit in Geld verwandeln, zum Geschenk machen, vermachen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Kapitalanleger erhalten häufig das besondere Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Pflegeeinrichtung derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. In vielen Fällen gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer daselbst, sondern gleichzeitig auch für seine nahen Angehörigen.
  • Anständige Renditen
    Heute in anderen Bereichen kaum noch realistische Mietrenditen von oftmals Vier bis Sechs % des gezahlten Kaufpreises pro Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen darstellen.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von mehreren Jahren für eine solche Preisanpassung vereinbart.
  • Vorteilhaftes Preisniveau!
    Der typische Kaufpreis einer Pflegewohnunge liegt meist zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Gemeinschaft von günstigen Finanzierungen und die oben gezeigten Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die schon seit einigen Jahren minimalen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Finanzierung aus.
  • Regional denken – Global handeln
    Auch wer nicht vor Ort wohnt kann alle Annehmlichkeiten einer Pflegewohnungen genießen, denn die gewöhnliche Verpachtung ist Aufgabe des Pächters. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Kempten (Allgäu)? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegeimmobilie in Paderborn zu kaufen.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Pflegeappartement Kaufen München Paderborn