Pflegeimmobilien Test

Pflegeimmobilien Test

Für Großinvestoren

Gesicherte Mieteinnahme auch bei Leerstand. Jetzt unverbindlich informieren! Sicherheit durch langjährige Miete:

Diese besondere Form der Sicherstellung von Einnahmen für die Zukunft stellt einen aktuellen Trend dar wegen des demografischen Wandels, dem ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Pflegeimmobilien Test Landshut

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Steuerlich betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Wenn Sie sich über Renditeobjekte ohne Verpflichtung erkundigen möchten oder sich eventuell schon für den Erwerb einer konkreten Renditeimmobilie entschieden haben, helfen Ihnen unsere Spezialisten für Anlageimmobilien gerne weiter.

Hier finden Sie unsere Selektion an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Nervenschonend und simpel – Wir empfehlen Ihnen Immobilienprofis, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Veröffentlichung der Pflege nach SGB XI seit 20 Jahren

  • Auch wenn bei den 70- bis unter 75-Jährigen „nur“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66%. Mit zunehmendem Alter sind Leute in der Regel eher pflegebedürftig.
  • Die 2009 stationär in Heimen versorgten Bürger waren nicht nur merklich älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren rund 50 Prozent jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den zu Hause Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim stationär betreut.
  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Zahl der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Der Anstieg liegt alles in allem weit über der Bevölkerungsstatistik.

Die Eigentumswohnung als Vorsorge

Erwartungen zufolge müssen rund 15.000 Pflegeplätze jedes Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Investoren für Pflegewohnungen gibt es keine Chance, diese Anzahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und eher kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber haben in den meisten Fällen nicht die benötigten Geldmittel, um größere Gebäude als Seniorenresidenzen zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können bestehende Alters und Pflegeheime aufgrund der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Bedarf der Senioren nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ersetzt werden. Ein hoher Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher deutschlandweit auf längere Sicht gegeben sein. Für institutionelle Anleger, die nach dem nachhaltigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Pflegeimmobilien als Investition daher an.

Seniorenresidenz

Seniorenheim & Altenpflegeheim Immobilie!

In Pflegeheime anlegen. Wieso? Lohnt sich das? Anlegen in Wohnungen im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen bedeutet mehr Gewinne als Bundesschatzbriefe. In erster Linie für risikoaverse Investoren, welche eine bewährte Kapitalanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so verdienen Eigner eines Heimplatzes zweifellos. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies mit einem oft erheblichen Aufschlag fast immer tun. Eine geeignete Investitionsmöglichkeit um perfekte Gewinne und Wertsteigerungen zu erreichen ist eine Geldanlage in ein Renditeobjekt. Bereits seit dem Beginn der Hypothekenkrise steigt die Beliebtheit von Gebäude als das ideale Investment. Es ist nicht mehr ganz so leicht wie noch drei Jahre zuvor, mit Appartements gute Rendite zu machen. Es gibt nur sehr wenige Appartments, die in voraussehbarer Zeit bei Wertsteigerungen einen Anteil haben werden. Die über dem Durchschnitt befindlichen hohen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit zahlreichen Jahrzehnten beachtenswerte Überschüsse. Vielen privaten Anlegern ist sie aber noch ein recht unbekanntes Vorsorgegerüst. Dabei handelt es sich hier um ausgezeichnete Kapitalanlagemöglichkeiten mit künftig enorm faszinierender Gewinnspanne.

Besondere Immobilie für sichere und renditestarke Investitionen

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Anlagen. Aus welchem Grund werdet ihr euch nun fragen? Die Lösung ist leicht. Ein Anleger der in diesem Fall Kapital einbringt, genießt neben der angemessenen Gewinnmarge von zahlreichen weiteren Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Doch wie sieht die heutige Situation aus. Geld anlegen in Versicherungen? Zinssparbriefe und Fonds bringen kaum Rendite. Falls dabei doch ein Zins heraus kommt, wird diese von Geldentwertung aufgefressen. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten und an Erinnerungen an die T-Aktie. Selbst aus heutiger Sichtweise gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut Kapital zu verlieren. Eine Geldanlage in ein Seniorenstift oder in eine Seniorenresidenz verspricht hingegen dem Anleger ausgezeichnete Sicherheit und Rendite.

  • Regional denken – Global handeln
    Der Anleger muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegeimmobilie . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Dresden? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Renditeimmobilie in Landshut zuzulegen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen schaffen in der Steuer zu berücksichtigende Begünstigungen. So können jährlich 2% auf den Gebäudeanteil und sogar 10% auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Nachhaltige Mieten
    Der Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit des Vertrages von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Günstiges Preisniveau!
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Verbindung von günstigen Finanzierungen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die aktuell niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Gewinn bringende Pflegemarktentwicklung in den nächsten Jahrzehnten
    Der demografische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine ertragreiche Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Gesellschaft wird zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Pflegeimmobilien Test
    Ein Investment in „Pflegeimmobilien Test“ zeichnet sich als clevere Idee zur Geldvermehrung aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich in diesem Augenblick Ertrag und Sicherheit besser verbinden.
  • Vorbelegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Käufer erhalten oftmals das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Pächters im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Käufer selber, sondern gleichzeitig auch für Familienangehörige.
  • Schutz vor Inflation
    Häufig sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Intervallen an steigende Preise angepasst wird. Gewöhnlich sind Zeiträume fünfjährig angelegt.

Wie sieht der Zustand im Bereich Pflege in zehn Jahren aus?

Gehen Sie keine unnötigen Risiken ein und lassen Sie sich kompetent beraten!

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie begeistern, sollten Sie prüfen, ob diese die nachfolgend genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Geldanlage nachzudenken.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Seniorenresidenz