Privat Kaufen Wohnung

Privat Kaufen Wohnung

Immobilien als Kapitalanlage

Besonders Beachtung muss bei der Berechnung der nachstehende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Kalkulation noch weitere Besonderheiten zu berücksichtigen sind. So müssen z.B. auch die entstehenden Nebenkosten beim Erwerb wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungskosten und Sonderverwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Abzug dieser laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und folglich die Nettomietrendite vor Einkommenssteuer. Ein Kredit macht es vielen Käufern leichter den Erwerb einer Etagenwohnung zu bewerkstelligen. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Einbeziehung eines Darlehens unter bestimmten Voraussetzungen steigern. Diese Rendite lässt sich in der Theorie verbessern, indem z.B. die Hälfte des Erwerbsbetrages über ein Darlehen fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb der Rendite liegen. Bei einer teilweisen Finanzierung beispielsweise in Höhe von 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zins von zwei Prozent jährlich, so muss man 2.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Überschuss abgezogen werden.

Weshalb sich eine Sozial-Immobilie für private Anleger rentiert? Der Markt für Pflegeimmobilien boomt seit nunmehr 15 Jahren Jahren ununterbrochen. Erfahrene Fachleute begründen Ihnen wovon die Marge bei der Erwerbung einer Sozialimmobilie abhängt.

Privat Kaufen Wohnung Neubrandenburg

Für Zinshäuser auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Noch vor dem Kauf eines Zinshauses muss unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Betongold als Investition eignet sich universell für fast alle Investoren.

Noch nicht die passende Anlage-Immobilie gefunden? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Seit zwanzig Jahren wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-jährigen Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Der Wachstumsmarkt: Von 1999 bis 2015 stieg die Menge an Bürgern, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.
  2. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „lediglich“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig, so wurde währenddessen für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Einwohner dieser Klasse betrug dabei 66%.
  3. 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): zu zwei Dritteln aus Frauen bestehend. 35 Prozent der Pflegebedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb dieser kurzen Periode von 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als sechzehn Prozent – und das obwohl die Bevölkerung stagnierte.

Sie suchen ein bestimmtes Objekt?

Für Renditeobjekte ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine gute und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erstehen. Ein Renditeobjekt als Kapitalanlage eignet sich absolut für fast alle Kapitalanleger.

Renditeobjekt

Was Sie über dieses Neubauprojekt wissen sollten!

In Pflegeimmobilien anlegen! Warum? Wieso? Weshalb? Rentiert das? Die Vermögensanlage in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Besonderen führt zu Erträgen weit oberhalb der allgegenwärtigen Teuerung. Insbesondere angebracht für sicherheitsbewusste Investoren, welche eine erprobte Finanzanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so verdienen Vermieter des Appartements zweifelsfrei hierbei. Ein solches Objekt mit Profit veräußern ist bei den zu erwartenden Kaufpreissteigerungen in absehbarer Zeit gewiss ohne weiteres möglich. Eine optimal geeignete Möglichkeit um hohe Gewinnmargen und entzückende Wertzuwächse zu erreichen ist eine Investition in eine Pflegeimmobilie. Seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers geniessen Immobilien eine wachsende Popularität. Gute Gewinnspannen mit einfachen Wohnungen zu erreichen ist in den verflossenen fünf Jahren jedoch immer strapaziöser geworden. In prognostizierbarer Zeit werden immer weniger Wohnungen von Aufwertungen partizipieren. Die über dem Durchschnittswert befindlichen enormen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit vielen Jahren eindrucksvolle Überschüsse. Den meisten privaten Investoren ist sie indessen nach wie vor eine eher exotische Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Investitionsoptionen mit künftig enorm interessanter Gewinnspanne.

Heute Renditeobjekt – In Zukunft Ihr neues Zuhause

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig stark nachgefragten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund können Sie sich jetzt fragen? Die Antwort ist einfach. Ein Kapitalanleger der in diesem Fall Geld anlegt, lebt neben einer guten Marge von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage. Sparen in Rentenversicherungen? Zinssparbriefe und Bausparverträge bringen kaum Rendite. Für den Fall das doch noch eine Minirendite herum kommt, wird selbige von vom Fiskus in Form von Steuern und der Inflation aufgezehrt. Die Alternative: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Investoren zu Sorgenfalten und zu einem Flashback an das Jahr 2009. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut Geld zu verlieren. Eine Kapitalanlage in ein Altenheim oder in die Pflegeimmobilie verspricht dagegen dir Anleger sehr gute Ausbeute.

Menschen in Deutschland leben heute um Jahrzehnte länger als zu Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Diese Verlängerung der Lebenszeit führt zu den schönen Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine fitte Generation an Rentnern erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Immer noch günstige Einstiegspreise
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR erworben werden. Wirklich günstige Zinssätze und bereits angesprochene Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Die aktuell niedrigen Baufinanzierungszinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen realisieren steuertechnische Begünstigungen. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird gebaut.
  • Privat Kaufen Wohnung
    Investition in „Privat Kaufen Wohnung“ ist und bleibt eine clevere Wahl zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Bereich lassen sich dieser Tage Gewinn und Sicherheit besser darstellen.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Regional Unabhängig
    Der Kapitalanleger muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegewohnungen . Der Name Ihrer Heimatstadt lautet Kassel? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Neubrandenburg zu kaufen.

Pflegeappartements – Eine Investition in die Zukunft

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Renditeobjekte für Geldanleger!

Wohlgefühl in jeder Lebenslage – wir helfen gerne!

Renditeobjekt