Rendite Hauskauf

Rendite Hauskauf

Lohnt sich noch Betongold für Anleger?

Sie suchen eine sichere Rundum-Sorglos-Immobilie mit maximaler Sicherheit? Legen Sie Ihr Geld im Zukunftsmarkt Pflege an. Eine echte Rundumsorglosimmobilie:

Wieso sich die Sozialimmobilie für einzelne Kapitalanleger lohnt? Das Angebot für Pflegeimmobilien vergrößert sich seit mehreren Jahren ständig. Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung, denn unsere Fachleute verdeutlichen jetzt wovon ein Erlös bei der Investition in eine Pflegeimmobilie abhängt.

Netto-Mietrendite Sozialwohnungen: Der Käufer der Seniorenwohnanlage plant normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erreichen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) müssen in Beziehung zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Besagter Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Rendite Hauskauf Aachen

Für Anlage-Immobilien die wir hier einmal genauer betrachten wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf eines Renditeobjektes muss unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erwerben. Die Renditeimmobilie als Kapitalanlage eignet sich allgemeingültig für einen Großteil der Anleger.

Hier finden Sie unsere Auswahl an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorteile von Renditeimmobilien. Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um 16%. Bei Analyse dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die stationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen.
  2. Die im Jahre 2009 vollstationär in Heimen betreuten Einwohner waren nicht nur deutlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50% jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den zu Hause Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut.
  3. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „erst“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde auf der anderen Seite für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Einwohner dieser Gruppe betrug dabei 66 Prozent.

Welche Kosten entstehen beim Kauf einer Renditeimmobilie?

Eigentumswohnungen gelten wie gewohnt als wertbeständige Investition. Die Immobilien bieten nicht nur Stabilität, Teuerungsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch eine weitere Einkommensquelle im Alter dar. Fremdgenutzte Immobilien sind hervorragende Geldanlagen. Bei der Konzeption von Immobilien sollten wichtige Facetten berücksichtigt werden, um eine langfristige Geldanlage zu garantieren. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem eine sorgfältige Standort- und Marktanalyse, die Sicherung von Bauqualität – insbesondere im Hinblick auf die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Auswahl der Objektbeteiligten.

Auch mit kleinem Geldbeutel vom Immobilienboom profitieren!

In Pflegewohnungen investieren. Wie? Die Investition in Kapitalanlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegeappartements im Besonderen rentiert sich. Vor allem für konservative einzelne Kapitalnleger, welche eine verlässliche Kapitalanlage brauchen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Inhaber des Appartements natürlich daran. Wer seinen Grund und Boden vermarkten will, kann dies mit einer hübschen Wertsteigerung jederzeit tun. Die beispiellos passende Investitionsmöglichkeit um perfekte Ausbeute und Wertzuwächse zu erarbeiten ist eine Investition in ein Renditeobjekt. Bereits seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers steigt der Stellenwert von Gebäude als das ideale Kapitalanlageziel. Es ist jedoch schwer geworden, um mit gewöhnlichen Appartments eine hohe Rendite zu erzielen. In voraussehbarer Zeit werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen etwas abbekommen. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und relativ geringen Unsicherheiten sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Großanleger erwirtschaften schon seit zahlreichen Dekaden gloriose Erlöse. Vielen kleinen Investoren ist sie trotz und allem noch ein eher unbekanntes Kapitalanlagemodell. Hierbei handelt es sich hier um vorzügliche Investitionschanceen mit zukünftig absolut starker Gewinnspanne.

Pflegeimmobilien im Bundesland Nordrhein-Westfalen

Bei zahlreichen Investoren nach wie vor relativ unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei fachmännischen Anlegern ebenso wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds schon seit über 30 Jahren dagegen als ein zukunftsorientiertes Investment bekannt. Die traurige Praxis . Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit dem Thema seiner zukünftigen Altersvorsorge. Doch in naher Zukunft gilt: Eine formidable Rentenlücke wird befürchtet, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenbezug gehalten werden.

Pflegeimmobilien können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie gehören als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat zugelassenen Geldanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. Dazu gehören zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen ebenso lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerliche Begünstigungen. So können jährlich Zwei Prozent auf den Gebäudeanteil und sogar 10 Prozent auf die Außenanlagen und das Inventar von der Investitionssumme abgeschrieben werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Schutz vor Inflation
    Gelebte Realität ist es üblich, die Mietverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Gewöhnlich werden solche Zeitspannen über fünf Jahre angelegt.
  • Rendite Hauskauf
    Investition in „Rendite Hauskauf“ ist und bleibt eine raffinierte Wahl zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich zurzeit Rendite und Sicherheit besser verbinden.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Ein Kapitalanleger wird als Eigentümer der Immobilie ins Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer hat somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit vermachen, verkaufen, verschenken.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Kapitalanleger haben oft das Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung derselben Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Anleger daselbst, sondern auch für Familienangehörige.
  • Stabile Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren vereinbart. Häufig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um zumeist in Abhängigkeit der Umsetzung des Generalmietvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer der Pflegewohnung, jedenfalls bei förderfähigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch zum Beipiel eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.
  • Hohe Ergebnisse
    Gesicherte Vermietungsergebnisse zwischen zumeist Vier oder Fünf Prozent des Kaufpreises im Jahr lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und möglichen steuerlichen Vorteilen darstellen. Daraus ergibt sich folglich, dass sich Pflegeappartements schon nach 20 Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst refinanzieren.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Unser Name steht für die Aufgabe und Verpflichtung, für unsere Kunden rund um deren Immobilien bzw. deren Wünsche und Bedürfnisse da zu sein.

Hier finden Sie unsere Auswahl an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Aachen