Rendite Immobilien Bayern

Rendite Immobilien Bayern

Betongold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten.

Sichere Immobilienrendite mit bestmöglicher Sicherheit? Legen Sie Ihr Geld im Zukunftsmarkt Pflege an. Eine echte Rundumsorglosimmobilie:

Diese Kapitalanlage stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, dem ein seit Jahren unablässig steigender Bedarf an Pflegeplätzen auf dem Fuße folgt.

Wann und weshalb sich eine Pflegeimmobilie für Privatanleger rentiert? Der Markt für Pflegeimmobilien vergrößert sich seit nunmehr 15 Jahren Jahren unaufhörlich. Nutzen Sie diese Chance, denn erfahrene Spezialisten zeigen Ihnen wovon der Ertrag bei der Anschaffung einer Pflegeimmobilie abhängig ist.

Rendite Immobilien Bayern Lübeck

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Investition ist sie die gewöhnliche Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich insbesondere für Anleger, die bis dato im Immobilienbereich noch kein Know-how gesammelt haben.

Wir erläutern Ihnen folgend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Kapitalanlage Pflegeimmobilie fokussieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und sichere Investition. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Seit bald 20 Jahren im 2-Jahres-Rhythmus Erhebung und Veröffentlichung der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Die 2009 vollstationär in Heimen betreuten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten noch unter dreißig Prozent. Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim vollstationär betreut.
  • In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um ein Drittel (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Dieses Wachstum liegt in letzter Konsequenz weit über der Bevölkerungsstatistik.
  • Obwohl bei den 70- bis unter 75-Jährigen „erst“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66%. Mit steigendem Alter sind Personen in der Regel eher pflegebedürftig.
  • 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammenfassend vollstationär versorgt: 783 000 (27 %).

Ausgewählte Anlageimmobilien in Lübeck mit hoher zu erwartender Wertsteigerung

Betongold gilt unverändert als stabile Investition. Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Teuerungsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch andere Einnahmen in der Rentenzeit dar. Vermietete Immobilien sind hervorragende Kapitalanlagen. Bei der Planung von Immobilien müssen bedeutsame Faktoren berücksichtigt werden, um die nachhaltige Investition zu sichern. Zu diesen Faktoren zählen genauso eine korrekte Standort- und Marktanalyse, die Einhaltung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie eine gute Auswahl der am Bau Beteiligten.

Seniorenhaus

Welche Nachteile und Risiken sollte man bei einer Anlageimmobilie beachten?!

In Seniorenresidenzen anlegen. Warum? Die Finanzanlage in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Besonderen sichert langen Zins. Besonders angebracht für unsichere Privatanleger, welche eine bewährte Finanzanlage suchen. Wenn die Teuerung einsetzt steigen die Mieten , so verdienen Vermieter des Appartements selbstverständlich. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies mit einem oft erheblichen Preisaufschlag jederzeit tun. Hohe Gewinnmargen und Interesse weckende Performance kann heute trefflich mit der Geldanlage in eine Pflegeimmobilie ergattert werden. Nicht erst seit der Bankenkrise steigt die Neugierde an Immobilien als das ideale Investment. In den letzten fünf Jahren reduzierten sich die Aussichten, mit Wohnungen eine gute Ausbeute zu schaffen. In der Zukunft werden immer weniger Appartements von Wertsteigerungen teilhaben. Die überdurchschnittlich beträchtlichen Gewinnspannen und eher geringen Gefahren sind weitere Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Großanleger erzielen schon seit vielen Dekaden beachtliche Einnahmen. Vielen privaten Anlegern ist sie sehr wohl noch ein relativ unentdecktes Kapitalanlagegerüst. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Kapitalanlagemöglichkeiten mit zukünftig extrem hochinteressanter Gewinnmarge.

Kein Immobilienkunde? Entdecken Sie weitere Lösungen für jeden Anlegertyp.

Menschen in Mitteleuropa leben heutzutage um viele Jahre länger als noch vor einigen Jahren. Die Ausweitung von Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Zugleich nehmen die Herausforderungen, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf von Pflegeplätzen.

Wie zeigt sich die aktuelle Lage – Geld anlegen in Lebensversicherungen? Tagesgeld und Rentenfonds rentieren um Null. Wenn dabei noch eine Minirendite herum kommt, wird diese von Inflation gefressen. Welche anderen Optionen existieren? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Befürchtungen und zu einem Flashback an die Zeiten der Bankenkrise. Selbst aus heutiger Perspektive gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Die Kapitalanlage in ein Seniorenheim oder in die Renditeimmobilie verspricht hingegen einem Kapitalanleger ausgezeichnete Sicherheit und Rendite.

  • Staatliche Förderprogramme intelligent nutzen
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien einbezogen werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, Sterbehäuser, Behindertenheime, psychiatrische Kliniken. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Rendite Immobilien Bayern
    Ein Investment in „Rendite Immobilien Bayern“ ist und bleibt eine kreative Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch den Kredit führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Gewinnspanne bei gleichzeitig hoher Sicherheit.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Analysen die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird gebaut.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Sehr gute Erträge
    Hohe Mietrenditen zwischen oftmals oberhalb Vier Prozent des gezahlten Marktpreises pro Jahr lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und Steuervorteilen erreichen.
  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes
    Die Änderung der Altersstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bietet Ihnen als Anleger die Chance für eine ertragreiche aber auch sichere Kapitalanlage. Fazit: Die Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Vorbelegungsrecht
    Kapitalanleger haben oftmals das Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Pächters bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Angehörige.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Wohlgefühl in jeder Lebenslage – wir helfen gerne!

Informieren Sie sich kostenfrei und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Sozialwohnungen.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Seniorenhaus