Seniorendomizil

Seniorendomizil

Eigentumswohnung Bonn

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie kaufen. Finanzkrisenunabhängig. Unabhängige Konsultation. Über 4 Prozent Rendite pro Jahr. 25 Jahre regelmäßige Einnahmen. Unabhängig von Börsen und Banken. Beste Bedingungen. Bundesweiter Marktführer. Persönlich und Individuell:

Netto-Mietrendite Sozialwohnungen: Der Käufer der Etagenwohnung plant in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum investierten Kapital (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Der Bedarf an Sozialimmobilien steigt außerordentlich an. Der demographische Wandel hat essentielle Auswirkungen. Mehr und mehr ältere Menschen stehen einer kleineren Anzahl jüngerer gegenüber. In Europa ist Deutschlands Bevölkerung die Älteste, in 2060 wird geschätzt jeder 3. älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein. Zugleich wächst die Anzahl an Pflegebedürftigen in den nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Seniorendomizil Bonn

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Renditeobjekt bezeichnet, als Geldanlage ist die konventionelle Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bisher im Immobilienanlagebereich noch keine Erfahrung gesammelt haben.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Auf der Suche nach einer hohen Rendite sind Immobilien für viele Anleger ein sicherer Hafen – „Renditeobjekte“ oder „Anlageimmobilien“ versprechen die langfristige Mehrung des eingesetzten Gelds. Wir geben Tipps, auf was Sie beim Kauf achten müssen.

Veröffentlichung von Statistik im 2-jährigen Takt zu Pflegebedürftigkeit

Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Leistungsbezieher) gestiegen. Der Anstieg liegt zu guter Letzt kräftig über der Bevölkerungsstatistik. Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Pflegebedürftigen binnen gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei dieser langfristigen Begutachtung wuchs der Anteil der vollstationären Pflege überproportional. Die 2009 vollstationär in Heimen kuratierten Bürger waren nicht nur deutlich erkennbar älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Geburtstages hingegen bei den zu Hause Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersklasse betreut. Der Wachstumsmarkt: Insgesamt um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, davon zusammengenommen vollstationär versorgt: 27 Prozent.

Immobilien zur Investition als Assetklasse

Für Anlage-Immobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie sollte u.a der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie kaufen. Betongold als Geldanlage eignet sich universell für fast alle Anleger.

Seniorenheim

4,00 – 4,50 %!

In Seniorenresidenzen investieren? Wieso? Und vor allem lohnt das? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Seniorenwohnungen im Besonderen führt zu Erträgen weit oberhalb der allgegenwärtigen Geldentwertung. In erster Linie für größere Gefahren vermeidende Privatanleger, die eine gute Finanzanlage benötigen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Halter des Appartements ohne Zweifel daran. Betongold mit Gewinn in den Markt bringen ist bei den zu erwartenden Aufwertungen in absehbarer Zeit ganz bestimmt ohne Bedenken realisierbar. Die Investition in eine Renditeimmobilie ist sehr gut geeignet, um hohe Gewinne und faszinierende Performance zu ergattern. Schon seit unzähligen Jahren stellen Wohngebäude ertragsreiches Anlageziel dar und bedeuten über viele Jahre Vertrauenswürdigkeit. Interessante Erträge mit normalen Appartements zu erreichen ist in den letzten 5 Jahren aber immer schwieriger geworden. In voraussagbarer Zeit werden immer weniger Wohnungen von Kaufpreissteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen beträchtlichen Gewinnmargen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Bankinstitute erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden glänzende Erlöse. Den meisten kleinen Investoren ist sie zugegeben nach wie vor ein tendenziell fremdes Vorsorgeverfahren. Dabei handelt es sich hier um außergewöhnlichee Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch absolut hochinteressanter Gewinnspanne.

Informationen zu Eigentumswohnungen

Wie zeigt sich die aktuelle Situation am Vorsorgemarkt. Sparen in Rentenversicherungen? Zinsbriefe und Bausparverträge rentieren nahe Null. Für den Fall das doch Zinsertrag herum kommt, wird selbige von Ertrags-Steuer und der Inflation aufgezehrt. Welche weiteren Optionen existieren? Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Zertifikaten, führt bei vielen zu Sorgenfalten und an Erinnerungen an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Auch aus heutiger Betrachtung gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Eine Geldanlage in ein Altenheim oder in die Renditeimmobilie bedeutet für dich als Anleger eine passable Rendite.

Bei vielen Investoren immer noch relativ unbekanntes Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds bereits seit über 30 Jahren dagegen als professionelles Anlageziel bekannt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt darstellen: Die Deutschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder 2. hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit der Rente beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine große Versorgungslücke, denn allein die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

Pflegeappartements gehören zu den sichersten Kapitalanlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich nun fragen? Die Antwort ist leicht. Eine Person die in diesem Fall investiert, profitiert abgesehen von der angemessenen Ausbeute von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Seniorendomizil
    Investition in „Seniorendomizil“ zeichnet sich als pfiffige Intuition zur Geldanlage aus. Wo lässt sich heutzutage Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Sie als Eigentümer müssen sich nicht um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als deren Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der Eigentümer hat somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie jederzeit veräußern, vermachen, verschenken.
  • Regional Unabhängig
    Der Anleger muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Pflegewohnungen . Ist Ihre Heimatstadt Bremerhaven? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Renditeimmobilie in Bonn zu kaufen.
  • Anständige Mietrenditen
    Gesicherte Mietrenditen von oftmals über Vier Prozent des Einstandspreises p.a. lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und möglichen steuerlichen Vorteilen darstellen. So ergibt sich , dass Pflegeappartments schon nach wenigen Jahren oftmals selbst refinanzieren.
  • Entwicklung des Pflegemarktes
    Der bereits stattfindende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet die Chance für eine gewinnbringende Investition. Die Schlussfolgerung daraus: Die Gesellschaft wird ständig älter, die steigende Forderung nach Pflegeheimen.

Fazit zum Kauf von Seniorenresidenz

Sie haben noch nichts Passendes entdeckt? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Portfolio und helfen Ihnen gerne bei der Recherche.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Seniorendomizil Bonn