Suche Haus Zur Miete

Suche Haus zur Miete

Wo aus Beton Gold wird

Mietrendite Seniorenwohnanlage / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Differenzen? Nicht bloß in Zeiten tiefer Zinsen sind (vermietete) Immobilien eine wichtige Anlageklasse. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei der Anlage in Immobilien eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Möglichkeit, um die Rentabilität der Immobilie einzuschätzen. Vor allem bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren angewandt.

Diese besondere Form der Sicherung von Verdienst für die Zukunft bildet einen starken Trend nicht allein wegen des demografischen Wandels, dem ein seit Jahren unablässig steigende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Suche Haus zur Miete Halle (Saale)

Für Anlageimmobilien die wir hier einmal genauer beleuchten wollen ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte unter anderem der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Eine Rendite-Immobilie als Geldanlage eignet sich absolut für einen Großteil der Investoren.

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Pflegeappartment für Investoren!

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt unverbindlich vor.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  2. Die im Jahre 2009 stationär im Heim kuratierten Frauen und Männer waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund 50% jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den zu Hause Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Heim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.
  3. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 16%. Bei Auswertung dieses 10-Jahres-Zeitraums hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutung gewonnen.
  4. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Anzahl der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsbezieher) angestiegen. Diese Steigerung liegt in letzter Konsequenz weit über der Bevölkerungsstatistik.

Pflegeimmobilien: Zahlen, Daten, Fakten und Gegenüberstellung mit Eigentumswohnungen

Im Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorteilen. Durch die Kooperation mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über viele Jahre hinaus garantiert. Die Betreiber der Seniorenwohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Pflegeappartements sind eine Anlageklasse mit einer etablierten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Eigentumswohnungen, aktuell annähernd 4 % und 6 %; machen diese Assetklasse für Anleger interessant.

So viel bringt eine Immobilie als Geldanlage!

In Pflegeimmobilien anlegen! Wie geht das? Rentiert das? Anlegen in Renditeimmobilien im Allgemeinen und investieren in Pflegeheime im Besonderen lohnt sich in der jetzigen Zeit. In erster Linie für vorsichtige Anleger, welche eine erprobte Geldanlage ihr Eigen nennen wollen. Wenn der Preisanstieg eintritt steigen die von den Mietern aufzubringenden Monatsmieten an, so partizipieren Eigentümer eines Appartements natürlich hieran. Das Besitztum mit Überschuss loswerden ist bei den kommenden Kaufpreissteigerungen zukünftig absolut kurzerhand denkbar. Hohe positive Ergebnisse und Wertsteigerungen kann optimal mit der Geldanlage in eine Renditeimmobilie erlangt werden. Bereits seit Jahren stellen Immobilien hervorragendes Investment dar und bringen mehrjährig Verlässlichkeit. Die Option sank, mit gewöhnlichen Häusern eine hohe Ausbeute zu erwirtschaften. Wertsteigerungen bei Appartments? In Zukunft etwas abbekommen nur noch wenige. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnspannen und eher geringen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Banken erzielen schon seit zahlreichen Jahrzehnten gloriose Erträge. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie durchaus noch ein relativ fremdes Kapitalanlagekonzept. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Kapitalanlagemöglichkeiten mit zukünftig extrem hochinteressanter Rendite.

Vorteile der Pflegeimmobilie als Geldanlage

Eine Großzahl an Menschen leben heutzutage länger gesund als vor wenigen Jahren. Diese Ausweitung der Lebenszeit führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Gebrechen, welche mit dem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Eine Tendenz der vergangenen Zeit: Kapitalanlage in Sozialwohnungen in Halle (Saale)? nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels .

  • Gesicherte Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeheimen, nicht auf vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie den Kaufvertrag unterzeichnet haben und der vereinbarte Kaufpreis geflossen ist. Sie haben somit alle Rechte eines Grundeigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit vererben, veräußern, zum Geschenk machen.
  • Suche Haus zur Miete
    Ein Investment in „Suche Haus zur Miete“ zeichnet sich als clevere Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Denn in kaum einen anderen Umfeld lassen sich dieser Tage Ertrag und Sicherheit besser verbinden.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. In Verbindung von günstigen Finanzierungen mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die schon seit einigen Jahren minimalen Bauzinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede langjährige Finanzierung aus.
  • Teuerungsschutz
    Häufig sind die Pachtverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Pacht in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Häufig werden die Zeiträume über fünf Jahre angelegt.
  • Vorbelegungsrecht
    Käufer erhalten häufig das vorteilhafte Recht, die Pflegewohnung oder eine andere Immobilie desselben Betreibers bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für seine Angehörigen.

Renditeobjekte in Halle (Saale)

Gehen Sie keine unnötigen Gefahren ein und lassen Sie sich fachkundig beraten!

Dies ist nur ein Abriss aller Vorzüge von Anlage-Immobilien. Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Kapitalanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Halle (Saale)