Suche Wohnung Von Privat Zu Kaufen

Suche Wohnung von Privat zu Kaufen

Anlageimmobilien – Renditeobjekte

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur des deutschen Volkes steigt die Nachfrage nach Pflegeplätzen und steigert ebenso auch zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und erzeugt deswegen einen neuen Trend.

Netto-Mietrendite Altenwohnungen: Der Eigentümer einer Renditeimmobilie beabsichtigt unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) müssen in Verbindung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Suche Wohnung von Privat zu Kaufen Leverkusen

Für Zinshäuser auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf eines Zinshauses muss unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie käuflich erwerben. Betongold als Kapitalanlage eignet sich allgemeingültig für einen Großteil der Investoren.

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen zurück.

Informieren Sie sich regelmäßig und kostenfrei.

Seit bald 20 Jahren im zweijährigen Takt Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

In der Klasse 70 bis unter 75-jährig sind „nur“ fünf Prozent pflegebedürftig. Mit zunehmendem Alter ändert sich das im Nu und intensiv. In der Alterklasse der über 90-Jährigen sind es bereits 66%. Folglich, im Herbst des Lebens steigt die Bedrohung der Pflegebedürftigkeit überproportional an. 2009 waren 2,34 Millionen Bürger in der Bundesrepublik Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Mehr als ein Drittel der Leistungsbezieher zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16% – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Personen der Bundesrepublik pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Unter Bezugnahme der höheren Lebenserwartung ist dies aber nicht verwunderlich.

Die Besteuerung von Pflegeimmobilien

Der Standort einer Immobilie als Investition ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Befindet sich die Immobilie etwa in einer unterentwickelten Gegend, sinken die Chancen auf eine gelungene Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsperspektive zu investieren. In Regionen mit niedriger Arbeitslosigkeit und wachsender Wirtschaft sind Kapitalanlage-Immobilien größtenteils wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines tragenden Betriebes in der Nähe die Wertigkeit der Lage mit der Zeit verändern kann.

Signifikanter Anstieg bei Pflegebedürftigen schafft hohen Bedarf an Pflegeplätzen!

In Pflegewohnungen investieren. Rentiert sich das? Investieren in Renditeimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Seniorenresidenzen im Besonderen macht sich bezahlt. Insbesondere angebracht für risikoaverse Investoren, die eine sichere Geldanlage ihr Eigen nennen wollen. Wenn die Inflation durchgreift steigen die Monatsmieten an, so verdienen Halter des Appartements daran. Ein solches Grundeigentum mit Gewinn zu transferieren ist bei den kommenden Wertsteigerungen zukünftig mit Sicherheit kurzerhand zu schaffen. Hohe Reinerlöse und Wertzuwächse kann sehr gut mit der Kapitalanlage in ein Zinshaus erwirtschaftet werden. Nicht erst seit dem Beginn der Hypothekenkrise steigt die Wertschätzung von Wohngebäude als ausgezeichnetes Anlagevehikel. Die Wahrscheinlichkeit sank, mit Appartements hohe Rendite zu erwirtschaften. Es gibt sehr bald nur sehr wenige Appartments, die in Zukunft bei Kaufpreissteigerungen gewinnen werden. Die über dem Durchschnittswert befindlichen beachtlichen Gewinnspannen und vergleichsweise geringen Gefahren sind weitere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Versicherungsinstitute erwirtschaften bereits seit vielen Jahren bedeutende Überschüsse. Der mehrheitlichen Zahl an Kleinanlegern ist sie indes noch ein tendenziell anonymes Vorsorgemuster. Hierbei handelt es sich hier um treffliche Investitionsoptionen mit zukünftig extrem hochinteressanter Rendite.

Pflegeappartement oder Eigentumswohnung?

Ein Trend dieser letzten Jahrzehnte: Geldanlage in Seniorenwohnungen in Leverkusen? nicht zuletzt sondern auch weil bereits klar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Population dazu führt, das zukünftig abrufbare Platzkapazitäten nicht reichen werden.

Pflegeimmobilien zählen zu den sicheren Anlagen. Warum können Sie sich nun fragen? Die Antwort ist leicht. Ein Anleger der hier Geld anlegt, genießt neben der angemessenen Gewinnmarge von vielen weiteren Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Schutz vor Inflation
    Die Pachtverträge sind an die allgemeine Inflationsentwicklung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Häufig sind die Zeitspannen fünfjährig angelegt.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in ein Altenpflegestift investiert werden können.
  • Entwicklung des Pflegemarktes
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bietet einem Kapitalanleger einen günstigen Augenblick für eine ertragsstarke Geldanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden demzufolge ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeeinrichtungen entsteht.
  • Staatliche Förderung
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können nur bei förderfähigen Pflegeappartements berücksichtigt werden. Dazu zählen psychiatrische Institutionen, Sterbekliniken, Behindertenheime, stationäre Pflegeheime. Bei einem Leerstand der Pflegeimmobilie oder beim Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Belegungsrecht
    Kapitalanleger erhalten häufig das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Investor daselbst, sondern gleichzeitig auch für nahe Familienangehörige.
  • Suche Wohnung von Privat zu Kaufen
    Ein Investment in „Suche Wohnung von Privat zu Kaufen“ zeichnet sich als clevere Idee zur Geldanlage aus. Wo lassen sich im Moment Rendite und Sicherheit besser verbinden.
  • Günstiges Preisniveau
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu einem Preis zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. Günstige Finanzierungen und bereits angesprochene Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Investor aufzubringen ist. Die gerade jetzt niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. So entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche

Die Pflegeimmobilien sind wirtschaftlich immer interessant

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen oder einer gemeinsamen Besichtigung zur Verfügung. Es lohnt sich. Lehnen Sie sich zurück. Wir suchen die passende Immobilie für Sie. Sie haben Fragen? Wir rufen sie gerne zurück. Bitte nennen Sie uns kurz Ihr Anliegen und Ihre Telefonnummer.

Suche Wohnung von Privat zu Kaufen Leverkusen