Suche Wohnung Zur Miete

Suche Wohnung zur Miete

Neubau *** Kapitalanlage mit Potenzial.

Diese besondere Form der Wahrung von Einnahmen für die nächsten fünfunddreißig Jahre stellt einen aktuellen Trend dar wegen des Wandels der Altersstruktur in Deutschland, dem ein seit Jahren stets steigende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Suche Wohnung zur Miete Herne

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Ich habe Interesse an dem Objekt und bitte um Zusendung von Informationsmaterial.

Publikation von Datenmaterial zur Pflege nach § 109 SGB XI seit 1999

2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Pflegebedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%). Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich folgendermaßen dar: Der Anteil der über 85-jährigen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt beinahe 37 Prozent. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Anzahl der Pflegebedürftigen binnen gerade einmal sechzehn Jahren im Zeitraum 1999-2015 insgesamt um +40,0 % bzw. 900 000 zugelegt. Bei Prüfung dieses 10-jährigen Zeitraumes hat die stationäre Pflege im Heim an Gewicht gewonnen. Es waren im Dezember 2015 in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren 2,02 Millionen Personen pflegebedürftig. Wachstum um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Für Rendite-Immobilien ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie sollte der Bauzustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine angemessene und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Ein Renditeobjekt als Investition eignet sich absolut für fast alle Anleger.

Passende Anlageimmobilie finden!

In Pflegewohnungen investieren! Wieso? Rentiert sich das? Die Kapitalanlage in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Besonderen bedeutet mehr Erträge als Bundesschatzbriefe. Vor allem für sicherheitsbewusste Geldgeber, die eine erprobte Finanzanlage besitzen wollen. Wenn der Preisanstieg einsetzt steigen die Monatsmieten an, so partizipieren Eigner eines Heimplatzes zweifellos hierbei. Das Objekt mit Gewinn vermarkten ist bei den kommenden Aufwertungen demnächst sicherlich kurzerhand schaffbar. Die Investition in eine Anlageimmobilie ist deshalb trefflich geeignet, um hohe Resultate und Performance zu ergattern. Nicht erst seit dem Beginn der Hypothekenkrise wächst die Relevanz von Gebäude als das ideale Anlagevehikel. Es ist nicht mehr ganz ohne größeren Aufwand möglich, um mit schlichten Immobilien eine interessante Gewinnspanne zu machen. Bald sind es nur noch ein paar Häusern, die in der Zukunft bei Wertsteigerungen einen Anteil haben werden. Die über dem Durchschnittswert befindlichen hohen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die großen institutionellen Anleger erwirtschaften schon seit vielen Dekaden bemerkenswerte Gewinne. Einer Großzahl an privaten Anlegern ist sie jedoch noch ein vergleichsweise anonymes Kapitalanlageprozedere. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um herausragende Geldanlagemöglichkeiten mit perspektivisch extrem hochspannender Rendite.

Die Bundesbürger sparen nicht nur zu wenig, sondern auch falsch

Ein Trend der Jahrzehnte: Geldanlage in Pflegeappartements in Herne, nicht zuletzt vor allem weil heute kalkulierbar ist, dass die älter werdende und zugleich länger lebende Einwohnerschaft dazu führt, das in den nächsten zwanzig Jahren abrufbare Kapazitäten an Heimplätzen absehbar nicht reichen werden.

Pflegeheime zählen zu den sichersten Geldanlagen. Aus welchem Grund werden Sie sich nun fragen? Die Antwort wird einfach. Wer hier Geld anlegt, lebt neben der angemessenen Rendite von vielen anderen Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Erst wenn eine solche Bewertung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird der Bau starten.
  • Suche Wohnung zur Miete
    Ein Investment in „Suche Wohnung zur Miete“ zeichnet sich als einzigartige Intuition zur Geldvermehrung aus. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer deutlich über der Teuerungsrate liegenden Gewinnspanne und dies bei im selben Augenblick gutem Schutz des angelegten Geldes.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Verantwortung für die Instandhaltung. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Vorbelegungsrecht
    Kapitalanleger erhalten das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeeinrichtung innerhalb der gleichen Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Oft gilt dieses Recht nicht nur für den Kapitalanleger selber, sondern auch für Angehörige.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments hinzugerechnet werden. Es handelt sich hier um stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, Sterbekliniken, psychiatrische Einrichtungen. Bei einem Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Dazu zählen u.a. Seniorenwohnungen, betreutes und Service-Wohnen. Für den Kapitalanleger bedeutet das, dass hier nur die steuerrelevanten Möglichkeiten gelten.
  • Schutz vor Abwertung
    Gewöhnliche Praxis ist es Gewohnheit, die Pachtverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Abständen an den steigenden Preisindex angepasst wird. Dabei wird häufig ein Zeitraum von mehreren Jahren für jede Dynamisierung vereinbart.

Renditeimmobilien in Herne

Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

Aus Diskretionsgründen ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot vorhandenen Objekte online zu präsentieren. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine unmittelbare Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem gewinnbringenden Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein passendes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und ausgiebige Marktkenntnis.

Informieren Sie sich kostenlos und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegewohnungen.

Suche Wohnung zur Miete Herne