Suchen Haus Zum Kauf

Suchen Haus zum Kauf

Anlageimmobilien kaufen

Netto-Mietrendite Senioren Immobilien: Der Besitzer einer Pflege Immobilie plant unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, das bedeutet, die Erträge (Mieten) müssen in Beziehung zum eingesetzten Vermögen (Kaufpreis) vergleichsweise hoch sein. Dieser Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Mietrendite Altenwohnung / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo befinden sich die Unterschiede? Nicht bloß in Zeiten niedriger Zinssätze bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine ertragsträchtige Anlagemöglichkeit. Gleichwohl empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrentabilität auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Rentabilität der Liegenschaft zu ermitteln. Überwiegend bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren genutzt.

Suchen Haus zum Kauf Ingolstadt

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit 2 % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Sichern Sie sich jetzt Ihre maximale Steuererstattung! Setzen Sie auf uns als erfahrenen Experten bei Ihrer Suche nach einer Pflegeimmobilie zur Kapitalanlage.

Gerne beraten wir Sie individuell oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Seit bald 20 Jahren im 2-Jahres-Takt Publikation der Pflegestatistik nach SGB XI

2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%. Im Vergleich zu 1999 hat die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen binnen zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Begutachtung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der stationären Pflege bedeutend. Kräftig steigende Nachfrage: Summarisch um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. Obwohl in der Klasse 70-75 „nur“ jeder Zwanzigste 5% pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66 Prozent. Mit zunehmendem Alter sind Leute in der Regel eher pflegebedürftig. 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon zusammengenommen in Heimen stationär versorgt: 783 000 (27 %).

Auswahl unserer Referenzen

Schon seit Jahrzehnten haben sich Immobilien als eine ebenso dauerhafte wie stabile Zuflucht erwiesen. Mit der richtigen Immobilie, und darauf kommt es an, lässt sich im wahrsten Sinne des Wortes viel anfangen. Das gilt für die krisensichere Vorsorge angefangen beim Aufbau von Vermögen bis hin zur Kapitalanlage, die vorerst fremdgenutzt und nach einigen Jahren selbstgenutzt wird. Als sichere Geldanlage ist die Eigentumswohnung genauso gut zweckdienlich wie ein Feriendomizil. Mit der Denkmalschutzimmobilie als Kapitalanlageobjekt lässt sich eine dauerhaft gute bis sehr gute Auslastung bei gleichzeig stabilen Erträgen erreichen, und Pflegeimmobilien als Geldanlage sind dieser Tage eine ganz sichere Kapitalanlage. Zu den Eigenschaften von Immobilien gehört eine langfristige Renditeerwartung. Der Wert einer Immobilie entwickelt und stabilisiert sich losgelöst von regelmäßigen Aufs und Abs am Geldmarkt. Immobilien überstehen im wahrsten Sinne des Wortes Inflationen und Preisverfall. Nicht grundlos werden sie vielmals als Betongold bezeichnet. Damit wird auf ihre Wertbeständigkeit abgehoben. Auch in Krisenzeiten wird seiner Wertbeständigkeit wegen vorzugsweise in Gold investiert. Die Immobilie bündelt mit der gleichnishaft dargestellten Robustheit von Beton und der Werthaltigkeit des Goldes beides in sich.

Rendite berechnen für eine Immobilie – mit der Eigenkapitalrendite!

In Pflegeappartements anlegen? Weshalb? Die Geldanlage in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeappartements im Besonderen garantiert mehrjährigen Erfolg. Vor allem für konservative Anleger, welche eine zuverlässige Vermögensanlage brauchen. Wenn der Preisanstieg durchgreift steigen die Monatsmieten an, so profitieren Halter des Heimplatzes hieran. Wer seinen Grund und Boden auf den Markt werfen will, kann dies vermutlich mit einem Aufschlag fast immer tun. Hohe Resultate und Performance kann sicher mit der Investition in eine Immobilie erwirtschaftet werden. Bereits seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers wächst die Bedeutung von Gebäude als das geeignete Investment. Interessante Gewinnspannen mit einfachen Wohnungen zu machen ist in den vergangenen Jahren und in jedem darauf folgenden Jahr immer schwieriger geworden. Wertsteigerungen bei Appartements? In nächster Zeit gewinnen nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnmargen und verhältnismäßig geringfügigen Unsicherheiten sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden erwähnenswerte Erträge. Vielen kleinen Anlegern ist sie sehr wohl noch ein relativ unbekanntes Vorsorgeverfahren. Dabei handelt es sich hier um vorzügliche Investitionsmöglichkeiten mit künftig absolut interessanter Gewinnspanne.

Eine renditestarke und sichere Geldanlage finden

Eine Entwicklung der Zeit: Investition in Immobilien in Ingolstadt? nicht zuletzt vor allem weil bereits heute klar ist, dass eine älter werdende und zugleich länger lebende deutsche Population dazu führt, das in naher Zukunft vorhandene Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Pflegeheime können lokale Pflegeheime sein. Jene zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates legitimierten Kapitalanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Dazu gehören zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen wie auch stationäre Pflegeeinrichtungen.

Die Menschen in Deutschland leben heutzutage gesünder als zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Verlängerung an Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Zugleich nehmen die Gebrechen, die mit einem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Damit einher geht ein vermehrter Wunsch nach Pflegeplätzen.

  • Suchen Haus zum Kauf
    Die Kapitalanlage in „Suchen Haus zum Kauf“ zeichnet sich als clevere Intuition zur Geldvermehrung aus. Denn in kaum einen anderen Umfeld lässt sich im Augenblick Rendite und Schutz besser verbinden.
  • Erfreuliche Entwicklungen im Pflegemarkt in den nächsten Jahren
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen die günstige Konstellation für eine effektive Investition. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden tatsächlich zunehmend älter, ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sinken erheblich. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur dann wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren beweisen, wird gebaut.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung trägt die Verantwortung für die Instandhaltung. Nur „Dach und Fach“, damit also größere Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch die Abschreibung können steuertechnische Vorteile realisiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Ortsunabhängigkeit
    Auch wer nicht am Ort seines Investments wohnt genießt alle positiven Effekte einer Seniorenresidenzen, denn die gewöhnliche Verpachtung wird komplett vom Pächter übernommen. Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Stralsund? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Seniorenresidenz in Ingolstadt zuzulegen.
  • Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als deren Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit veräußern, vererben, verschenken.

Pflegewohnungen allgemein

Entschließen Sie sich nach der umfassenden Beratung durch Ihren persönlichen Kundenbetreuer für ein Investment in eine Renditeimmobilie, sind die weiteren Schritte zur Durchführung Ihres Immobilienkaufs ganz leicht!

Gerne beraten wir Sie individuell oder Sie kommen zu einer unserer Informationsveranstaltungen.

Ingolstadt