Kauf Eigentum

Kauf Eigentum

Jetzt die richtige Anlage-Immobilie finden

Gesicherte Einnahmen selbst bei einem möglichen Leerstand. Jetzt unverbindlich informieren! Mietsicherheit:

Warum sich die Pflegeimmobilie für private Kapitalanleger lohnt? Es boomt der Markt für Pflegeimmobilien. Nutzen Sie diese Möglichkeit, denn erfahrene Spezialisten mit mehr als zwanzig Jahren praktischer Erfahrung verdeutlichen hier von welchen Faktoren der Ertrag bei der Erwerbung einer Sozialimmobilie abhängt.

Kauf Eigentum Oberhausen

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für gewerblich genutzte Objekte gelten andere Abschreibungssätze.

Dies ist nur ein Abriss aller Vorteile von Renditeimmobilien. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Geldanlage von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Sie wollen mehr über das Thema “Geldanlage in Pflegeimmobilien” erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Wenn Sie postwendend über neue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Reservierung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Gelegenheit und wir melden uns postwendend bei Ihnen mit den neuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Seit 1999 wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im zweijährigen Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Veröffentlichung dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

2015 waren in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme um fast 900.000 Pflegebedürftige. Unübersehbar ist, dass Frauen ab circa dem achtzigsten Altersjahr eine erheblich höhere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer dieser Generation. So ist beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der selben Altersgruppe im Kontrast dazu “lediglich” 31 Prozent. Das lässt sich aber auch damit erklären, dass in ganz vielen Fällen die Frau des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem nicht zu unterschätzenden Arbeitsanteil übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig gemäß § 109 SGB XI sind, sind größtenteils dahingegen Witwen. Der Wachstumsmarkt: Insgesamt 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Konservative Geldanlagen verlieren langsam an Attraktivität

Aus welchem Grund es sich rentiert in Seniorenresidenzen Geld Gewinn bringend zu verwenden. Pflegeappartement zur Kapitalanlage kaufen? Größere Projekte wie Pflegeheime werden zunehmend als einzelne Apartments an Privatanleger verkauft – reibungslos ohne Vermietungsrisiko und sicheren Gewinn inbegriffen. Für Planer und Kapitalnleger von Vorteil. Pflegeheimplätze sind in vielen Bundesländern fast durchweg belegt, es fehlt einfach an ausreichend Unterbringungsmöglichkeiten. Privatanleger sind willkommen – sie sind mit einem geringeren Erlös als Banken zufrieden. Bei Profiten zwischen vier und sechs Prozent sind selbst Privatanleger grundsätzlich in der Lage ein einzelnes Appartement zu finanzieren. Hiermit kann auch Otto Normalbürger von den wirklich außerordentlichen Möglichkeiten sein Kapital zu maximieren längerfristig profitieren. Als Ausgleich übernimmt der Pächter die Aufgaben gleichbleibende Appartmentvermietung und Instandhaltung.

Oberhausen

Die richtige Immobilie war noch nicht dabei?!

In Seniorenwohnungen anlegen! Weshalb? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeappartements im Speziellen rentiert sich. Vor allem für einzelne Kapitalnleger, die eine verlässliche Kapitalanlage benötigen. Wenn die Abwertung greift steigen die monatlichen Mieten an, so partizipieren Vermieter des Appartements zweifellos hierbei. Zu erwartende Aufwertungen im Immobilienbereich führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit großer Vorhersagewahrscheinlichkeit mit einem Ertrag machbar ist. Eine unübertroffen passende Chance um perfekte positive Ergebnisse und Wertsteigerungen zu erwirtschaften ist eine Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Seit dem Beginn der Hypothekenkrise erfreuen sich Wohngebäude immer größerer Popularität. Angemessene Erträge mit Häusern zu schaffen ist in den vorangegangenen drei Jahren aber immer strapaziöser geworden. In absehbarer Zeit werden immer weniger Appartements von Aufwertungen einen Anteil haben. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnmargen und relativ geringen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit vielen Jahren glorreiche Gewinne. Den meisten Privatanlegern ist sie aber noch ein relativ anonymes Vorsorgeprozedere. Schließlich handelt es sich hier um außergewöhnlichee Geldanlagemöglichkeiten mit zukünftig enorm faszinierender Gewinnspanne.

Definition: Was ist eine Pflegeimmobilie?

Wie zeigt sich die aktuelle Lage am Vorsorgemarkt. Sparen in Versicherungen? Zinssparbriefe und Bausparverträge rentieren nahe Null. Falls noch ein Zins herum kommt, wird diese von Steuern und der Inflation gefressen. Welche anderen Möglichkeiten existieren? Anlage in Wertpapieren, Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Anlegern zu Angstausbrüchen und zu einem Flashback an die frühen 2000-er. Auch aus heutigem Blickwinkel gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Die Investition in ein Seniorenheim beziehungsweise in eine Seniorenresidenz verspricht einem Anleger eine vernünftige Sicherheit und Rendite.

Bei vielen Renditejägern fortwährend relativ unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei professionellen Anlegern ebenso wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds bereits seit den 80-ern dagegen als ein erfolgversprechendes Investment genutzt. Die Praxis . Die Allgemeinheit spart für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Altersvorsorge. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine massive Vorsorgelücke, denn die staatliche Rentenversorgung allein wird hinten und vorn nicht ausreichend sein. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

  • Kauf Eigentum
    Eine Anlage in “Kauf Eigentum” ist und bleibt eine raffinierte Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Preissteigerung liegenden Ausbeute bei zugleich hohem Schutz des investierten Geldes.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerlich zu berücksichtigende Vorteile arrangiert werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Inflationsschutz
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in regelmäßigen Intervallen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Häufig sind diese Intervalle über fünf Jahre angelegt.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Kapitalanleger haben oftmals das vorteilhafte Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung desselben Pächters bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor selber, sondern auch für seine Angehörigen.
  • Pflegemarktentwicklung
    Der erlebbare Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bietet einen günstigen Augenblick für eine Gewinn bringende und zugleich sichere Geldanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden tatsächlich ständig älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Stabile Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag und einer Laufzeit des Vertrages von zumindest 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeheimen, nicht auf vertraglich besicherte Einnahmen verzichten.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur dann wenn eine solche Bewertung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird gebaut.

In doppelter Hinsicht eine Absicherung für die Zukunft

Aus Diskretionsgründen ist es uns leider nicht möglich, alle bei uns im Angebot vorhandenen Objekte online zu zeigen. Wir bitten Sie daher, in jedem Fall, um eine direkte Kontaktaufnahme! Sie sind auf der Suche nach einem lukrativen Renditeobjekt oder möchten in Konzepte investieren, finden jedoch kein geeignetes Objekt am Markt? Kontaktieren Sie unverbindlich unseren zuständigen Berater für Anlageobjekte, um aktuelle Angebote zu erhalten. Hier trifft kundenorientierter Service auf Kreativität und ausgiebige Marktkenntnis.

Planen Sie eine gewinnbringende Kapitalanlage im Zukunftsmarkt Pflege? Dann ist unsere wissensreiche Infobroschüre rund um das Thema Pflege-Immobilie für Sie optimal.

Kauf Eigentum Oberhausen

Wohnung Eigentum

Wohnung Eigentum

Immobilienmärkte im Fokus: Banken, Börsen & Betongold

Betrachten Sie heute doch einmal mit dem Themenbereich:

Insbesondere Berücksichtigung muss bei der Berechnung der folgende Umstand finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu bedenken sind. So müssen z.B. auch die entstehenden Nebenkosten beim Kauf wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Ausgaben wie Instandhaltungskosten und Sonderverwaltung berücksichtigt werden. Wenn die laufenden Kosten subtrahiert werden erhält man die Nettomieten und folglich die Nettomietrendite vor Steuer. Viele Geldgeber finanzieren ihre Sozial Immobilie nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür einen Kredit auf. In diesem Fall spricht man neben der Mietrendite von der Eigenkapitalrentabilität. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Einbeziehung eines Kredits unter bestimmten Grundlagen potenzieren, wenn man z.B. einen Teilbetrag des Erwerbspreises über eine Grundschuld fremdfinanziert, sofern die Darlehenszinsen unterhalb des Ertrages (in unserem Beispiel also unter 6 Prozent) liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbspreises zu einem Zins von drei Prozent per annum, so muss man 3.000 EUR Zinsen zahlen, welche vom Mietertrag abgezogen werden.

Wohnung Eigentum Ratingen

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Zinshaus bezeichnet, als Kapitalanlage ist die konventionelle Anfängerimmobilie. Sie eignet sich in der Hauptsache für Kapitalanleger, die bis jetzt im Immobilienbereich noch keine Erfahrungen gesammelt haben.

Mit individuellen Angeboten unserer Investitions Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und rentabel an.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Möchten Sie sich neutral zum Thema Finanzierung einer Immobilie beraten lassen – ohne Vermittlungsprovisionen und ohne Interessenkonflikte?

Seit bald 20 Jahren im 2-jährigen Rhythmus Veröffentlichung der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

Im Jahr 2015 stellte sich die Lage wie folgt dar: Zu diesem Zeitpunkt waren definitiv 37% der zu Pflegenden schon jenseits des 85. Lebensjahres. Es waren zum Jahreswechsel 2015 in Deutschland 2.860.000 Menschen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Zum Jahreswechsel 1999 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige. 2015 gab es 2,9 Millionen Pflegebedürftige davon alles in allem in Heimen vollstationär betreut: 27 Prozent.

Große Aktivität internationaler Investoren

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über eine große Zahl von Jahre hinaus gesichert. Die Betreiber der Pflegeimmobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Sozialwohnungen sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, derzeitig überschlägig 4 % und 6 %; machen diese Investmentklasse für Anleger attraktiv.

Ratingen

Pflegeimmobilien Immobilien!

In Pflegeappartements anlegen. Wieso? Rentiert sich das? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnanlagen im Speziellen bedeutet mehr Erträge als Schatzbriefe. In erster Linie für konservative einzelne Kapitalnleger, welche eine verlässliche Geldanlage benötigen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Vermieter eines Appartements aber gewiss. Ein solches Objekt mit Überschuss vermarkten ist bei den zu erwartenden Aufwertungen in absehbarer Zeit allemal ohne weiteres denkbar. Hohe Gewinnspannen und hochspannende Performance kann heute außergewöhnlich mit der Kapitalanlage in ein Zinshaus erzielt werden. Bereits seit der Bankenkrise steigt der Stellenwert von Immobilien als ein ausgezeichnetes Kapitalanlageziel. Gute Ausbeuten mit Häusern zu schaffen ist in den letzten 5 Jahren jedoch immer strapaziöser geworden. Aufwertungen bei Appartements? In Zukunft etwas abbekommen nur noch einige wenige. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden beträchtlichen Gewinnspannen und relativ geringen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankgesellschaften erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden ehrfurcht gebietende Überschüsse. Den meisten Privatanlegern ist sie zugegeben nach wie vor eine relativ fremde Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich hier um affengeile Investitionsmöglichkeiten mit perspektivisch extrem starker Rendite.

+++ KOMPLETT VERMIETETE, GEPFLEGTE GELDANLAGERatingen +++

Bei dem größten Teil von Privatinvestoren fortwährend einigermaßen unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern wie Bankgesellschaften, Versicherungen, Fonds bereits seit mehr als 40 Jahren dagegen als lukratives Anlageziel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt beschreiben: Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder gar nicht mit dem Thema seiner Rentenversorgung. Zukünftig gilt: Es droht eine furchtbare Rentenlücke, denn nur die gesetzliche Rente wird beileibe nicht reichen. Wer nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenalter gehalten werden.

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeheime sein. Sie zählen als sogenannte Sozialimmobilien zu den staatlich besonders legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungsfähig sind. Zu diesem Bereich zählen zugleich Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen sowie lokale Pflege-Einrichtungen.

  • Günstiges Preisniveau
    Bereits um 80.000 Euro starten erste Angebote. Viele Kaufpreise von Pflegewohnungen liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Wirklich günstige Finanzierungsangebote und bereits angesprochene Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren fast lächerlich niedrigen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Niedrige Unterhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Hauptteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur “Dach und Fach”, damit also größere Umbauten oder auch z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeeinrichtung kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird gebaut.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Der neue Eigentümer bekommt somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie zu jeder Zeit versilbern, vererben, weggeben.
  • Wohnung Eigentum
    Investition in “Wohnung Eigentum” zeichnet sich als kreative Intuition zur Vermehrung von Kapital aus. Durch die Hebelung des genutzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer weit über der Inflation liegenden Ausbeute und dies bei zeitlich übereinstimmend gutem Schutz des angelegten Geldes.
  • Langfristige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmieter mit einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Häufig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartements, so gilt dies auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf die Einnahmen verzichten.
  • Anständige Erträge
    Gesicherte Mietrenditen von Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Einstandspreises im Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und möglichen Steuervorteilen darstellen. Daraus ergibt sich folglich, dass sich Pflegeappartments schon nach wenigen Jahren je nach gewählter Tilgung selbst refinanzieren.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Sie als Eigentümer müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.

Die Pflege-Immobilie kann leicht erworben werden

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Wohnung Eigentum Ratingen

Eigentum Kaufen

Eigentum Kaufen

Immobilien: Etagenwohnung

Sichere Rundum-Sorglos-Immobilie kaufen. Egal was der Finanzmarkt macht. Wertfreie Beratung. Mehr als 4 Prozent Rendite. Fünfundzwanzig Jahre Einnahmen. Unabhängig von Banken und Börsen. Beste Konditionen. Marktführer. Persönlich und Individuell:

Netto-Mietrendite Seniorenresidenzen: Der Erwerber der Renditeimmobilie plant im Allgemeinen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Dieser Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Der Bedarf an Pflege-Immobilien steigt beträchtlich an. Der demographische Wandel hat schwerwiegende Auswirkungen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht stets Jahren einer beträchtlich steigenden Anzahl an älteren Humanoiden gegenüber. Die Bürger von Deutschland sind älter als der Durchschnitt im restlichen Europa, Berechnungen lassen erwarten, dass in 2060 wird vermutlich jeder 3. über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Eigentum Kaufen Schwäbisch Gmünd

Ein Haus wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Steuerlich gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme über unsere Servicerufnummer oder das Kontaktformular.

Seit bald 20 Jahren im zweijährigen Takt Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach SGB XI

  • Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Diese Steigerung liegt alles in allem stark über der Zukunftserwartung.
  • Im Direktvergleich zu 1999 hat die Anzahl der Menschen, die gepflegt werden müssen innerhalb von gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei dieser langfristigen Auswertung wächst auch zukünftig der Anteil der stationären Pflege progressiv.
  • 2015 waren 2,9 Millionen Pflegebedürftige von ihnen zusammenfassend stationär betreut: 783 000 (27 %).

Ihre Vorteile auf einen Blick

Für Renditeimmobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb eines Renditeobjektes muss unter anderem der Bauzustand von einem neutralen Gutachter überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Die Renditeimmobilie als Investition eignet sich absolut für fast alle Investoren.

Was versteht man unter Renditeimmobilien?!

In Seniorenresidenzen anlegen. Und vor allem lohnt das? Die Investition in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Besonderen bedeutet mehr Gewinne als Bundesschatzbriefe. Vor allem für risikoaverse Investoren, welche eine gute Kapitalanlage benötigen. Wenn die Abwertung wirkt steigen die monatlichen Mieten , so profitieren Eigner eines Appartments aber gewiss daran. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies vermutlich mit einem Preisaufschlag fast immer tun. Eine mustergültig geeignete Möglichkeit um perfekte positive Ergebnisse und Wertzuwächse zu erreichen ist die Kapitalanlage in eine Anlageimmobilie. Nicht erst seit der Bankenkrise steigt die Neugierde an Wohnungen als das geeignete Anlagevehikel. Gute Ausbeuten mit einfachen Wohnungen zu machen ist in den letzten drei Jahren jedoch immer schwieriger geworden. Preissteigerungen bei Häusern? Zukünftig gewinnen nur noch ein paar wenige. Die über dem Durchschnitt befindlichen hohen Renditen und eher geringfügigen Gefahren sind übrige Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen bereits seit zahlreichen Jahrzehnten grandiose Gewinne. Zahlreichen privaten Investoren ist sie bei allem, was recht ist nach wie vor ein relativ fremdartiges Vorsorgegerüst. Hierbei handelt es sich hier um fulminante Geldanlagegelegenheiten mit zukünftig absolut attraktiver Rendite.

Für wen ist eine Pflegeimmobilie sinnvoll?

Bei etlichen Privatinvestoren immer noch einigermaßen unbekanntes Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds bereits seit mehr als 40 Jahren dagegen als lukratives Kapitalanlageziel bekannt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt beschreiben. Die Menschen sparen für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Mehr als jeder Zweite beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Altersvorsorge. Zukünftig gilt: Es droht eine große Kapitallücke, denn nur die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Kapitalanlagen. Aus welchem Grund können Sie sich jetzt fragen? Die Antwort ist leicht. Ein Anleger der hier anlegt, profitiert neben der angemessenen Gewinnspanne von zahlreichen weiteren Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat geförderten Kapitalanlagen die zugleich förderungsfähig sind. Dazu gehören beispielsweise Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

  • Staatliche Förderungen intelligent nutzen
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann jedoch ausschließlich bei förderfähigen Immobilien hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um psychiatrische Institutionen, Sterbekliniken, stationäre Pflegeheime, Behindertenheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt in einem solchen Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Das funktioniert Deutschlandweit
    Der Käufer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Pächter der Renditeimmobilie . Ist Ihre Heimatstadt Landshut? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich eine Pflegewohnung in Schwäbisch Gmünd zuzulegen.
  • Ständige Mieten
    Ein Mietverhältnis wird mit einem Generalmieter bei einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf vertraglich besicherte Mieteinnahmen verzichten.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile ermöglicht werden. So können jährlich 2 Prozent auf das Gebäude und sogar Zehn Prozent auf die Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme abgeschrieben werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises sind die von Ihnen gezahlten Zinsen ebenso von der Steuer absetzbar.
  • Eigentum Kaufen
    Eine Kapitalanlage in “Eigentum Kaufen” zeichnet sich als einzigartige Intuition zur Kapitalvermehrung aus. Wo lassen sich in der Gegenwart Ertrag und Schutz besser verbinden.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige dieser Angebote haben einen besonderen Vorteil. Käufer haben oft das Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Immobilie innerhalb derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern auch für nahe Angehörige.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortgutachten durchgeführt. Nur dann wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren nachweisen, wird der Bau starten.

Renditeimmobilie: Rendite und Vergleich mit alternativen Anlageformen

Sie wollen mehr über das Thema “Kapitalanlage in Altenwohnungen” erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Gerne informieren wir Sie über unsere Angebote und Serviceleistungen. Wählen Sie eine gewünschte Kontaktart aus:

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Schwäbisch Gmünd

Wohnungssuche Eigentum

Wohnungssuche Eigentum

Betongold: Warum Immobilien die perfekte Altersvorsorge sind

Der Bedarf an Sozialimmobilien wächst exorbitant. Die Veränderungen an der Altersstruktur haben essentielle Konsequenzen. Mehr und mehr ältere Menschen stehen einer immer kleiner werdenden Gruppe jüngerer gegenüber. In Europa ist Deutschlands Population die Älteste, Schätzungen gehen davon aus, dass in 2060 wird vermutlich jeder dritte über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten Jahre bis 2060 auf 4,8 Millionen Pflegefälle an.

Netto-Mietrendite Pflegeappartements: Der Eigentümer der Renditeimmobilie beabsichtigt in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erlangen, das heißt, die Erträge (Mieten) müssen in Relation zum investierten Kapital (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Denkweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Wohnungssuche Eigentum Friedrichshafen

Ein Haus wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Steuerlich gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei Prozent über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeobjekte haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Investition und Zinshäuser an. Eine intensive Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Wenn Sie auf der Stelle über brandneue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Reservierung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Gelegenheit und wir melden uns prompt bei Ihnen mit den allerneuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Sie haben noch nichts Geeignetes gefunden? Kein Problem! Wir haben ständig neue Immobilien im Angebot und helfen Ihnen gerne bei der Recherche.

Seit 20 Jahren wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) gestiegen. Der Zuwachs liegt insgesamt weit über der Bevölkerungsstatistik.
  2. Prägnant ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Lebensjahr eine bezeichnend größere Pflegequote aufwiesen, insofern eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So liegt beispielsweise bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters konträr dazu “nur” 31 Prozent. Das könnte aber auch vor allem an der Tatsache liegen, dass besonders häufig die Angetraute des Mannes noch lebt und die Pflege zu Hause zu einem großen Beitrag beispielsweise in Zusammenarbeit mit der Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind in der Regel dagegen Witwen.
  3. Der Wachstumsmarkt: Von 1999 bis 2015 steigt die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung gem. SGB XI beziehen um mehr als vierzig Prozent.

Immobilien-Investment der Woche

Für Anlage-Immobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Eigentumswohnung sollte der bauliche Zustand von einem unabhängigen Gutachter begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Die Renditeimmobilie als Kapitalanlage eignet sich allgemein für einen Großteil der Kapitalanleger.

Etagenwohnung (etw) kaufen!

In Pflegeheime investieren! Warum? Anlegen in Kapitalanlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen rentiert sich in der heutigen Zeit. Vor allem für konservative einzelne Kapitalnleger, die eine sichere Kapitalanlage ihr Eigen nennen wollen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so profitieren Eigentümer eines Appartements selbstredend hieran. Betongold mit Überschuss loswerden ist bei den zu erwartenden Preissteigerungen in der nahen Zukunft mit Bestimmtheit ohne Bedenken denkbar. Die trefflich geeignete Möglichkeit um perfekte Gewinnmargen und Wertzuwächse zu erreichen ist die Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Vor allem nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers erfreuen sich Zinshäuser einer steigenden Bedeutung. Gute Gewinnspanne mit einfachen Immobilien zu machen ist in den letzten 5 Jahren und in jedem Jahr immer schwieriger geworden. Wertsteigerungen bei Häusern? Demnächst partizipieren nur noch einige wenige. Die überdurchschnittlich immensen Renditen und tendenziell geringfügigen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen schon seit vielen Monden beachtenswerte Erlöse. Der mehrheitlichen Anzahl an kleinen Anlegern ist sie durchaus nach wie vor ein relativ anonymes Vorsorgeverfahren. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um außergewöhnlichee Investitionsoptionen mit perspektivisch extrem faszinierender Gewinnmarge.

Sie sind auf der Suche nach einer Pflegeimmobilie in Friedrichshafen?

Bei etlichen Anlegern fortwährend leidlich neues Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds sowie großen Family Offices bereits seit den 80-ern dagegen als zukunftsorientiertes Investment genutzt. Die Realität sieht wie folgt aus. Die meisten sparen für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch in das falsche Anlageobjekt. Mehr als jeder 2. hat sich nur am Rande oder gar nicht mit dem Thema zukünftigen Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine schrecklich große Kapitallücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Beratern voraus gesagt, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenbezug aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Jene zählen als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlich besonders legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungsfähig sind. Dazu zählen jedenfalls Alten-Wohnheime, betreutes Leben wie auch lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Längerfristige Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmieter mit einer Vertragslaufzeit von oftmals 20 Jahren abgeschlossen. Meistens kann solch ein Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, so gilt dies auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeimmobilien, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.
  • Gewinn bringende Entwicklung im Pflegemarkt
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine gewinnbringende Investition. Daraus lässt sich schlussfolgern: Unsere Gesellschaft wird zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Immer noch günstige Einkaufspreise!
    Die übliche Größe liegt zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Durch günstige Zinssätze und wie bereits erklärt Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die gerade jetzt fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Alle vermietertypischen Aufgaben sinken erheblich. Es entfallen beispielsweise die Nebenkostenabrechnung und die Mietersuche
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Der Käufer wird als Eigentümer der Pflegeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung jederzeit verschenken, veräußern, vermachen.
  • Wohnungssuche Eigentum
    Ein Investment in “Wohnungssuche Eigentum” zeichnet sich als raffinierte Idee zur Geldanlage aus. Durch die Potenzierung des genutzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer auffallend über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge bei zeitlich übereinstimmend hohem Schutz des angelegten Kapitals.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Friedrichshafen kaufen wollen: Friedrichshafens Experte steht Ihnen auch hier fachkundig zur Verfügung.

Gerne beraten wir Sie individuell oder Sie kommen zu einer unserer Info Veranstaltungen.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Friedrichshafen