Erfurt Betreutes Wohnen

Erfurt Betreutes Wohnen

Immobilien

Prüfen Sie heute doch einmal genauer das interessante Thema:

Mietrendite Pflegeimmobilie / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Differenzen? Nicht allein in Zeiten tiefer Zinsen bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine attraktive Anlage. Dennoch empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Rentabilität der Immobilie zu ermessen. Primär bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren benutzt.

Erfurt Betreutes Wohnen Hanau

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Renditeobjekt bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die klassische Neueinsteigerimmobilie. Sie eignet sich insbesondere für Kapitalanleger, die bislang im Immobilienbereich noch nicht sonderlich professionell sind.

Sie interessieren sich für die effiziente Anlagemöglichkeit einer Pflegeimmobilie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!

Fordern Sie unverbindlich das Verkaufsprospekt bei uns an!

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

  1. In der denkbar kurzen Zeit von 14 Jahren (2001-2015) ist die Anzahl der in Heimen vollstationär versorgten Pflegebedürftigen um beinahe 33% (192 000 der Pflege Bedürftigen) gestiegen. Diese Zunahme liegt insgesamt stark über der demografischen Erwartung.
  2. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) mehrheitlich Frauen mit fast zwei Dritteln. Anbetracht der höheren Lebenserwartung ist das jedoch nicht erstaunlich.
  3. Im Jahr 2015 stellte sich der Zustand wie folgt dar: Zu diesem Zeitpunkt waren wenigstens 37 Prozent der Menschen, die gepflegt werden müssen schon jenseits des 85. Lebensjahres.
  4. In der Alterklasse größer 69, aber kleiner 76 sind “nur” 5% pflegebedürftig. Mit zunehmendem Alter ändert sich das im Nu und deutlich. In der Alterklasse 90+ sind es bereits 66 Prozent. Schlußfolgerung, im Herbst des Lebens steigt die Gefahr der Pflegebedürftigkeit progressiv an.

NEWSLETTER NEUE PROJEKTE

Erwartungen entsprechend müssen etwa 15.000 Pflegeplätze pro Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Pflegeappartements gibt es keine Chance, ebendiese Zahl zu erreichen. Städte und Gemeinden und kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber verfügen in vielen Fällen nicht über die notwendigen Rücklagen, um ältere Häuser als Pflegeappartements zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können vorhandene Altersheime durch der geänderten Heimbauverordnung oder einem veränderten Nutzungsverhalten der Senioren nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Ein großer Bedarf an modernen Einrichtungen wird daher überregional auf längere Sicht vorhanden sein. Für Großanleger, die nach einem nachhaltigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Seniorenwohnungen als Geldanlage daher an.

Der Bedarf an Pflegeeinrichtungen steigt unaufhaltsam!

In Pflegewohnungen investieren. Warum? Anlegen in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen rentiert sich. Besonders geeignet für unsichere Investoren, welche eine bewährte Finanzanlage brauchen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Besitzer eines Appartements zweifellos. Das Grundeigentum mit Überschuss zu transferieren ist bei den zu erwartenden Kaufpreissteigerungen zukünftig außer Zweifel kurzerhand realisierbar. Hohe Verdienste und Wertsteigerungen kann heute außergewöhnlich mit der Anlage in ein Zinshaus erarbeitet werden. Schon seit einigen Jahrhunderten stellen Gebäude das beste Renditeobjekt dar und bringen über viele Jahre Beständigkeit. Interessante Ausbeuten mit einfachen Häusern zu machen ist in den vorangegangenen 3 Jahren allerdings immer mühsamer geworden. Kaufpreissteigerungen bei Immobilien? Demnächst partizipieren nur noch sehr wenige. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnmargen und eher geringen Risiken sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erzielen schon seit zahlreichen Monden gloriose Überschüsse. Der mehrheitlichen Anzahl an Kleinanlegern ist sie dennoch noch eine tendenziell unentdeckte Vorsorgeform. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Geldanlagemöglichkeiten mit künftig absolut faszinierender Rendite.

Ihre Vorteile einer Investition in Pflegeimmobilien

Bei vielen Kapitalanlegern noch immer ziemlich neues Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren wie Bankgesellschaften, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit den 80-ern dagegen als ein professionelles Anlagevehikel bekannt. Die Realität : Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Fast jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit seiner Rentenvorsorge. Zukünftig gilt: Es droht eine riesige Versorgungslücke, denn die gesetzliche Rentenversorgung allein wird nicht ausreichen. Wer zukünftig nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

Senioren in Deutschland leben in der jetzigen Zeit gesünder als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Ausweitung der Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Auf der anderen Seite nehmen die Herausforderungen, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein vermehrter Wunsch nach Pflegeplätzen.

  • Langfristige Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Erfreuliche Entwicklung des Pflegemarktes in den nächsten Jahren
    Der erlebbare Rückgang der Bevölkerung ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger die günstige Konstellation für eine effektive Kapitalanlage. Daraus lässt sich schlussfolgern: Unsere Gesellschaft wird ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Erfurt Betreutes Wohnen
    Investition in “Erfurt Betreutes Wohnen” zeichnet sich als kreative Idee zur Geldanlage aus. Durch die Vervielfachung des genutzten Eigenkapitals durch einen Kredit führt es zu einer auffallend über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute bei im gleichen Augenblick hoher Sicherheit.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Der Besitzer hat somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit weggeben, versilbern, vererben.
  • Steuerliche Vorteile
    Durch Abschreibungen können steuerliche Aspekte realisiert werden. So können jedes Jahr Zwei Prozent auf den Gebäudeanteil und sogar Zehn Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme abgeschrieben werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.

Wie sieht die Pflegesituation in einigen Jahren aus?

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die geeignete zu finden.

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt unverbindlich vor.

Erfurt Betreutes Wohnen Hanau

Wohnung Erfurt

Wohnung Erfurt

Bestands- und Renditeimmobilien Villingen-Schwenningen

Diese Form der Absicherung von Einkommensquellen für die zwei Jahrzehnte stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des demografischen Wandels, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Wohnung Erfurt Villingen-Schwenningen

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit 2 Prozent über 50 Jahre abgeschrieben.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfangreiche Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Bewertung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Veröffentlichung von Statistikdaten zur Pflegestatistik nach § 109 SGB XI im 2-jährigen Rhythmus

Die 2009 vollstationär im Heim kuratierten Menschen waren nicht nur offensichtlich älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50 Prozent jenseits des 85. Geburtstages im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige werden im Übrigen eher im Heim als zu Hause betreut. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Pflegebedürftigen um 16%. Bei dieser langfristigen Prüfung hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutsamkeit gewonnen. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, von ihnen alles in allem vollstationär betreut: 783 000 (27 %).

Gepflegtes Mehrfamilienhaus mit guter Rendite in 1A-Lage von …

Aus welchem Grund es sich nun lohnt in Pflegeappartements zu investieren. Seniorenresidenz kaufen! Pflegeheimprojekte werden zunehmend in einzelne Apartments aufgeteilt und an einzelne Anleger verkauft – kein Stress mit der Vermietung und garantierte Mietrendite inbegriffen. Für Planer und Anleger von Vorteil. Die in den letzten Jahren zu knapp beabsichtigten Kapazitäten machen sich bereits heute in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Kleinanleger sind willkommen – denn die sind mit Der bereits seit einigen Jahren großzügig stattfindende Ausbau und die Erweiterung geschieht dieser Tage immer häufiger mit Kapital von Kleinanlegern. Kleinanleger sind häufig in der Lage zumindest eine einzelne Pflegeimmobilie zu refinanzieren – die Betreibergruppe übernimmt dabei alle vermietertypischen Aufwände wie ununterbrochene Wohnungsvermietung und Instandhaltung. Gesicherte Ausbeuten von 4 – 6 % machen es dem an Ertrag orientierten Anleger einfach eine positive Anlageentscheidung zu treffen.

Sie suchen eine Anlageimmobilie zum Kauf?!

In Pflegewohnungen investieren. Wie? Rentiert sich das? Die Investition in Anlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Speziellen rentiert sich. In erster Linie für Gefahren vermeidende Geldgeber, welche eine erprobte Finanzanlage suchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Eigner eines Appartments ohne Frage hierbei. Betongold mit Rendite veräußern ist bei den kommenden Preissteigerungen demnächst zweifelsohne ohne weiteres schaffbar. Hohe Gewinnspanne und hochspannende Performance kann vorbildlich mit der Geldanlage in ein Zinshaus erarbeitet werden. Nicht erst seit dem Beginn der Hypothekenkrise wächst die Neugierde an Immobilien als ideales Kapitalanlageziel. Angemessene Ausbeute mit schlichten Appartements zu erzielen ist in den verflossenen 8 Jahren und in jedem Jahr immer mühsamer geworden. In absehbarer Zeit werden immer weniger Appartements von Kaufpreissteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden immensen Renditen und verhältnismäßig geringen Risiken sind übrige Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankinstitute erzielen bereits seit zahlreichen Jahrzehnten glänzende Erträge. Einer Großzahl an Kleinanlegern ist sie jedoch noch eine relativ unentdeckte Kapitalanlageform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um ausgezeichnete Investitionsgelegenheiten mit zukünftig extrem attraktiver Gewinnspanne.

Unser Leistungsspektrum im Bereich Pflegeimmobilie:

Eine Vielzahl an Menschen in Mitteleuropa leben in der jetzigen Zeit zumeist länger als vor Hundert Jahren. Die Verlängerung an Lebensspanne führt zu den positiven Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Seniorengeneration erleben können. Andererseits nehmen die Gebrechen, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine zunehmende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Bei dem größten Teil von Renditejägern immer noch einigermaßen neues Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren ebenso wie Geldhäusern, Versicherungen, Fonds sowie bekannten Family Offices schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als erfolgreiches Anlagevehikel genutzt. Die Realität sieht wie folgt aus: Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder Zweite hat sich nur am Rande oder gar nicht mit seiner Rente beschäftigt. Zukünftig gilt: Es droht eine furchtbare Versorgungslücke, denn die staatliche Rente allein wird beileibe nicht ausreichend sein. Wer nicht spart, wird feststellen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

Eine Entwicklung dieser Jahrzehnte: Geldanlage in Seniorenwohnungen in Villingen-Schwenningen? nicht zuletzt sondern auch weil bereits kalkulierbar ist, dass eine älter werdende und zugleich länger lebende Einwohnerschaft dazu führen muss, das in den nächsten 20 Jahren vorhandene Platzkapazitäten nicht reichen werden.

  • Staatliche Förderungen für mehr Sicherheit
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann immer nur bei förderfähigen Pflegeimmobilien berücksichtigt werden. Es handelt sich hierbei um Behindertenheime, Sterbehäuser, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Institutionen. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf Mieteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springen staatliche Stellen (nämlich die Sozialbehörden) ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Vorbelegungsrecht
    Einige Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren haben häufig das Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie innerhalb der gleichen Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern gleichzeitig auch für Familienangehörige.
  • Wohnung Erfurt
    Jede Kapitalanlage in “Wohnung Erfurt” ist und bleibt eine pfiffige Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Inflation liegenden Rendite bei gleichzeitig guter Sicherheit.
  • Inflationsschutz
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in periodischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Attraktive Mietrenditen
    Hohe Mietrenditen von oftmals Vier oder Fünf Prozent des Kaufpreises pro Jahr lassen mit den gesicherten Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen erzielen. Daraus ergibt sich folglich, dass Seniorenwohnungen in einem Zeitraum von wenigen Jahren je nach gewählter Tilgung selbst refinanzieren.
  • Vorteilhafte Pflegemarktentwicklung in den nächsten Jahrzehnten
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet Ihnen die günstige Konstellation für eine ertragsstarke und sichere Kapitalanlage. Fazit: Die Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeheimen entsteht.

Seniorenresidenz Steuervorteile und kein Mietausfallrisiko

Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegeappartements.

Wir erläutern Ihnen nachfolgend, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Kapitalanlage Seniorenresidenz fokussieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Sozialwohnungen