Haus Kaufen Immobilienmakler

Haus Kaufen Immobilienmakler

Pflegeappartements

Befassen wir uns zusammen heute doch einmal genauer mit dem Themenbereich:

Die Nachfrage an Pflegeimmobilien wächst exorbitant. Die Änderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen in unserer schönen Heimat haben wesentliche Folgen. Immer mehr Senioren stehen einer immer kleiner werdenden Gruppe jüngerer gegenüber. In Europa ist die deutsche Population die Älteste, Auswertungen lassen erwarten, dass im Jahr 2060 wird aller Voraussicht nach jeder dritte älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Haus Kaufen Immobilienmakler Castrop-Rauxel

Für Rendite-Immobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss unter anderem der Bauzustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Ende dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie käuflich erwerben. Ein Renditeobjekt als Investition eignet sich allgemein für fast alle Anleger.

Schnell und zuverlässig die wichtigsten Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Geldanlage und Zinshäuser an. Eine intensive Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Mitteilung von Statistikdaten zur Pflegebedürftigkeit nach SGB XI seit zwanzig Jahren

Stark steigende Nachfrage: Im Zeitraum 1999 – 2015 steigt die Menge an Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als vierzig Prozent. Die 2009 stationär im Heim kuratierten Bürger waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut. Im Jahr 2015 stellte sich die Situation wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen zu Pflegenden betrug bereits zu diesem Zeitpunkt ca. 37 Prozent. In der Alterklasse 70 bis unter 75-jährig sind „lediglich“ 5 Prozent pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Lebensjahr ändert sich das schnell und deutlich. In der Altersgruppe 90 plus sind es bereits 66%. Ergo, mit steigendem Lebensalter steigt die Bedrohung der Pflegebedürftigkeit disproportional an. 2015 gab es 2,9 Millionen Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen, von ihnen alles in allem in Heimen stationär versorgt: 27 Prozent.

Pflegeimmobilien Kapitalanlagen

Warum es sich schon rentiert in Pflegeappartements sein Geld anzulegen. Pflegeappartement zur Kapitalanlage kaufen. Pflegeheimprojekte werden häufiger als einzelne Apartments an einzelne Anleger verkauft – stressfrei ohne Vermietrisiko und sicheren Profit inklusive. Das kann sehr einträglich sein. Pflegeheimplätze sind in zahlreichen Bundesländern zu knapp bemessen, es fehlen schlicht genügend Heimplätze. Aus diesem Grunde investiert die Branche bereits seit Jahren großzügig in den Ausbau – und das mithilfe von Kleinanlegern. Bei Renditen zwischen vier und sechs Prozent sind auch Kleinanleger fähig eine einzelne Seniorenresidenz zu refinanzieren. Hiermit kann auch Otto Normalbürger von den wirklich beeindruckenden günstigen Gelegenheiten sein Kapital zu maximieren auf lange Sicht profitieren. Als Ausgleich übernimmt der Pächter die Aufgaben langfristige Zimmervermittlung und Instandhaltung.

Castrop-Rauxel

Der große Irrtum bei Gold und Silber!

In Pflegewohnungen investieren! Warum? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Ein Investment in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Renditeimmobilien im Speziellen bringt Erträge weit oberhalb des Preisauftriebes. Insbesondere angebracht für risikoaverse Anleger, die eine verlässliche Geldanlage haben wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Eigentümer eines Appartments zweifelsfrei hieran. Die zu erwartenden Wertsteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass schon heute prognostiziert werden kann, dass eine Veräußerung mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Ertrag denkbar ist. Hohe Verdienste und hochinteressante Performance kann außergewöhnlich mit der Anlage in eine Rendite-Wohnanlage erlangt werden. Seit dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers geniessen Zinshäuser eine wachsende Popularität. Es ist jedoch schwer geworden, mit gewöhnlichen Immobilien eine interessante Gewinnspanne zu erwirtschaften. In voraussehbarer Zeit werden immer weniger Wohnungen von Kaufpreissteigerungen partizipieren. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und vergleichsweise geringen Unsicherheiten sind alternative Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit vielen Jahren großartige Erträge. Einer Großzahl an Kleinanlegern ist sie jedoch nach wie vor ein tendenziell anonymes Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich hier um affengeile Kapitalanlagemöglichkeiten mit perspektivisch extrem interesse weckender Gewinnmarge.

Risiken bei Pflegeimmobilien

Bei zahlreichen Privatinvestoren nach wie vor ziemlich neues Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren wie Bankinstituten, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit den Achtzigern dagegen als Erfolg versprechendes Anlageziel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt darstellen: Die Menschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder 2. beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit seiner Rentenversorgung. Jedoch in naher Zukunft gilt: Eine massive Kapitallücke wird von auf das Thema Vorsorge spezialisierten Vorsorgespezialisten voraus gesagt, denn die staatliche Rente allein wird nicht reichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters aufrecht erhalten werden.

Ein Trend dieser vergangenen Jahrzehnte: Kapitalanlage in Immobilien in Castrop-Rauxel? nicht zuletzt vor allem weil heute abschätzbar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende Bevölkerung dazu führen muss, das in den nächsten Jahren heute vorhandene Platzkapazitäten absehbar nicht reichen werden.

Die Senioren in Mitteleuropa leben in der jetzigen Zeit um Jahrzehnte länger als vor wenigen Jahren. Diese Ausweitung an Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkel und selbst Urenkel, ja auch Ururenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Doch andererseits nehmen die Gebrechen, die mit einem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

  • Ortsunabhängigkeit
    Auch wer nicht am Ort seines Investments wohnt kann alle Überschüsse seiner Pflegewohnungen genießen, denn die gewöhnliche Verpachtung ist Aufgabe des Betreibers. Sie leben in Aschaffenburg? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Seniorenresidenz in Castrop-Rauxel anzuschaffen.
  • Positive Pflegemarktentwicklung
    Der bevorstehende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet Ihnen einen günstigen Augenblick für eine ertragsstarke und sichere Kapitalanlage. Die Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, ein steigender Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Spatenstich für eine Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn eine solche Analyse die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand verschiedener Faktoren sichern, wird an dieser Stelle zukünftig in Seniorenresidenzen investiert werden können.
  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeeinrichtungen, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Steuervorteile
    Abschreibungen realisieren steuertechnische Begünstigungen. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die zu zahlenden Zinsen gleichfalls in der Steuer absetzbar.
  • Staatlich geförderte Kapitalanlageform
    Es gibt Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungprogramme können jedoch ausschließlich bei förderungswürdigen Immobilien hinzugerechnet werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, psychiatrische Kliniken, Behindertenheime, Sterbekliniken. Bei eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Haus Kaufen Immobilienmakler
    Investition in „Haus Kaufen Immobilienmakler“ ist und bleibt eine unvergleichliche Wahl zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer eindeutig über der Teuerungsrate liegenden Rendite bei zugleich guter Sicherheit.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Immobilie werden Sie als deren Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Grundeigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie zu jeder Zeit vermachen, verschenken, versilbern.

Pflege 2030 – wie soll’s weiter gehen?

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Rendite-Immobilien als Kapitalanlage. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und berechnen verschiedene Finanzierungen für Sie.

Gerne kümmere ich mich persönlich um Ihr Anliegen! Teilen Sie mir dazu einfach kurz mit, wie und wann ich Sie am besten erreichen kann.

Castrop-Rauxel

Suche Immobilienmakler

Suche Immobilienmakler

Die Immobilienrendite eine praktische Einführung

Netto-Mietrendite Seniorenresidenzen: Der Eigentümer einer Altenwohnung beabsichtigt in der Regel mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies heißt, die Gewinne (Mieten) sollen in Beziehung zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Dieser Sichtweise trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Suche Immobilienmakler Mainz

Ein Haus wird ein Jahr nach Bauende zum Bestandsobjekt. Steuerlich gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben.

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Veröffentlichung von Datenmaterial im 2-jährigen Takt zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit

  • Es waren im Dezember 2015 in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  • Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Einwohner in Deutschland der Pflege Bedürftigen im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). Deutlich mehr als ein Drittel der Leistungsempfänger zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent.
  • Im Jahr 2015 waren knapp 2,9 Millionen Einwohner der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist das allerdings nicht erstaunlich.

Aktuelles Immobilienangebot

Im Vergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine zuverlässige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus garantiert. Diese Betreiber der Senioren Immobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Assetklasse mit einer etablierten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung erfolgt zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, augenblicklich schätzungsweise 4 % und 6 %; machen dieses Investment für Anleger interessant.

Mainz

Zinsen noch vier bis fünf Jahre niedrig!

In Seniorenresidenzen investieren. Warum? Wieso? Weshalb? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als bei anderen als sicher bezeichneten Geldanlagen. Vor allem für konservative Investoren, die eine verlässliche Vermögensanlage suchen. Sobald die Mieten steigen, so verdienen Inhaber des Appartments selbstverständlich hierbei. Betongold mit Gewinn auf den Markt geben ist bei den zu erwartenden Aufwertungen in der Zukunft zweifelsohne kurzerhand schaffbar. Hohe Resultate und spannende Wertsteigerungen kann mustergültig mit der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie erreicht werden. Nicht erst seit der Hypothekenkrise wächst der Stellenwert von Wohnungen als ein ideales Kapitalanlageziel. Es ist nicht ganz so einfach wie noch zehn Jahre zuvor, um mit einfachen Häusern eine interessante Gewinnspanne zu erwirtschaften. Es gibt nur noch eine geringe Zahl von Wohnungen, die in absehbarer Zeit bei Wertsteigerungen teilhaben werden. Die über dem Durchschnitt befindlichen enormen Gewinnspannen und tendenziell geringfügigen Unsicherheiten sind übrige Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Versicherungen erzielen bereits seit zahlreichen Monden bemerkenswerte Einnahmen. Vielen privaten Investoren ist sie indes noch ein vergleichsweise unentdecktes Vorsorgeschema. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Kapitalanlagegelegenheiten mit perspektivisch absolut faszinierender Rendite.

Geld Anlagemöglichkeiten mit hoher Rendite

Pflegeimmobilien können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Jene gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den staatlich geförderten Geldanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. In diesen Bereich gehören beispielsweise Alten-Wohnheime, betreutes Leben sowie stationäre Pflegeeinrichtungen.

Bei einer großen Anzahl an Anlegern nach wie vor relativ neues Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Investoren wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds und großen Family Offices schon seit rund 40 Jahren dagegen als ein erfolgreiches Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt beschreiben. Die Deutschen sparen für das Rentnerdasein nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Mehr als jeder 2. hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit seiner Altersvorsorge beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Eine große Rentenlücke wird erwartet, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird nicht ausreichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

Pflegeimmobilien gehören zu den sichersten und zugleich gesuchten Renditebringern. Aus welchem Grund könnest du dich nun fragen? Die Lösung wird leicht. Eine Person die in diesem Fall anlegt, profitiert abgesehen von einer angemessenen Rendite von vielen weiteren Vorzügen, die sich in jedem Fall sehen lassen können.

  • Regional Unabhängig
    Der Investor beziehungsweise Eigentümer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegeimmobilien selbst. Sie leben in Leipzig? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Pflegeimmobilie in Mainz zuzulegen.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Gewöhnlich sind die Mietverträge an die allgemeine Inflationsentwicklung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in gleichmäßigen Abständen an steigende Preise angepasst wird.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Suche Immobilienmakler
    Investition in „Suche Immobilienmakler“ ist und bleibt eine pfiffige Intuition zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten eigenen Kapitals durch einen Kredit führt es zu einer weit über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitgleich hohem Schutz des Geldeinsatzes.
  • Überschaubarer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben sind auf ein überschaubares Maß gesunken. Nebenkostenabrechnung und Mietersuche gehören bei Managementimmobilien ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers sondern sind Aufgabe des Pächters.
  • Sehr gute Mietrenditen
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Vermietungsergebnisse zwischen oftmals Vier oder Fünf Prozent des gezahlten Marktpreises p.a. lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und Fiskalvorteilen darstellen.
  • Staatliche Förderungen intelligent nutzen
    Zu beachten sind hierbei die nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungprogramme können jedoch ausschließlich bei förderungswürdigen Immobilien einbezogen werden. Dazu zählen stationäre Pflegeheime, Sterbehäuser, Behindertenheime, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderungswürdigen Pflegewohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt der Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Verheißungsvolle Pflegemarktentwicklung
    Der demographische Wandel ist ein langfristig wirkender Trend und bietet einen günstigen Augenblick für eine Gewinn bringende Investition. Fazit: Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.

Wer in Mainz in ein Zinshaus als Anlageimmobilie investiert, der erwartet auch eine erfolgreiche und nachhaltige Wertschöpfung.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Zu allen auf unserem Marktplatz angebotenen Anlage-Immobilien erhalten Sie immer auch eine umfassende Standortbeschreibung! Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Bewertung eines Standortes. Sie erreichen uns schnell über das Kontaktformular.

Suche Immobilienmakler Mainz

Immobilienmakler Wohnungssuche

Immobilienmakler Wohnungssuche

Rendite berechnen: So rentabel ist Betongold

Wieso sich die Sozialimmobilie für einzelne Anleger rechnet? Es wächst das Angebot für Pflegeimmobilien. Spezialisten verdeutlichen jetzt wovon die Rendite bei der Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie abhängig ist.

Immobilienmakler Wohnungssuche Flensburg

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit zwei % über fünfzig Jahre abgeschrieben.

Wenn Sie unmittelbar über neue Angebote informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte für unseren Newsletter ein oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht. Auch eine Vormerkung für bereits angekündigte Angebote oder Standorte vorangegangener Angebote ist auf unserer Angebotsseite möglich. Nutzen Sie diese Gelegenheit und wir melden uns unverzüglich bei Ihnen mit den allerneuesten Angeboten zu Pflegeimmobilien zurück.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Pflegestatistik zeigt seit 20 Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim kuratierten Einwohner waren nicht nur deutlich erkennbar älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den im gewohnten Umfeld Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Heim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut. Im Jahr 2015 stellte sich die Lage folgendermaßen dar: Der Anteil der über 85-jährigen Menschen, die gepflegt werden müssen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt ca. 37 Prozent. Ein stark wachsender Markt: Zusammengefasst um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Unter Berücksichtigung der höheren Lebenserwartung ist das zugegeben nicht verwunderlich. Es waren im Dezember 2015 in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Dezember ’99 waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg um fast 900.000 Pflegebedürftige.

Die Rendite der Immobilien sind ökonomisch immer faszinierend

Für Anlageimmobilien ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Renditeimmobilie muss unter anderem der Bauzustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Eine Rendite-Immobilie als Kapitalanlage eignet sich allgemeingültig für einen Großteil der Anleger.

Flensburg

Nur wenige Renditeimmobilien finden sich an weniger gefragten Gegenden!

In Pflegeimmobilien anlegen? Weshalb? Und vor allem lohnt das? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenresidenzen im Speziellen führt zu Erträgen oft weit oberhalb der Inflation. In erster Linie für vorsichtige Geldgeber, die eine sichere Vermögensanlage benötigen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Eigner eines Heimplatzes ohne Frage hieran. Die in den vergangenen einhundertzwanzig Monaten erlebten Aufwertungen bei Immobilien lassen die Vorhersage zu, dass eine Veräußerung mit hoher Wahrscheinlichkeit mit Ertrag realisierbar ist. Eine sehr gut geeignete Investmentidee um perfekte Reinerlöse und Performance zu erzielen ist die Investition in eine Rendite-Wohnanlage. Seit dem Untergang von Lehman Brothers erfreuen sich Immobilien immer größerer Wertschätzung. Gute Renditen mit Appartements zu erzielen ist in den letzten acht Jahren jedoch immer mühsamer geworden. Aufwertungen bei Appartements? Demnächst gewinnen nur noch wenige. Die über dem Durchschnittswert befindlichen enormen Renditen und relativ geringen Unsicherheiten sind andere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften bereits seit vielen Monden ehrfurcht gebietende Erträge. Einer Großzahl an Kleinanlegern ist sie indes nach wie vor eine relativ fremdartige Anlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um geniale Investitionsgelegenheiten mit künftig enorm interessanter Rendite.

Anlage! Langfristig vermietete Einheit in Top Lage!

Seniorenresidenzen können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Diese zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlich besonders legitimierten Geldanlagen die gleichzeitig förderwürdig sind. Dazu zählen zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Leben sowie lokale Pflege-Einrichtungen.

Bei vielen Kapitalanlegern nach wie vor relativ neues Kapitalanlageobjekt. Bei professionellen Investoren ebenso wie Banken, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds bereits seit mehr als vierzig Jahren dagegen als ein Erfolg versprechendes Anlagevehikel genutzt. Die traurige Praxis lässt sich wie folgt beschreiben. Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern auch falsch. Nur jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit dem Thema seiner Altersvorsorge. Doch in der nahen Zukunft gilt: Eine schrecklich große Versorgungslücke wird erwartet, denn die staatliche Rente allein wird beileibe nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann zukünftig der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

Pflegeappartements zählen zu den sicheren Renditebringern. Warum können Sie sich fragen? Die Lösung ist leicht. Wer als Kapitalanleger in diesem Fall Geld anlegt, genießt abgesehen von der guten Gewinnmarge von vielen weiteren Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Schon um 80.000 Euro starten einige Angebote. Viele Kaufpreise von Pflegeappartments liegen zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Günstige Zinssätzen im Zusammenspiel mit den beschriebenen Erträgen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Hinzu kommt die aktuell minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede langjährige Finanzierung aus.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    Gesicherte Vermietungsergebnisse von zumeist oberhalb 4 % des Einstandspreises per annum lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und den gewährten Fiskalvorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass Pflegeappartements schon nach 20 Jahren oftmals selbst finanzieren.
  • Immobilienmakler Wohnungssuche
    Investition in „Immobilienmakler Wohnungssuche“ zeichnet sich als raffinierte Idee zur Geldvermehrung aus. Wo lassen sich gegenwärtig Ertrag und Sicherheit besser verbinden.
  • Ortsunabhängigkeit
    Der Anleger muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Pächter der Pflegewohnungen . Kommen Sie aus Münster? Dennoch ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Flensburg zu kaufen.
  • Schutz vor Kaufkraftminderung
    Üblicherweise sind die Pachtverträge an allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in zyklischen Intervallen an den steigenden Preisindex angepasst wird.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen erschaffen steuerlich zu berücksichtigende Vorteile. So können jährlich 2 Prozent auf ihr Pflegeappartement und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme steuerlich abgesetzt werden. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.

Warum Investments in Pflegeimmobilie lukrativ sind:

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Senioren Immobilien oder ein Pflegeappartement als Geldanlage interessieren, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauensvollen Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung, der für Sie die passende Wertanlage findet. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Flensburg