Mietshaus Oesterreich

Mietshaus Österreich

Pflegeimmobilie als Altersvorsorge lohnt sich

Unser Ratgeber informiert umfassend:

Wieso sich eine Sozialimmobilie für private Anleger rentiert? Der Markt für Pflegeimmobilien vergrößert sich seit Jahren ständig. Unsere erfahrenen Fachleute erklären jetzt wovon die Rendite bei dem Erwerb einer Pflegeimmobilie abhängt.

Mietshaus Österreich Friedrichshafen

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Steuerlich betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei Prozent über 50 Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen dafür in einem Gespräch genauer vor.

Schicken Sie uns doch gleich persönlich auf die Suche nach Ihrer Traumimmobilie.

Seit 1999 wird seitens der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Bekanntgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Binnen gerade einmal ist vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um 32,4 % (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Dieses Wachstum liegt zu guter Letzt weit über der Bevölkerungsstatistik.
  2. In der Klasse 70 bis unter 75-jährig sind “lediglich” 5 Prozent pflegebedürftig. Mit zunehmendem Alter ändert sich das schnell und erheblich. In der Klasse der über 90-Jährigen sind es bereits zwei Drittel. Schlußfolgerung, im Ruhestand wächst das Risiko der Pflegebedürftigkeit überproportional an.
  3. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen um 322.000 Leistungsempfänger [+16%). Bei Prüfung dieses 10-jährigen Zeitraumes wächst auch zukünftig der Anteil der vollstationären Pflege progressiv.

Wirtschaftliche Rahmenbedingungen für den Immobilienerwerb derzeit günstig

Im Direktvergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über viele Jahre hinaus gesichert. Die Betreiber der Pflegeimmobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Pflegeimmobilien sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, gegenwärtig ca. 4 % und 6 %; machen diese Kapitalanlageklasse für Investoren interessant.

Friedrichshafen

Die Pflegeimmobilie, eine sichere Investition der Vergleich spricht für sich!

In Pflegeheime investieren? Weshalb? Und vor allem lohnt das? Anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeimmobilien im Speziellen lohnt sich in der heutigen Zeit. Vor allem für Investoren, welche eine zuverlässige Kapitalanlage suchen. Wenn die Kaufkraftminderung zuschlägt steigen die Mieten an, so verdienen Eigentümer eines Heimplatzes daran. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einem oftmals erheblichen Aufschlag sehr oft tun. Hohe Renditen und entzückende Performance kann heute optimal mit der Investition in ein Renditeobjekt erlangt werden. Vor allem nach dem Untergang der US-Investmentbank Lehman Brothers geniessen Häuser eine wachsende Wertschätzung. Hohe Ausbeuten mit einfachen Wohnungen zu machen ist in den verflossenen drei Jahren aber immer schwerer geworden. Demnächst werden immer weniger Wohnungen von Aufwertungen gewinnen. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden beträchtlichen Gewinnmargen und eher geringfügigen Gefahren sind zusätzliche Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen bereits seit zahlreichen Monden beachtenswerte Erlöse. Den meisten kleinen Investoren ist sie indes noch ein eher unentdecktes Vorsorgeschema. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um fabelhafte Investitionsoptionen mit zukünftig absolut interessanter Gewinnmarge.

Renditeobjekte in den größten Städten

Ein Trend dieser vergangenen Jahrzehnte: Kapitalanlage in Seniorenwohnanlage in Friedrichshafen, nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels in Seniorenresidenzen.

Pflegeimmobilien gehören zu den sichersten Renditebringern. Warum können Sie sich jetzt fragen? Die Antwort wird leicht. Wer als Kapitalanleger hier Kapital einbringt, lebt neben einer guten Gewinnmarge von vielen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

  • Gewinn bringende Entwicklung des Pflegemarktes in den folgenden Jahren
    Die anstehende Veränderung der Altersstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet einem Kapitalanleger eine Chance für eine Gewinn bringende Geldanlage. Die Menschen werden demzufolge zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Mietshaus Österreich
    Ein Investment in “Mietshaus Österreich” ist und bleibt eine kreative Idee zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des genutzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Ausbeute und dies bei zugleich hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann ausschließlich bei förderfähigen Seniorenwohnungen hinzugerechnet werden. Dazu zählen Behindertenheime, psychiatrische Institutionen, Hospize, stationäre Pflegewohnheime. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen nicht auf den Mietzins verzichtet werden. In einem solchen Fall springt Vater Staat ein und übernimmt die Mietzahlung. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Eine Grundbucheintragung erfolgt wenn Sie Eigentümer werden. Er hat somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegewohnung zu jeder Zeit vermachen, in Geld verwandeln, verschenken.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zu einem Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Erst wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird der Bau starten.
  • Schutz vor Inflation
    Üblicherweise sind die Mietverträge indexiert. Das bedeutet, dass die Miete in gleichmäßigen Abständen an steigende Preise angepasst wird.

Das sollten Kapitalanleger über Seniorenresidenzen wissen:

Was macht unsere Anlageimmobilien so besonders, so gut? Wir erklären es Ihnen nicht nur. Wir zeigen es Ihnen. Überzeugen Sie sich unverbindlich von deren Qualität und sprechen Sie mit unseren Fachexperten vor Ort.

Als geschultes Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Gesamtlösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Geldanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Wohlgefühl in jeder Situation – wir helfen gerne!

Friedrichshafen

Rendite Immobilien Oesterreich

Rendite Immobilien Österreich

Pflegeappartement vs. Eigentumswohnung

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Altersstruktur der deutschen Einwohnerschaft verändert sich die Nachfrage nach Pflegeplätzen und veränderte somit klar prognostizierbar in den nächsten Jahren den Bedarf an Pflegeplätzen und bewirkt deswegen einen neuen Trend.

Rendite Immobilien Österreich Heidelberg

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang auch als Rendite-Immobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist sie die klassische Anfängerimmobilie. Sie eignet sich vorrangig für Investoren, die bis jetzt im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht sonderlich bewandert sind.

Fordern Sie Ihr gewünschtes Informationsmaterial an.

Sie interessieren sich für eine sichere Geldanlage? Wir haben zusammen mit Experten alles Nennenswerte zum Themenbereich Pflegeimmobilien zusammengefasst. Fordern Sie hier kostenlos und ohne Verpflichtung unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

Seit bald 20 Jahren im 2-Jahres-Takt Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach § 109 SGB XI

  • Ein stark wachsender Bedarf: Summarisch um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt.
  • 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Unter Bezugnahme der höheren Lebenserwartung ist es allerdings nicht verwunderlich.
  • Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Personen in Deutschland Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als sechzehn Prozent.

Heidelberg: Top-Städte haben Top-Mieten

Warum es sich schon rentiert in Pflegeimmobilien zu investieren. Pflegeappartement kaufen! Größere Projekte wie Pflegeheime werden mehr und mehr als einzelne Pflegewohnungen an einzelne Kapitalnleger verkauft – kein Vermietungsstress und gesicherte Rendite eingeschlossen. Das kann sehr rentabel sein. In genügend Gemeinden fehlen schon seit mehreren Jahren an Plätzen also ausreichend Heimplätzen. Kleinanleger sind deshalb willkommen – sie sind mit einer geringeren Rendite Ein einzelnes Pflegeappartement können Kleinanleger gut bezahlen, der Betreiber des Pflegeheims sorgt für die Appartmentvermietung , Instandhaltung und die langfristigen Belegungsverträge mit dem Pächter bringen sichere Renditen über 4 Prozent.

Mögliche Risiken bei der Anlage in Pflegeimmobilien und beim Kauf einer Eigentumswohnung!

In Pflegeheime anlegen. Wie – das geht? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Anlegen in Kapitalanlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Pflegewohnungen im Besonderen rentiert sich in der in der von minimalen Zinsen geplagten Zeit. In erster Linie für vorsichtige Investoren, die eine erprobte Vermögensanlage haben wollen. Wenn der Preisauftrieb eintritt steigen die Monatsmieten , so profitieren Inhaber eines Appartements ohne Zweifel daran. Wer seinen Grundbesitz in den Verkauf bringen will, kann dies erwartungsgemäß mit einem Aufschlag zu jeder Zeit tun. Die unübertroffen passende Investidee um hohe Verdienste und Wertzuwächse zu ergattern ist die Investition in eine Renditeimmobilie. Vor allem nach der Finanzkrise erfreuen sich Wohngebäude immer größerer Bedeutung. Angemessene Rendite mit Immobilien zu erreichen ist in den vorangegangenen zehn Jahren aber immer anspruchsvoller geworden. Wertsteigerungen bei Häusern? In Zukunft etwas abbekommen nur noch sehr wenige. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringfügigen Gefahren sind andere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Versicherungen erwirtschaften schon seit zahlreichen Monden erwähnenswerte Erlöse. Vielen privaten Anlegern ist sie dennoch nach wie vor eine vergleichsweise anonyme Vorsorgeform. Dabei handelt es sich hier um affengeile Geldanlagechanceen mit künftig extrem faszinierender Gewinnspanne.

Die Pflegeimmobilie ist eine Investition mit Perspektive

Bei einer großen Anzahl an Privatinvestoren noch immer leidlich unbekanntes Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren wie Geldhäusern, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds schon seit den Achtzigern dagegen als ein lukratives Anlageziel bekannt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt darstellen: Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder 2. beschäftigt sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Rentenversorgung. Zukünftig gilt: Eine schrecklich große Versorgungslücke wird befürchtet, denn nur die gesetzliche Rentenvorsorge wird nicht reichend sein. Wer zukünftig nicht spart, wird feststellen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann künftig der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

Eine Tendenz dieser vergangenen Jahrzehnte: Kapitalanlage in Immobilien in Heidelberg? nicht zuletzt vor allem weil bereits heute abschätzbar ist, dass eine immer älter werdende und zugleich länger lebende Bewohnerschaft dazu führen muss, das in den nächsten zwanzig Jahren abrufbare Platzkapazitäten nicht reichen werden.

  • Anständige Ergebnisse
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Vermietungsergebnisse von oberhalb Vier Prozent des Kaufpreises im Jahr lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen darstellen.
  • Rendite Immobilien Österreich
    Investition in “Rendite Immobilien Österreich” ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Wo lassen sich gegenwärtig Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den geplanten Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird hier zukünftig in Seniorenwohnungen investiert werden können.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Immobilie werden Sie als deren Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer erhält somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz jederzeit verschenken, veräußern, vermachen.
  • Schutz vor Abwertung
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die Preissteigerung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in periodischen Abständen an die allgemeine Preisentwicklung angepasst wird. Häufig sind Intervalle über 5 Jahre angelegt.
  • Positive Entwicklungen im Pflegemarkt in den kommenden Jahrzehnten
    Die Veränderung der Altersstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bietet dem Anleger die Chance für eine gewinnbringende Geldanlage. Die Schlussfolgerung daraus: Die Menschen werden nachweislich demzufolge zunehmend älter, ein steigender Bedarf an Pflegeplätzen entsteht.
  • Permanente Mieten
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmieter bei einer Vertragslaufzeit von zumindest 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist je nach Umsetzung des Generalmietvertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen Pflegeimmobilien, nicht auf Einnahmen verzichten.

Das sollten Kapitalanleger über Pflegeimmobilie wissen:

Sie interessieren sich für eine sichere Geldanlage? Wir haben zusammen mit Branchenexperten alles Nennenswerte zum Thema Pflegeimmobilien zusammengetragen. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Kapitalanlage an.

Schreiben Sie uns eine E-Mail, wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Bevor wir uns auf die Suche nach einem passenden Objekt begeben, analysieren wir Ihre persönlichen Anforderungen und beraten Sie dann intensiv zu den verschiedenen Optionen. Da Lage, Ausstattung und auch die Stadtentwicklung das Potenzial und die Wertsteigerungsoptionen entscheidend beeinflussen, wird jede von uns angebotene Immobilie vorab eingehend von uns besichtigt und nach diesen Aspekten beurteilt – so können Sie sicher sein, dass Sie im Fall einer Entscheidung auch noch in vielen Jahren die optimale Rendite erreichen.

Heidelberg