Wohnung Kaufen Schweiz

Wohnung Kaufen Schweiz

Suchen, vermitteln, verkaufen, beraten. Was kann ich für Sie tun?

Der Bedarf an Sozial-Immobilien steigt außerordentlich an. Änderungen an der Zusammensetzung der lebenden Altersklassen in Deutschland haben wesentliche Auswirkungen. Eine sinkende Anzahl an jungen Menschen steht in den alsbald folgenden Jahrzehnten einer bedeutend wachsenden Anzahl an älteren Erdenbürgern gegenüber. Die Einwohner Deutschlands sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, Schätzungen gehen davon aus, dass in 2060 wird vermutlich jeder dritte über 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt die nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Wohnung Kaufen Schweiz Braunschweig

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeobjekt bezeichnet, als Geldanlage ist die geläufige Einsteigerimmobilie. Geeignet für Investoren, die bisher im Immobilienanlagebereich noch keine Erfahrungen gesammelt haben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Pflegestatistik zeigt seit zwanzig Jahren Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI): mehrheitlich Frauen (67 Prozent). 35 Prozent der der Pflege Bedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 16%. Ins Auge stechend ist, dass Frauen ab annähernd dem achtzigsten Lebensjahr eine enorm höhere Anzahl an Pflegebedürftigen aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt z. B. bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote 44 %, bei den Männern gleichen Alters hingegen “lediglich” 31 %. Bekräftigung für diese Befindlichkeit, dass in den meisten Fällen die Ehefrau des Mannes noch lebt und die Pflege in den eigenen vier Wänden zu einem großen Beitrag oft auch in Zusammenarbeit mit Kindern und Diakonie übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig entsprechend § 109 SGB XI sind, sind dagegen verwitwet. Die 2009 stationär in Heimen versorgten Frauen und Männer waren nicht nur deutlich erkennbar älter als die im eigenen Wohnumfeld Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Eher im Heim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut.

Etagenwohnungen zum Kauf

Eigentumswohnungen gelten weiter wie bisher als wertstabile Geldanlage. Sie bieten nicht nur Stabilität, Geldentwertungsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch andere Einkünfte während des Rentenbezuges dar. Vermietete Immobilien sind hervorragende Kapitalanlagen. Bei der Entwicklung von Immobilien sollten entscheidende Faktoren beachtet werden, um eine langfristige Investition zu sichern. Zu diesen Kriterien zählen u.a. die genaue Standort- und Marktanalyse, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich stetig weiterentwickelnden Energie-Effizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der am Bau des Immobilienprojektes beteiligten Firmen.

Anlageimmobilien in den deutschen Metropolregionen!

In Pflegeimmobilien anlegen? Weshalb? Ein Investment in Wohnungen im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegeheime im Besonderen führt zu Erträgen weit oberhalb der ständigen Inflation. Insbesondere geeignet für risikoaverse Anleger, die eine erprobte Finanzanlage brauchen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so profitieren Besitzer eines Heimplatzes zweifelsfrei daran. Wer sein Grundeigentum loswerden will, kann dies vermutlich mit einer schönen Aufwertung fast immer tun. Die Geldanlage in eine Rendite-Wohnanlage ist deshalb perfekt geeignet, um hohe Gewinne und Wertsteigerungen zu erlangen. Seit Jahren sind Immobilien ein ertragsreiches Investment und bringen mehrjährige Verlässlichkeit. Es ist nicht mehr ganz ohne großen Aufwand möglich, um mit Immobilien hohe Gewinnspanne zu erwirtschaften. Aufwertungen bei Immobilien? In nächster Zeit einen messbaren Anteil haben nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich hohen Gewinnmargen und vergleichsweise geringen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionäre sprechen. Die Großanleger erwirtschaften schon seit vielen Monden erwähnenswerte Erlöse. Den meisten Privatanlegern ist sie allerdings nach wie vor ein vergleichsweise fremdartiges Vorsorgemodell. Dabei handelt es sich hier um brillante Investitionsgelegenheiten mit zukünftig absolut starker Gewinnspanne.

Vorzüge einer Rendite Immobilie

Eine Entwicklung dieser letzten Zeit: Investition in Altenwohnung in Braunschweig? nicht zuletzt vor allem wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen in Seniorenwohnungen.

Wir in Deutschland leben in der heutigen Zeit gesünder als noch vor Hundert Jahren. Die Verlängerung von Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, welche mit dem steigenden Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht eine steigende Nachfrage nach Pflegeheimplätzen.

Wie lässt sich die Situation bei der Altersvorsorge heute darstellen? Geld anlegen in den Bausparvertrag? Sparbriefe und Bausparverträge rentieren nahe Null. Für den Fall das dabei eine Minirendite heraus kommt, wird diese von vom Fiskus als Steuer und Geldentwertung gefressen. Wie könnte eine andere Chance aussehen? Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Derivate, führt bei zahlreichen Investoren zu Angstausbrüchen und zu einem Flashback an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Selbst aus heutiger Sichtweise gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr erneut Kapital zu verlieren. Eine Geldanlage in ein Seniorenstift oder der Renditeimmobilie verspricht dagegen einem Anleger ausgezeichnete Rendite.

  • Gewinn bringende Entwicklung des Pflegemarktes
    Die Änderung der Gesellschaftsstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet Ihnen die Möglichkeit für eine gewinnbringende Investition. Fazit: Unsere Gesellschaft wird demzufolge zunehmend älter, die steigende Nachfrage nach Pflegeheimen.
  • Inflationsschutz
    Üblicherweise sind die Mietverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Intervallen an steigende Preise angepasst wird.
  • Ortsunabhängigkeit
    Selbst wer nicht vor Ort wohnt genießt alle Vorteile einer Seniorenresidenzen, denn die gewöhnliche Verpachtung ist Aufgabe des Betreibers. Sie leben in Ratingen? Dennoch ist es durchaus möglich eine Pflegeimmobilie in Braunschweig zu kaufen.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand von unterschiedlichen Faktoren nachweisen, wird an dieser Stelle zukünftig in Seniorenresidenzen investiert werden können.
  • Anständige Ergebnisse
    Gesicherte Renditen zwischen zumeist Vier bis Sechs Prozent des Marktpreises im Jahr lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen.
  • Wohnung Kaufen Schweiz
    Jede Anlage in “Wohnung Kaufen Schweiz” ist und bleibt eine kreative Intuition zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des eingesetzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer deutlich über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge und dies bei zugleich hohem Schutz des investierten Geldes.

Pflege 2030 – wie soll es weiter gehen?

Hier finden Sie unsere Auswahl an deutschlandweiten Anlageobjekten. Ihr Wunschobjekt ist hier noch nicht dabei? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Sie interessieren sich für eine sichere Geldanlage? Wir haben zusammen mit Branchenexperten alles Wissenswerte zum Themenbereich Pflegeimmobilien zusammengefasst. Fordern Sie hier kostenlos und ohne Verpflichtung unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Kapitalanlage an.

Braunschweig

Wohnen Im Alter Schweiz

Wohnen im Alter Schweiz

Kauf von Anlageimmobilien: Das ist zu beachten

Unser Ratgeber informiert umfassend:

Diese besondere Form der Anlage stellt einen aktuellen Trend dar wegen des demografischen Wandels, dem ein wachsender Bedarf an Pflegeplätzen auf dem Fuße folgt.

Wohnen im Alter Schweiz Darmstadt

Für Zinshäuser auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung sollte der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine gute und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie käuflich erwerben. Die Renditeimmobilie als Investition eignet sich absolut für fast alle Investoren.

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Maßnahmen unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Bereichen und finden für Sie die passende Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Seit 1999 wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. Anbetracht der höheren Lebensdauer ist dies jedoch nicht verwunderlich. Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Zahl der in Heimen stationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um beinahe 33% (192 000 Pflegebedürftige) angestiegen. Dieses Wachstum liegt insgesamt weit über der zu erwartenden Alterungsentwicklung. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war “lediglich” jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde im Kontrast dazu für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Personen dieser Altersgruppe betrug dabei 66%. Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim versorgten Leute waren nicht nur auffallend älter als die in den eigenen 4 Wänden Gepflegten, sondern zugleich auch häufiger Schwerstpflegebedürftig: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50% jenseits des 85. Lebensjahres im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten knapp 30%. Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.

Was Sie über dieses Neubauprojekt wissen sollten

Wieso es sich nun schon lohnt in Pflegewohnungen anzulegen. Seniorenresidenz zur Geldanlage kaufen. Größere Projekte wie Seniorenresidenzen werden zunehmend als einzelne Appartements an Privatanleger verkauft – kein Vermietungsstress und gesicherten Mietertrag inbegriffen. Alle beteiligten Seiten erreichen mehr. In den letzten Jahren zu knapp geplante Kapazitäten machen sich in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Privatanleger willkommen – denn diese sind mit Der bereits seit vielen Jahren in großem Maßstab stattfindende Bau neuer Appartments passiert zurzeit immer häufiger mit von Privatanlegern. Bei Gewinnen über vier Prozent sind selbst Anleger zum Schluss in der Lage ein einzelnes Appartement zu finanzieren. Im Ausgleich übernimmt der Betreiber die Aufgaben gleichbleibende Appartementvermietung und Instandhaltung.

Senioren Immobilien

Geldanlage Und so geht’s: Die Anlagemöglichkeiten!

In Pflegeappartements anlegen? Warum? Wieso? Und vor allem lohnt das? Die Finanzanlage in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeappartements im Speziellen rentiert sich in der in der von minimalen Zinsen geplagten Zeit. In erster Linie für risikoaverse einzelne Kapitalnleger, die eine zuverlässige Finanzanlage suchen. Steigen die zu entrichtenden monatlichen Mieten an, so partizipieren Halter eines Heimplatzes selbstverständlich. Wer sein Grundeigentum transferieren will, kann dies vermutlich mit einem oftmals erheblichen Preisaufschlag jederzeit tun. Hohe Renditen und ansehnliche Performance kann optimal mit der Geldanlage in ein Renditeobjekt erreicht werden. Bereits seit Jahrhunderten sind Häuser ein ertragsreiches Renditeobjekt und bedeuten über viele Jahre Solidität. Hohe Ausbeute mit einfachen Immobilien zu schaffen ist in den verflossenen drei Jahren und in jedem folgenden Jahr immer aufwändiger geworden. Aufwertungen bei Immobilien? Demnächst messbaren Anteil haben nur noch einige wenige. Die über dem Mittelwert liegenden beachtlichen Renditen und eher geringfügigen Unsicherheiten sind übrige Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Senioren sprechen. Die Banken erzielen bereits seit vielen Jahrzehnten beachtliche Erträge. Vielen Privatanlegern ist sie jedoch noch eine vergleichsweise exotische Anlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um treffliche Kapitalanlagechanceen mit zukünftig enorm interessanter Gewinnspanne.

Pflegeappartement oder Eigentumswohnung?

Eine Entwicklung der Jahre: Geldanlage in Altersheim in Darmstadt, nicht zuletzt sondern auch wegen des starken Anstiegs an benötigten Pflegeplätzen in speziellen Pflegeheimen.

Wie zeigt sich die aktuelle Lage am Vorsorgemarkt. Sparen in Lebensversicherungen? Zinssparbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Wenn dabei noch eine Minirendite heraus kommt, wird sie von der Geldentwertung gefressen. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei vielen zu Befürchtungen und zu einem Flashback an die frühen 2000-er. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko erneut sein Geld einzubüßen. Die Kapitalanlage in ein Seniorenheim oder der Renditeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger passable Rendite.

Pflegeappartements können lokale Pflegeheime sein. Sie zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates zugelassenen Geldanlagen die zugleich förderungsfähig sind. In diesen Bereich zählen zugleich Altenwohnheime, betreutes Wohnen sowie lokale Pflegeeinrichtungen.

  • Hohe Renditen
    Stabile Renditen von zumeist über 4 % des gezahlten Einstandspreises im Jahr lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als deren Eigner im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit verschenken, in Geld verwandeln, vermachen.
  • Vorteilhaftes Preisniveau!
    Pflegeimmobilien können je nach Größe zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. Wirklich günstige Zinssätze und die oben gezeigten Renditen führen zu überschaubaren Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Wohnen im Alter Schweiz
    Die Anlage in “Wohnen im Alter Schweiz” zeichnet sich als pfiffige Idee zur Geldvermehrung aus. Wo lässt sich dieser Tage Rendite und Schutz besser darstellen.
  • Langjährige Mieteinnahmen
    Der Mietvertrag wird durch einen Generalmieter bei einer Laufzeit von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. Oft kann dieser Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, so gilt dies jedenfalls bei förderungswürdigen stationären Pflegeeinrichtungen, nicht auf Einnahmen verzichten.
  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerlich zu berücksichtigende Begünstigungen ermöglicht werden. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Finanzieren Sie den Kaufpreis sind die gezahlten Zinsen gleichfalls in der Steuer absetzbar.
  • Staatliche Förderungen
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderfähigen Pflegeeinrichtungen. Die staatlichen Förderungprogramme können immer nur bei förderfähigen Pflegeimmobilien berücksichtigt werden. Dazu zählen psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegeheime, Behindertenheime, Sterbekliniken. Bei einem Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Pflegeappartements nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.

Renditeimmobilie als Kapitalanlage in Darmstadt

Gerne stellen wir Ihnen die Punkte hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Sprechen Sie uns einfach an! Gerne helfen wir Ihnen mit detaillierten Informationen zu allen Vorzügen und auch Risiken einer Pflegeimmobilie als Geldanlage weiter. Profitieren Sie von unseren jahrelangen Erfahrungen in diesem Gebiet.

Senioren Immobilien

Kapitalanlage Schweiz

Kapitalanlage Schweiz

Neubau-Investment mit Traditions-Mieter.

Die Nachfrage an Sozialimmobilien steigt massiv an. Die Änderungen an der Zusammensetzung der Altersklassen haben gravierende Auswirkungen. Immer mehr Rentner stehen einer kleineren Gruppe jüngerer gegenüber. Die Bewohner von Deutschland sind älter als der Durchschnitt der anderen Staaten in Europa, Auswertungen zeigen, dass im Jahre 2060 wird vermutlich jeder dritte älter als 65 und jeder 7. über 80 Jahre alt sein wird. Zugleich wächst die Zahl an Pflegebedürftigen in den nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Netto-Mietrendite Pflegeappartements: Der Erwerber der Seniorenwohnanlage beabsichtigt normalerweise mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies bedeutet, die Gewinne (Mieten) müssen in Beziehung zum eingesetzten Kapital (Kaufpreis) möglichst hoch sein. Dieser Auffassung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Kapitalanlage Schweiz Bochum

Jede Immobilie wird ein Jahr nach Bauende zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über einen Zeitraum von 50 Jahren abgeschrieben.

Wir freuen uns auf Ihren Telefonanruf. Sie erreichen uns 24 Stunden.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Datenveröffentlichung im 2-jährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

In der Klasse größer 69, aber kleiner 76 sind “lediglich” 5 Prozent pflegebedürftig. Mit jedem weiteren Jahr ändert sich das im Nu und deutlich. In der Generation der über 90-Jährigen sind es bereits zwei Drittel. Schlußfolgerung, mit steigendem Lebensalter steigt das Risiko der Pflegebedürftigkeit überproportional an. Im Direktvergleich zu 1999 hat die Zahl der Pflegebedürftigen im Zeitraum von gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Begutachtung dieses 10-Jahres-Zeitraums wuchs der Anteil der stationären Pflege extrem. Kräftig steigende Nachfrage: Im Zeitraum 1999 – 2015 stieg die Menge an Bürgern, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent.

Die einfachste Suche für Immobilien, Wohnungen und Häuser in ganz Bochum

Im direkten Vergleich zu herkömmlichen Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Reihe von wesentlichen Vorzügen. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen und jahrelang erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über eine Vielzahl Jahre hinaus gesichert. Die Betreiber der Pflegewohnungen kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen sowie um die Neubelegung. Altenwohnungen sind eine Assetklasse mit einer anerkannten Normierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem großen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Wohnungsinvestments, gegenwärtig meist 4 und 6 Prozent; machen diese Investmentklasse für Kapitalanleger attraktiv.

Pflegeimmobilien Immobilien!

In Pflegewohnungen investieren? Wie – das geht? Lohnt das? Geld anlegen in Zinshäuser im Allgemeinen und investieren in Pflegewohnungen im Speziellen ist lohnenswert. Besonders angebracht für konservative Investoren, welche eine gute Finanzanlage besitzen wollen. Steigen die zu zahlenden monatlichen Mieten , so partizipieren Inhaber des Appartments zweifellos. Die zu erwartenden Wertsteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass an dieser Stelle prognostiziert werden kann, dass der Verkauf mit hoher Vorhersagewahrscheinlichkeit mit Ertrag machbar ist. Die sicher passende Investitionsmöglichkeit um perfekte Ausbeute und Performance zu ergattern ist eine Geldanlage in ein Renditeobjekt. Seit der Finanzkrise geniessen Wohnungen eine wachsende Wertschätzung. Es ist nicht so leicht wie noch 3 Jahre zuvor, um mit normalen Wohnungen hohe Gewinnspanne zu erwirtschaften. Zukünftig werden immer weniger Häuser von Preissteigerungen partizipieren. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen beträchtlichen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Unsicherheiten sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Versicherungsinstitute erzielen bereits seit vielen Jahren bedeutende Gewinne. Den meisten Kleinanlegern ist sie aber nach wie vor eine eher fremde Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um geniale Investitionsmöglichkeiten mit künftig enorm hochspannender Gewinnmarge.

Kassensturz ist am Schluss: So stellen sich Rendite und Wirtschaftlichkeit bei einem späteren Verkauf dar

Bei zahlreichen Privatinvestoren nach wie vor relativ unbekanntes Anlageobjekt? Bei professionellen Investoren wie Bankinstituten, Versicherungen, Fonds bereits seit rund 40 Jahren dagegen als zukunftsorientiertes Kapitalanlageziel genutzt. Die traurige Realität lässt sich wie folgt beschreiben: Die Allgemeinheit spart für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Doch in naher Zukunft gilt: Eine riesige Rentenlücke wird befürchtet, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird hinten und vorn nicht reichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard im Alter aufrecht erhalten werden.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Sie gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates besonders legitimierten Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungsfähig sind. In diesen Bereich zählen zum Beispiel Altenwohnheime, betreutes Wohnen wie auch lokale Pflege-Einrichtungen.

Menschen in Mitteleuropa leben heute zumeist länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Die Ausweitung an Lebenszeit führt zu den schönen Effekten, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine fitte Seniorengeneration erleben können. Doch andererseits nehmen die Herausforderungen, die mit einem steigenden Alter einher gehen zu. Damit einher geht ein vermehrter Bedarf an Pflegeheimen.

  • Ortsunabhängigkeit
    Der Kapitalanleger beziehungsweise Eigentümer muss nicht regelmäßig vor Ort sein, denn um die Verwaltung kümmern sich die Betreiber der Renditeimmobilie . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Bremen? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Pflegeimmobilie in Bochum zu kaufen.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderfähigen Immobilien hinzugerechnet werden. Dazu zählen stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime, Hospize, psychiatrische Institutionen. Entsteht ein Leerstand der Pflegewohnung oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Immobilien nicht auf den Mietzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Niedriger Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. Sie als Verpächter müssen sich nicht selbst um Nebenkostenabrechnung und/oder Mietersuche kümmern.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Der Kapitalanleger wird als Besitzer der Seniorenresidenz ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit verschenken, verkaufen, vermachen.
  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Verantwortung für die Instandhaltung. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegeimmobilie betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für “Dach und Fach” zuständig.
  • Kapitalanlage Schweiz
    Investition in “Kapitalanlage Schweiz” ist und bleibt eine unvergleichliche Wahl zur Geldanlage. Durch die Potenzierung des genutzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer auffallend über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei gleichzeitig guter Sicherheit.
  • Attraktive Renditen
    Gesicherte Renditen von oftmals 4 bis 6% des gezahlten Einstandspreises p.a. lassen mit den stabilen Mieteinnahmen und den gewährten steuerlichen Vorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeimmobilien schon nach Zwanzig Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst bezahlen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen schaffen in der Steuer zu berücksichtigende Vorteile. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.

Pflegeimmobilie in den größten Städten

Als geschultes Team von Immobilienspezialisten mit jahre langer Praxis bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen und eine fachkundige Beratungsleistung rund um das Thema Kapitalanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Mit individuellen Angeboten unserer Kapitalanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und gewinn bringend an.

Sozialwohnungen