Seniorenwohnanlagen In Deutschland

Seniorenwohnanlagen in Deutschland

Attraktive Anlageimmobilien in Worms

Befassen wir uns heute doch einmal mit dem Themenbereich:

Netto-Mietrendite Altenwohnungen: Der Eigentümer einer Altenwohnanlage plant unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, das heißt, die Erträge (Mieten) müssen in Beziehung zum investierten Vermögen (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Besagter Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Aus welchem Grund sich die Sozial-Immobilie für Privatanleger rechnet? Das Angebot für Pflegeimmobilien boomt seit Jahren unbeschränkt. Erfahrene Fachleute erklären jetzt wovon eine Marge bei der Investition in eine Pflegeimmobilie abhängt.

Seniorenwohnanlagen in Deutschland Worms

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Investition ist die gängige Einsteigerimmobilie. Geeignet für Anleger, die bis heute im Immobilienanlagebereich noch nicht sonderlich fachkundig sind.

Sie möchten umgehend mit uns in Kontakt treten? Dann rufen Sie doch einfach unseren persönlichen Ansprechpartner an oder besuchen Sie uns persönlich.

Gehen Sie keinerlei unnötigen Risiken ein und lassen Sie sich fachkundig beraten!

Seit 20 Jahren wird von Seiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im zweijährigen Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Diese Zunahme liegt in letzter Konsequenz stark über der zu erwartenden Alterungsentwicklung. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Pflegebedürftigen um 16%. Bei dieser Analyse steigt auch zukünftig der Anteil der vollstationären Pflege gewaltig. Während bei den 70- bis unter 75-Jährigen “lediglich” jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig war, beträgt die Quote für die ab 90-Jährigen 66 Prozent. Mit steigendem Alter sind Leute in der Regel eher pflegebedürftig. Stark gewachsene Nachfrage: Im Ganzen 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Mehr Portfoliodeals

Der Standort einer Immobilie als Geldanlage ist ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Steht die Immobilie etwa in einer unterentwickelten Region, verringern die Erfolgschancen auf eine langfristige Vermietung. Daher empfiehlt es sich, in einen Standort mit positiver Zukunftsprognose zu investieren. In Regionen mit niedriger Arbeitslosigkeit und florierender Wirtschaft sind Geldanlage-Immobilien in der Regel wertstabil und gut vermietbar. Bei der Wahl des Standortes sollte auch bedacht werden, dass sich auch durch äußere Umstände, wie z.B. den Wegfall eines tragenden Arbeitgebers in der Nähe die Qualität der Lage im Laufe der Zeit verändern kann.

Worms

Anlage! Langfristig vermietete Einheit in Top Lage!!

In Pflegeappartements anlegen. Wie – das geht? Und vor allem lohnt das? Geld anlegen in Häusern im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Speziellen ist lohnenswert. Vor allem für konservative Anleger, welche eine erprobte Vermögensanlage benötigen. Immer wenn die Mieten steigen, so verdienen Eigner eines Heimplatzes in jedem Fall. Wer seine Liegenschaft vermarkten will, kann dies voraussichtlich mit einem Aufschlag sehr oft tun. Die perfekt geeignete Chance um perfekte Reinerlöse und entzückende Performance zu erreichen ist die Kapitalanlage in eine Rendite-Wohnanlage. Schon seit Jahren stellen Zinshäuser ein ertragsreiches Investment dar und bedeuten Beständigkeit. Es ist nicht so leicht wie noch 3 Jahre zuvor, um mit normalen Häusern hohe Ausbeute zu machen. Preissteigerungen bei Häusern? In voraussagbarer Zeit etwas abbekommen nur noch ein paar wenige. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und eher geringfügigen Risiken sind weitere Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Monden glänzende Überschüsse. Zahlreichen privaten Anlegern ist sie indes noch eine tendenziell anonyme Vorsorgeform. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Investitionschanceen mit zukünftig extrem starker Rendite.

Ihr Überblick zu Anlagemöglichkeiten

Bei etlichen Privatinvestoren immer noch einigermaßen neues Anlageobjekt. Bei professionellen Investoren ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds bereits seit den Achtzigern dagegen als lukratives Anlagevehikel genutzt. Die traurige Praxis sieht wie folgt aus: Die Allgemeinheit spart für das Alter nicht nur viel zu wenig, sondern auch falsch. Mehr als jeder 2. hat sich nur am Rande oder gar nicht mit seiner zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine große Rentenlücke wird befürchtet, denn allein die gesetzliche Rente wird beileibe nicht reichend sein. Wer heute nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenalter aufrecht erhalten werden.

Seniorenresidenzen können lokale Pflegeeinrichtungen sein. Diese gehören als die bekannten Sozialimmobilien zu den zu den vonseiten des Staates zugelassenen Kapitalanlagen die gleichzeitig förderungswürdig sind. Dazu zählen beispielsweise Alten-Wohnheime, betreutes Leben sowie stationäre Pflege-Einrichtungen.

  • Vorteilhafte Pflegemarktentwicklung in den kommenden Jahren
    Der erlebbare Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bietet Ihnen die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende Kapitalanlage. Die Menschen werden tatsächlich zunehmend älter, ein erhöhter Bedarf an Pflegeheimen entsteht.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn eine solche Bewertung die Rentabilität der Pflegeeinrichtung anhand verschiedener Faktoren besichern, wird hier in absehbarer Zukunft in Seniorenresidenzen investiert werden können.
  • Geringe Instandhaltung
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Pächter des Pflegeheimes verantwortlich. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Nur “Dach und Fach”, damit alle größeren Umbauten oder auch beispielsweise eine Dachneueindeckung gehören in den Bereich den Sie als Investor betreffen.
  • Günstiges Preisniveau
    Ein typisches Investment beginnt oftmals zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Günstige Zinssätzen mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Renditen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Die gerade jetzt minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt sehr positiv für jede mehrjährige Finanzierung aus.
  • Seniorenwohnanlagen in Deutschland
    Ein Investment in “Seniorenwohnanlagen in Deutschland” ist und bleibt eine einzigartige Idee zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des genutzten Eigenkapitals durch die Finanzierung führt es zu einer weit über der Teuerung liegenden Gewinnmarge und dies bei zugleich gutem Schutz des Geldeinsatzes.
  • Ständige Einnahmen
    Der Mietvertrag wird mit einem Generalmietvertrag mit einer Laufzeit des Vertrages von mindestens 20 Jahren vereinbart. Fast immer besteht die Möglichkeit diesen Vertrag mit einer Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf bis Zehn Jahre fortzuführen. Auch bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Eigentümer des Pflegeappartments, zumindest bei förderungswürdigen stationären Pflegeimmobilien, nicht auf die Mieteinnahmen verzichten.
  • Außerordentliche Ergebnisse
    Gesicherte Mietrenditen von zumeist über 4 % des Einstandspreises im Jahr lassen sich durch die stabilen Mieteinnahmen und möglichen fiskalischen Vorteilen erreichen. So ergibt sich folglich, dass sich Pflegewohnungen in einem Zeitraum von wenigen Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst refinanzieren.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Jeder Anleger wird als Eigentümer der Immobilie ins Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit verkaufen, vermachen, verschenken.

Renditeobjekte in Worms

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Rundumlösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Geldanlage und Zinshäuser an. Eine eingehende Betreuung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Schwerpunkte.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die geeignete zu finden.

Wenn Sie sich für eine Renditeimmobilie interessieren, sollten Sie prüfen, ob diese die folgend genannten Vorteile generiert. Nur dann lohnt es sich, über die Kapitalanlage nachzudenken.

Pflegeimmobilie