Zinshaus 1140 Wien

Zinshaus 1140 Wien

Immobilien und Architektur

Garantierte Rendite selbst bei einem möglichen Leerstand. Erhalten Sie unverbindlich benötigte Information! Sicherheit durch konstante Mieteinnahmen:

Warum sich eine Pflege-Immobilie für einzelne Kapitalanleger rentiert? Das Angebot für Pflegeimmobilien vergrößert sich seit bald seit zwanzig Jahren ununterbrochen. Wir verdeutlichen jetzt von welchen Faktoren ein Gewinn bei Kauf einer Pflegeimmobilie abhängt.

Zinshaus 1140 Wien Dresden

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird eine nicht gewerblich genutzte Immobilie linear mit zwei % über fünfzig Jahre abgeschrieben.

Fordern Sie unverbindlich das Verkaufsprospekt bei uns an!

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeimmobilien oder ein Pflegeappartement als Investition begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauensvollen Partner mit jahrzehntelanger Praxis, der für Sie die passende Wertanlage findet. Nutzen Sie unseren spezialisierten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Seit 1999 im zweijährigen Rhythmus Erhebung und Publikation der Pflegestatistik nach SGB XI

  1. Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Frauen und Männer in der Bundesrepublik Deutschland Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Pflegebedürftigen waren bereits zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um mehr als sechzehn Prozent – und das obwohl die Bevölkerungszahl sich gegenläufig entwickelte.
  2. Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen Pflegebedürftigen betrug bereits zu diesem Zeitpunkt 37 Prozent.
  3. Im Zeitraum von 2001 bis 2015 ist die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Dieses Wachstum liegt insgesamt stark über der Bevölkerungsstatistik.

Warum investieren

Für Rendite-Immobilien ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie muss unter anderem der bauliche Zustand von einem neutralen Gutachter begutachtet werden. Erst wenn nach Ende dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine angemessene und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erwerben. Ein Renditeobjekt als Investition eignet sich allgemein für fast alle Kapitalanleger.

Seniorenresidenz

Staatlich gesicherter Mietfluss sorgt für sichere Rendite!

In Seniorenwohnungen anlegen? Wie – das geht? Und vor allem lohnt das? Die Investition in Wohnungen im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnungen im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als Bundesschatzbriefe. Besonders geeignet für Anleger, die eine sichere Geldanlage suchen. Wenn die Kaufkraftminderung greift steigen die von den Mietern zu entrichtenden monatlichen Mieten an, so verdienen Vermieter eines Appartements natürlich hierbei. Betongold mit Überschuss in den Markt bringen ist bei den kommenden Wertsteigerungen zukünftig partout ohne Bedenken schaffbar. Hohe Verdienste und Wertsteigerungen kann sicher mit der Geldanlage in ein Zinshaus erarbeitet werden. Bereits seit einigen Jahrhunderten sind Zinshäuser das beste Anlagevehikel und bringen langfristige Vertrauenswürdigkeit. Hohe Erträge mit normalen Häusern zu erwirtschaften ist in den verflossenen drei Jahren allerdings immer anspruchsvoller geworden. Aufwertungen bei Immobilien? In voraussagbarer Zeit etwas abbekommen nur noch einige wenige. Die oberhalb dem Mittelwert befindlichen enormen Gewinnmargen und vergleichsweise geringfügigen Gefahren sind weitere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Ruheständler sprechen. Die Banken erwirtschaften schon seit vielen Dekaden überwältigende Erlöse. Der mehrheitlichen Zahl an Kleinanlegern ist sie bei allem, was recht ist noch ein eher unbekanntes Anlageverfahren. Schließlich handelt es sich hier um exzellente Investitionschanceen mit künftig absolut starker Gewinnspanne.

Wirtschaftliche Rahmenbedingungen für den Immobilienerwerb derzeit günstig

Eine Tendenz der Jahrzehnte: Geldanlage in Seniorenwohnanlage in Dresden, nicht zuletzt sondern auch wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur in speziellen Seniorenresidenzen.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation – Sparen in Rentenversicherungen? Tagesgeld und andere Anlageformen bringen kaum Erträge. Für den Fall das doch Zins heraus kommt, wird selbige von Steuern und Inflation gefressen. Die Alternative: Anlage in Aktien, Fonds und Zertifikaten, führt bei zahlreichen Anlegern zu Sorgenfalten und zu einem Flashback an das Jahr 2009. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko . Die Geldanlage in ein Altersheim beziehungsweise in die Pflegeimmobilie bedeutet für dich als Kapitalanleger eine vernünftige Rendite.

Eine Vielzahl an Menschen leben heute länger als vor einigen Jahren. Die Ausweitung von Lebenszeit führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkelkinder und selbst Urenkel noch eine nach wie vor fitte Generation an Rentnern erleben können. Zugleich nehmen die Schwierigkeiten, die mit dem höheren Alter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein steigender Bedarf an Pflegeheimplätzen.

  • Anständige Erträge
    Gesicherte Renditen von oberhalb Vier Prozent des Kaufpreises pro Jahr lassen mit den gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen erzielen. So ergibt sich folglich, dass Pflegeappartments schon nach wenigen Jahren zum größten Teil selbst finanzieren.
  • Ortsunabhängigkeit
    Auch wer nicht vor Ort wohnt genießt alle Vorteile einer Seniorenresidenz, denn die komplette Verwaltung wird komplett vom Pächter übernommen. Ist Ihre Heimatstadt Detmold? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich sich eine Seniorenresidenz in Dresden zuzulegen.
  • Langjährige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit von zumindest 20 Jahren abgeschlossen. Fast immer besteht die gesicherte Aussicht diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere zumeist Fünf Jahre fortzuführen. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeheimen, nicht auf im Vertrag vereinbarte Einnahmen verzichten.
  • Zinshaus 1140 Wien
    Investition in „Zinshaus 1140 Wien“ zeichnet sich als raffinierte Idee zur Kapitalvermehrung aus. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch die Baufinanzierung führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Inflation liegenden Ausbeute bei gleichzeitig hohem Schutz des investierten Eigenkapitals.
  • Eintragung ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Besitzer erhält somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Seniorenresidenz zu jeder Zeit verschenken, vererben, versilbern.
  • Geringfügige Unterhaltungskosten
    Der Betreiber des Pflegeheimes trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltung. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Bauabschnitt für eine Pflegeeinrichtung kommt, werden für den geplanten Standort ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren besichern, wird gebaut.

Pflegeappartements in den größten Städten

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir kennen den Markt seit vielen Jahren und finden schnell und diskret das passende Objekt. Übrigens: Wir übernehmen auch die Verwaltung und unterstützen Sie bei der Erhaltung und Wertsteigerung Ihrer Liegenschaft.

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Senioren Immobilien oder ein Pflegeappartement als Kapitalanlage interessieren, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung, der für Sie die passende Wertanlage entdeckt. Nutzen Sie unseren kompetenten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Informieren Sie sich kostenlos und ohne Verpflichtung! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Informationen zu unseren aktuellen Senioren Immobilien.

Zinshaus 1140 Wien Dresden

Zinshaus Wien Privat

Zinshaus Wien Privat

Pflegeimmobilien -renditestarke und inflationsgeschützte Kapitalanlage

Betrachten wir diesmal genauer das wichtige Thema:

Mit dem einsetzen der Veränderung an der Zusammensetzung der aktuell lebenden Generation des deutschen Volkes steigt auf vorher ungeahnte Art und Weise der Bedarf an Pflegeplätzen und steigert seit mehreren Jahren damit klar prognostizierbar für die nächsten Jahre die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet aus diesem Grund einen neuen Trend.

Zinshaus Wien Privat Hagen

Für Anlage-Immobilien auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf einer Eigentumswohnung muss unter anderem der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter oder Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Ein Renditeobjekt als Geldanlage eignet sich universell für fast alle Investoren.

Gerne beraten wir Sie persönlich oder Sie kommen zu einer unserer Info Veranstaltungen.

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passende Objekt in der von Ihnen gewünschten Region. Dabei helfen uns nicht nur unsere langjährige Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Feingefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Fordern Sie unverbindlich das Verkaufsprospekt bei uns an!

Veröffentlichung der Pflegebedürftigkeit nach SGB XI im 2-Jahres-Rhythmus

2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Deutlich mehr als ein Drittel der Pflegebedürftigen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Innerhalb 10 Jahren stieg damit die Zahl der der Pflege Bedürftigen um mehr als 16%. Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Menge der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um sechzehn Prozent. Bei Begutachtung dieses Zehn-Jahres-Zeitraums hat die stationäre Pflege im Heim an Bedeutung gewonnen. 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Bürger pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren gerade einmal 2,02 Millionen Menschen pflegebedürftig. Zunahme über vierzig Prozent in gerade einmal 16 Jahren!

Vielzahl von Anlagemöglichkeiten

Häuser gelten weiter wie bisher als wertstabile Geldanlage. Die Immobilien bieten nicht nur Sicherheit, Inflationsschutz und Steuervorteile, sondern stellen auch eine sonstige Einkommensquelle während des Rentenbezuges dar. Vermietete Immobilien sind außergewöhnliche Investitionen. Bei der Entwicklung von Immobilien sollten maßgebliche Faktoren beachtet werden, um die langfristige Investition zu gewährleisten. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem eine korrekte Standort- und Marktstudie, die Sicherung der Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich stets und ständig weiterentwickelnden Energieeffizienz-Vorgaben – sowie die Selektion der Objektbeteiligten.

Von der Idee bis zur ersten Pacht!

In Seniorenresidenzen anlegen? Wieso? Und vor allem lohnt das? Geld anlegen in Wohnimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Renditeimmobilien im Speziellen rentiert sich in der jetzigen Zeit. In erster Linie für risikoaverse Investoren, die eine gute Vermögensanlage benötigen. Wenn die Inflation zulangt steigen die monatlichen Mieten an, so profitieren Vermieter des Heimplatzes natürlich daran. Wer seinen Grund und Boden verkaufen will, kann dies voraussichtlich mit einer netten Wertsteigerung jederzeit tun. Die passende Idee um hohe Verdienste und spannende Wertzuwächse zu erarbeiten ist eine Investition in ein Zinshaus. Vor allem nach dem Untergang von Lehman Brothers erfreuen sich Wohngebäude immer größer werdender Bedeutung. Gute Rendite mit Appartments zu erzielen ist in den vergangenen 8 Jahren und in jedem Jahr immer anspruchsvoller geworden. Bald sind es nur noch ein paar Wohnungen, die in prognostizierbarer Zeit bei Wertsteigerungen Anteil haben werden. Die überdurchschnittlich enormen Gewinnspannen und verhältnismäßig geringen Risiken sind alternative Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Großanleger erzielen schon seit zahlreichen Jahren bemerkenswerte Gewinne. Der mehrheitlichen Zahl an kleinen Anlegern ist sie sehr wohl noch ein vergleichsweise unentdecktes Anlagevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um grandiose Investitionsoptionen mit künftig extrem faszinierender Gewinnspanne.

Was macht eine Pflegeimmobilie als Kapitalanlage so interessant?

Doch wie sieht die aktuelle Situation aus? Sparen in Versicherungen? Bundesschatzbriefe und Rentenfonds rentieren um Null. Wenn doch ein Zins heraus kommt, wird sie von Steuern und Geldentwertung aufgefressen. Der Plan B: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und zu einem Flashback an die Zeiten der Bankenkrise. Selbst aus heutigem Standpunkt gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut sein Geld zu verlieren. Eine Kapitalanlage in ein Altenheim beziehungsweise in eine Seniorenresidenz verspricht dagegen dir Kapitalanleger passable Ausbeute.

Ein Trend dieser Zeit: Investition in Seniorenwohnungen in Hagen, nicht zuletzt vor allem wegen der Änderung der deutschen Altersstruktur in Seniorenwohnungen.

  • Steuervorteile
    Durch die Abschreibung können steuerliche Aspekte umgesetzt werden. So können jedes Jahr Zwei Prozent auf das Gebäude und sogar Zehn Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Anlagesumme in der Steuererklärung berücksichtigt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Staatliche Förderung für ein Mehr an Sicherheit
    Es gibt hierbei jedoch Unterschiede zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann jedoch ausschließlich bei förderungswürdigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um psychiatrische Einrichtungen, Sterbehäuser, Behindertenheime, stationäre Pflegeheime. Bei einem Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderungswürdigen Seniorenwohnungen nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Erfreuliche Entwicklung im Pflegemarkt in den kommenden Jahren
    Der bereits stattfindende Rückgang der Bevölkerung ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet dem Anleger eine Chance für eine effektive Investition. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Belegungsrecht
    Investoren haben häufig das besondere Recht, das Pflegeappartement oder eine andere Pflegeimmobilie der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Anleger selber, sondern gleichzeitig auch für Angehörige.
  • Hohe Ergebnisse
    Hohe Mietrenditen zwischen oftmals über Vier Prozent des gezahlten Marktpreises per annum lassen sich durch die gesicherten Mieteinnahmen und den gewährten steuerlichen Vorteilen erreichen. So ergibt sich , dass sich Pflegeappartements schon nach Zwanzig Jahren zum größten Teil selbst finanzieren.
  • Gesichert durch Grundbucheintrag
    Der Anleger wird als Eigentümer der Renditeimmobilie ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit verkaufen, verschenken, vermachen.
  • Zinshaus Wien Privat
    Ein Investment in „Zinshaus Wien Privat“ ist und bleibt eine pfiffige Idee zur Geldanlage. Durch die Vervielfachung des genutzten eigenen Kapitals durch den Kredit führt es zu einer nachgewiesenermaßen über der Teuerung liegenden Gewinnspanne bei zeitgleich guter Sicherheit.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung trägt die Hauptverantwortung für die Instandhaltungskosten. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Nur „Dach und Fach“, damit alle größeren Umbauten oder auch z.B. eine Dachneueindeckung gehören in den Verantwortungsbereich den Sie als Investor betreffen.

Fazit zum Kauf von Pflegeimmobilie

Im Bereich Objektsuche finden Sie eine große Auswahl an Zinshäuser als Kapitalanlage. Bereitwillig unterstützen wir Sie auch bei der Kalkulation Ihrer möglichen Rendite und kalkulieren diverse Kredite für Sie.

Als professionelles Team von Immobilienspezialisten mit langjähriger Erfahrung bieten wir unseren Kunden maßgeschneiderte Rundumlösungen und eine kompetente Beratungsleistung rund um das Thema Investition und Zinshäuser an. Eine eingehende Unterstützung unserer Kunden sowie eine moderne Immobilienvermarktung sind unsere Kernkompetenzen.

Dies ist nur ein Ausschnitt aller Vorteile von Renditeobjekte. Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter und untersuchen für Sie gerne Chancen und Risiken bei einer Investition von Ihrem gewünschten Renditeobjekt.

Hagen

Wien Zinshaus Kaufen

Wien Zinshaus Kaufen

Pflegeimmobilie als Altersvorsorge lohnt sich

Befassen wir uns gemeinschaftlich diesmal genauer mit dem Themenbereich:

Diese besondere Form der Anlage stellt einen aktuellen Trend dar wegen des demografischen Wandels, dem ein wachsende Nachfrage an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Wien Zinshaus Kaufen Münster

Für Anlage-Immobilien ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Erwerb eines Renditeobjektes muss unter anderem der Bauzustand von einem neutralen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis passend ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie käuflich erwerben. Eine Anlageimmobilie als Kapitalanlage eignet sich generell für einen Großteil der Kapitalanleger.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Münster kaufen wollen: Münsters Fachmann steht Ihnen auch hier professionell zur Verfügung.

Sie sind jederzeit Herzlich Willkommen. Wir freuen uns auf das Gespräch oder die Zusammenkunft mit Ihnen.

Pflegeimmobilien gelten seit geraumer Zeit als weitsichtige und verlässliche Kapitalanlage. Mehr darüber lesen Sie in unserem Ratgeber.

Seit zwanzig Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Bundesländer im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  • Binnen 10 Jahren von 1999 bis 2009 stieg die Zahl der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um sechzehn Prozent. Bei dieser langfristigen Prüfung wuchs der Anteil der vollstationären Pflege stark.
  • Die Situation im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %.
  • Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Einwohner pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Im Jahr 1999 waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Wachstum um fast 900.000 Pflegebedürftige.
  • Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen vollstationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) angestiegen. Der Zuwachs liegt in letzter Konsequenz stark über der zu erwartenden Alterungsentwicklung.
  • Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim versorgten Bürger waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren rund fünfzig Prozent jenseits des 85. Lebensjahres hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut.

Kein Immobilienkunde? Entdecken Sie weitere Lösungen für jeden Anlegertyp.

Erwartungen entsprechend müssen etwa 15.000 Pflegeplätze jedes Jahr gebaut werden. Ohne private Anleger für Seniorenresidenzen besteht keine Aussicht, diese Zahl zu erreichen. Kleine Städte und eher kleine dem Gemeinwohl verpflichtet e Betreiber haben in vielen Fällen nicht die notwendigen Rücklagen, um ältere Häuser als Sozialwohnungen zu sanieren oder Neubauten zu errichten. Zudem können bestehende Altersheime durch der geänderten Heimbauverordnung oder dem veränderten Nutzungsverhalten der Bewohner nicht weiter betrieben werden und müssen durch Neubauten ausgetauscht werden. Eine stets steigende Nachfrage nach modernsten Einrichtungen wird aufgrund dessen deutschlandweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach einem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Pflegeappartements als Kapitalanlage daher an.

Pflegeheim kaufen!

In Seniorenresidenzen anlegen! Wie? Und vor allem lohnt das? Geld anlegen in Häuser im Allgemeinen und anlegen in Pflegeimmobilien im Speziellen rentiert sich in der jetzigen Zeit. Insbesondere angebracht für Privatanleger, welche eine bewährte Vermögensanlage benötigen. Sobald die Mieten steigen, so profitieren Inhaber des Appartments selbstredend. Die in den letzten 10 Jahren dokumentierten Kaufpreissteigerungen im Immobiliensektor führen dazu, dass schon heute vorhergesagt werden kann, dass der Verkauf mit großer Wahrscheinlichkeit mit einem Profit möglich ist. Hohe Verdienste und Wertsteigerungen kann mustergültig mit der Kapitalanlage in ein Renditeobjekt erlangt werden. Nicht erst seit der Bankenkrise wächst das Interesse an Gebäude als das ideale Anlageobjekt. Interessante Erträge mit normalen Wohnungen zu erzielen ist in den verflossenen drei Jahren aber immer anspruchsvoller geworden. Es gibt in absehbarer Zeit nur noch eine übersichtliche Menge an Häusern, die in Zukunft bei Aufwertungen etwas abbekommen werden. Die oberhalb dem Durchschnitt liegenden hohen Gewinnmargen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind andere Punkte, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Bankinstitute erwirtschaften schon seit zahlreichen Monden bemerkenswerte Profite. Den meisten Kleinanlegern ist sie bei allem, was recht ist noch ein vergleichsweise fremdartiges Vorsorgegerüst. Dabei handelt es sich hier um affengeile Geldanlageoptionen mit künftig enorm interessanter Rendite.

Eigentumswohnung kaufen in den größten Städten (Münster)

Pflegeheime gehören zu den sichersten und gleichzeitig gesuchten Anlagen. Warum könnest du dich nun fragen? Die Lösung wird einfach. Wer als Kapitalanleger in diesem Fall Geld anlegt, lebt neben einer angemessenen Ausbeute von zahlreichen weiteren Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Wie ist die aktuelle Situation . Sparen in Rentenversicherungen? Sparbriefe und Fonds rentieren nahe Null. Falls dabei noch Zins heraus kommt, wird diese von der Geldentwertung aufgefressen. Welche anderen Optionen existieren? Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und an ein erneutes Erleben an das Jahr 2009. Auch aus heutiger Sicht gilt aus diesem Gund für unzählige Anleger: Zu groß für viele die Gefahr erneut eingesetztes Kapital einzubüßen. Die Geldanlage in ein Seniorenheim beziehungsweise der Seniorenresidenz bedeutet für dich als Anleger passable Sicherheit und Rendite.

  • Hohe Renditen
    In der heutigen Zeit in anderen Bereichen kaum noch realistische Mietrenditen zwischen über 4 % des gezahlten Kaufpreises im Jahr lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und den gewährten Steuervorteilen darstellen. Daraus ergibt sich , dass sich Pflegeappartments in einem Zeitraum von 20 Jahren zum größten Teil selbst bezahlen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Immobilie werden Sie als Eigentümer im Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte des Wohneigentums. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit vermachen, verkaufen, weggeben.
  • Ortsungebunden investieren
    Der Kapitalanleger also Sie als Besitzer muss nicht vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegeimmobilie . Kommen Sie aus Mainz? Dennoch ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Seniorenresidenz in Münster zu kaufen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Käufer haben oftmals das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeeinrichtung des gleichen Pächters im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Zumeist gilt dieses Recht nicht nur für den Käufer selbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Wien Zinshaus Kaufen
    Jede Anlage in „Wien Zinshaus Kaufen“ zeichnet sich als unvergleichliche Eingebung zur Vermehrung von Kapital aus. Denn in kaum einen anderen Gebiet lassen sich momentan Gewinn und Sicherheit besser darstellen.
  • Langjährige Einnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmieter und einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. In aller Regel kann dieser Vertragswerk durch eine bereits bei Vertragsabschluß festgelegte Verlängerungsoption um weitere Jahre fortgeführt werden. Selbst bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer , so gilt dies auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf Einnahmen verzichten.

Seniorenresidenz Gibt es eine staatliche Förderung?

Unabhängig. Diskret. Und sehr persönlich. Wir finden die besten Objekte für Sie ohne Bindungen an Bauträger oder Projektentwickler. Wir nehmen nur Kontakt zu Ihnen auf, wenn Sie es wünschen. Sie finden bei uns Ihren persönlichen Ansprechpartner und das vom ersten Telefonat an. Unangenehme Anrufe gibt es bei uns nicht und Ihre Daten geben wir selbstverständlich nicht an Dritte weiter.

Möchten Sie sich neutral zum Thema Immobilienfinanzierung beraten lassen – ohne Provisionen und ohne Interessenkonflikte?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gern informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Wien Zinshaus Kaufen Münster