Wo Wohnung Kaufen

Wo Wohnung Kaufen

Das Pflegeappartement als Kapitalanlage

Sichere Kapitalanlage kaufen. Finanzkrisenunabhängig. Wertfreie Konsultation. Über 4 Prozent Rendite. 20 Jahre wiederkehrende Mieteinahmen. Börsenunabhängig. Fabelhafte Konditionen. Marktführer. Angepasst an Ihre Interessen:

Mit dem demografischen Wandel stieg der Bedarf an Pflegeplätzen und veränderte zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren die Nachfrage nach Pflegeplätzen und bildet daher eine besondere Tendenz.

Wo Wohnung Kaufen Gelsenkirchen

Für Renditeobjekte auf die wir hier blicken wollen ist, wie im Allgemeinen für viele anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Rendite-Immobilie muss unter anderem der Bauzustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem überprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erwerben. Ein Renditeobjekt als Kapitalanlage eignet sich generell für fast alle Investoren.

Beim Kauf und Verkauf von Anlageimmobilien sind Verschwiegenheit, Spezialwissen und Fingerspitzengefühl gefragt. Nutzen Sie, als Kaufinteressent oder Verkäufer, unsere lange Erfahrung und unser Knowhow im Bereich Verkauf!

Mit individuellen Angeboten unserer Geldanlage Finanzexperten legen Sie Ihr Kapital sicher und gewinn bringend an.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Datenveröffentlichung im 2-jährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

  • Kräftig gewachsene Nachfrage: Von 1999 bis 2015 stieg die Anzahl an Leistungsempfängern gem. § 109 SGB XI um mehr als vierzig Prozent.
  • Der Sachverhalt im Jahr 2015 stellt sich wie folgt dar: Der Anteil der über 85-jährigen zu Pflegenden betrug bereits zu diesem Zeitpunkt ziemlich exakt 37 Prozent.
  • In der denkbar kurzen Zeit von vierzehn Jahren (2001-2015) ist die Menge der in Heimen stationär versorgten Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen um beinahe 33% (192 000 Leistungsempfänger) gestiegen. Der Zuwachs liegt insgesamt kräftig über der zu erwartenden Bevölkerungsentwicklung.

Lassen Sie sich von den Vorteilen der Pflegeimmobilie in Gelsenkirchen als attraktive Geldanlage überzeugen

Aus welchem Grund es sich jetzt immer noch lohnt in Pflegewohnungen sein Geld anzulegen. Pflegeimmobilie kaufen! Größere Projekte wie Pflegeheime werden häufiger in einzelne Appartements geteilt und an einzelne Anleger verkauft – kein Stress mit Vermietung und verbrieften Profit inbegriffen. Dies kann sehr gewinnbringend sein. Die in den letzten Jahren zu knapp beabsichtigten Kapazitäten machen sich bereits heute in fehlenden Heimplätzen bemerkbar. Benötigtes Kapital wird heute und zukünftig mehr und mehr bei Kleinanlegern eingeworben und in großem Rahmen in den weiteren Ausbau angelegt. Kleinanleger sind häufig in der Lage zumindest eine einzelne Pflegewohnung zu bestreiten – der Betreiber übernimmt dabei vermietertypische Aufwände wie anhaltende Wohnungsvermittlung und Instandhaltung. Zuverlässige Ausbeuten von vier bis sechs Prozent machen es dem Ertrag orientierten Anleger schmackhaft .

Pflegeimmobilien

Erwerben Sie bei uns provisionfrei ein Renditeobjekt!!

In Seniorenresidenzen anlegen! Wie – das geht? Rentiert sich das? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und anlegen in Pflegeheime im Speziellen macht sich bezahlt. In erster Linie für konservative einzelne Kapitalnleger, die eine gute Finanzanlage benötigen. Immer wenn die Mieten steigen, so partizipieren Eigentümer des Appartements sicher. Dieses Objekt mit Rendite abgeben ist bei den kommenden Wertsteigerungen in der Zukunft so gut wie sicher kurzerhand denkbar. Die Kapitalanlage in ein Zinshaus ist daher außergewöhnlich geeignet, um hohe Resultate und Wertsteigerungen zu erlangen. Bereits seit vielen Jahrhunderten stellen Immobilien ein sehr gutes Investment dar und bedeuten über Jahre hinweg Vertrauenswürdigkeit. Interessante Ausbeuten mit schlichten Appartements zu machen ist in den verflossenen acht Jahren jedoch immer mühsamer geworden. Es gibt bald nur sehr wenige Appartements, die in prognostizierbarer Zeit bei Aufwertungen teilhaben werden. Die oberhalb dem Durchschnittswert liegenden enormen Gewinnmargen und eher geringen Gefahren sind alternative Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Bankinstitute erwirtschaften bereits seit vielen Dekaden imposante Einkünfte. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie aber nach wie vor ein tendenziell unbekanntes Kapitalanlagemodell. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Geldanlagechanceen mit zukünftig absolut hochspannender Gewinnmarge.

Auch langfristig die optimale Rendite erzielen

Wie ist die aktuelle Situation heutzutage? Sparen in Versicherungen? Bundesschatzbriefe und andere „sichere“ Kapitalanlageformen rentieren um Null. Wenn doch eine Mini-Rendite heraus kommt, wird selbige von Ertrags-Steuer und der Geldentwertung gefressen. Welche weiteren Optionen gibt es? Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei vielen zu Angstausbrüchen und an Erinnerungen an das Jahr 2009. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Investition in ein Seniorenheim oder in eine Pflegeimmobilie verspricht hingegen einem Kapitalanleger eine passable Rendite.

Pflegeheime zählen zu den sichersten Geldanlagen. Warum werden Sie sich fragen? Die Antwort wird einfach. Wer hier Geld anlegt, lebt abgesehen von einer guten Gewinnspanne von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Der Trend der vergangenen Zeit: Investition in Seniorenresidenzen in Gelsenkirchen, nicht zuletzt sondern auch wegen des demografischen Wandels in Sozialwohnungen.

  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerliche Aspekte. So können jedes Jahr 2% auf den Gebäudeanteil und sogar 10% auf die Außenanlagen und das Inventar von der Anlagesumme abgeschrieben werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zum Bau einer Pflegeimmobilie kommt, werden für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur dann wenn diese Analysen die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren sichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in Seniorenwohnungen investiert werden können.
  • Wo Wohnung Kaufen
    Investition in „Wo Wohnung Kaufen“ ist und bleibt eine raffinierte Entscheidung zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des eingesetzten eigenen Kapitals durch die Finanzierung führt es zu einer deutlich über der Inflation liegenden Gewinnmarge bei im gleichen Augenblick gutem Schutz des angelegten Geldes.
  • Vorbelegungsrecht
    Käufer haben häufig das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeimmobilie innerhalb derselben Betreibergruppe im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor selbst, sondern auch für Angehörige.
  • Besicherung durch Grundbucheintrag
    Mit dem Kauf Ihrer Seniorenresidenz werden Sie als Eigner im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Grundeigentümers. Sie haben volle Verfügungsgewalt und können die Immobilie zu jeder Zeit vermachen, verkaufen, verschenken.
  • Positive Pflegemarktentwicklung
    Der bereits stattfindende Bevölkerungsrückgang ist ein langfristig wirkender Trend und bietet die Möglichkeit für eine Gewinn bringende Investition. Fazit: Unsere Gesellschaft wird demzufolge ständig älter, die wachsende Nachfrage nach Pflegeplätzen.

Renditeimmobilien in Gelsenkirchen kaufen

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Noch nicht die passende Anlage-Immobilie gefunden? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Suchauftrag.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Gelsenkirchen

Haus Kaufen Wo Suchen

Haus Kaufen Wo Suchen

Modernes Neubauprojekt in interessanter Lage von Wesel

Das Thema für heute:

Mit dem demografischen Wandel veränderte sich der Bedarf an Pflegeplätzen und bildete zukünftig eindeutig prognostizierbar in den nächsten Jahren das Bedürfnis nach Pflegeplätzen und erzeugt damit einen neuen Trend.

Netto-Mietrendite Seniorenwohnungen: Der Erwerber der Pflege Immobilie plant unter normalen Umständen mit der Nutzung des Pflegeappartements eine möglichst hohe Rendite zu erzielen, dies bedeutet, die Erträge (Mieten) müssen in Beziehung zum investierten Kapital (Kaufpreis) idealer Weise hoch sein. Dieser Anschauung trägt das Ertragswertverfahren Rechnung.

Haus Kaufen Wo Suchen Wesel

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Renditeimmobilie bezeichnet, als Kapitalanlage ist die konventionelle Neueinsteigerimmobilie. Geeignet für Kapitalanleger, die bis jetzt im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht so professionell sind.

Wir beraten Sie von der ersten Inaugenscheinnahme bis zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag und darüber hinaus. Sie haben Fragen zu einem Objekt, oder wünschen persönliche Beratung? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Gehen Sie keine unnötigen Gefahren ein und lassen Sie sich fachkundig beraten!

Veröffentlichung von Statistik im zweijährigen Takt zu Pflegebedürftigkeit

Unübersehbar ist, dass Frauen ab etwa dem achtzigsten Geburtstag eine signifikant höhere Pflegequote aufwiesen, mithin eher pflegebedürftig sind als Männer desselben Lebensabschnittes. So beträgt etwa bei den 85- bis unter 90-jährigen Frauen die Pflegequote vierundvierzig Prozent, bei den Männern in der vergleichbaren Altersgruppe jedoch „lediglich“ einunddreißig Prozentpunkte. Das lässt sich aber auch damit rechtfertigen, dass oftmals die Lebensabschnittsbegleiterin des Mannes noch lebt und die häusliche Pflege zu einem beachtlichen Anteil meistens in Zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst übernimmt. Frauen, die pflegebedürftig im Sinne § 109 SGB XI sind, sind in den meisten Fällen demgegenüber verwitwet. Binnen ist 14 Jahren (2001-2015) ist die Zahl der in Heimen vollstationär versorgten Menschen, die gepflegt werden müssen um fast 33 Prozent (192 000 Pflegebedürftige) gestiegen. Der Anstieg liegt alles in allem stark über der Bevölkerungsstatistik. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist dies aber nicht erstaunlich. Die 2009 stationär im Heim betreuten Einwohner waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den zu Hause Versorgten knapp 30%. Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim als im eigenen Wohnumfeld betreut. Im Dezember 2015 waren in Deutschland 2.860.000 Personen pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI). Diese Zahl muss, um einen Vergleich zu haben, der Zahl von 1999 gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren gerade einmal 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Zunahme über vierzig Prozent in gerade einmal 16 Jahren!

Der große Irrtum bei Gold und Silber

Für Rendite-Immobilien auf die wir hier eingehen wollen ist, wie für fast alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf einer Eigentumswohnung muss u.a der Bauzustand von einem neutralen Gutachter oder Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine gute und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die Renditeimmobilie erstehen. Betongold als Geldanlage eignet sich universell für fast alle Anleger.

Ihre Ansprechpartner vor Ort. Wir verstehen uns nicht nur als Service-Dienstleister, sondern auch als Berater und Vertrauensperson!

In Pflegewohnungen anlegen. Wie? Und vor allem lohnt das? Investieren in eine Eigentumswohnung im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenresidenzen im Speziellen rentiert sich. Vor allem für Risiken vermeidende Privatanleger, welche eine sichere Geldanlage besitzen wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so partizipieren Besitzer des Appartments zweifellos. Betongold mit Gewinn loswerden ist bei den zu erwartenden Preissteigerungen in absehbarer Zeit ganz bestimmt ohne Bedenken zu schaffen. Eine ideal passende Möglichkeit um perfekte Ausbeute und Wertzuwächse zu erwirtschaften ist die Investition in eine Rendite-Wohnanlage. Seit einigen Jahrhunderten sind Immobilien ertragsreiches Anlagevehikel und bringen über viele Jahre Beständigkeit. Hohe Ausbeuten mit schlichten Appartments zu erreichen ist in den vergangenen 3 Jahren aber immer strapaziöser geworden. Aufwertungen bei Appartments? Demnächst partizipieren nur noch sehr wenige. Die überdurchschnittlich immensen Renditen und vergleichsweise geringfügigen Risiken sind alternative Faktoren, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Rentner sprechen. Die Banken erwirtschaften bereits seit zahlreichen Dekaden großartige Gewinne. Den meisten kleinen Anlegern ist sie indes nach wie vor eine recht fremdartige Kapitalanlageform. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um grandiose Kapitalanlagegelegenheiten mit künftig absolut hochinteressanter Rendite.

Gute Gründe für eine Zusammenarbeit mit uns

Der Trend dieser Zeit: Geldanlage in Pflegeheime in Wesel? nicht zuletzt sondern auch weil bereits klar wird, dass die immer älter werdende und zugleich länger lebende Bewohnerschaft dazu führen muss, das in den nächsten 30 Jahren heute vorhandene Kapazitäten an Heimplätzen nicht reichen werden.

Pflegeimmobilien gehören zu den sicheren Anlagen. Warum könnten Sie sich jetzt fragen? Die Antwort wird einfach. Wer hier Kapital einbringt, genießt neben einer angemessenen Marge von vielen weiteren Vorteilen, die sich durchaus sehen lassen können.

Wie ist die aktuelle Situation – Sparen in den Bausparvertrag? Zinssparbriefe und andere allgemein als sicher bezeichnete Anlageformen rentieren um Null. Für den Fall das dabei noch Zinsertrag herum kommt, wird diese von Geldentwertung aufgefressen. Wie könnte eine andere Option aussehen? Anlage in Wertpapieren, Aktien-Fonds und Schuldverschreibungen, führt bei vielen zu Stirnrunzeln und an Erinnerungen an den New-Economy-Crash nach dem 10. März 2000. Selbst aus heutiger Perspektive gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Eine Investition in ein Altersheim oder in eine Seniorenresidenz bedeutet für dich als Anleger sehr gute Sicherheit und Rendite.

  • Vorbelegungsrecht
    Einige unserer Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Kapitalanleger erhalten oftmals das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeimmobilie desselben Betreibers im Bedarfsfall für sich selbst zu beanspruchen. Häufig gilt dieses Recht nicht nur für den Investor selber, sondern auch für seine nahen Angehörigen.
  • Haus Kaufen Wo Suchen
    Investition in „Haus Kaufen Wo Suchen“ ist und bleibt eine einzigartige Entscheidung zur Geldanlage. Wo lässt sich in der Gegenwart Ertrag und Schutz besser verbinden.
  • Schutz vor Inflation
    Gemeinhin ist es Usus, die Mietverträge an die allgemeine Preisentwicklung zu koppeln. Das bedeutet, dass die Pacht in periodischen Abständen an steigende Preise angepasst wird. Gewöhnlich sind die Zeitspannen über fünf Jahre angelegt.
  • Langjährige Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird mit einem Generalmietvertrag bei einer Laufzeit des Vertrages von mindestens 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist Fünf Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartements, jedenfalls bei förderfähigen Pflegeimmobilien, nicht auf im Vertrag vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen erschaffen steuertechnische Aspekte. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Bei einer Finanzierung des Kaufpreises werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem Bau einer Pflegeimmobilie kommt, wurden bereits ausführliche Standortanalysen durchgeführt. Nur wenn eine solche Analyse die Rentabilität des Pflegeheimes anhand unterschiedlichster Faktoren besichern, wird der Bau starten.
  • Immer noch Einstiegspreise
    Der typische Kaufpreis einer Pflegeimmobilie liegt meist zwischen 150.000 bis 200.000 Euro. Wirklich günstige Zinssätze und die oben gezeigten Renditen führen zu niedrigen Zuzahlungen. Die schon seit einigen Jahren minimalen Baufinanzierungszinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Finanzierung aus.

So berechnet sich die Rendite Ihrer Renditeimmobilie

Sie interessieren sich für eine sichere Kapitalanlage? Wir haben zusammen mit Branchenexperten alles Wissenswerte zum Themenbereich Pflegeimmobilien zusammengetragen. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

Immobilien sind unsere Leidenschaft. Wenn Sie sich für Pflegeappartements oder ein Pflegeappartement als Kapitalanlage begeistern, finden Sie in uns einen zuverlässigen und vertrauenswürdigen Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung, der für Sie die richtige Wertanlage findet. Nutzen Sie unseren spezialisierten Service und setzen Sie sich mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Wesel

Wohnung Kaufen Wo

Wohnung Kaufen Wo

Pflegeimmobilie: Risiken, Rendite, Kosten und Tipps

Prüfen wir diesmal das wichtige Thema:

Die Nachfrage an Pflege-Immobilien steigt stark an. Der demographische Wandel hat essentielle Konsequenzen. Eine kleiner werdende Gruppe an jungen Menschen steht stets Jahrzehnten einer wachsenden Menge an älteren Humanoiden gegenüber. Die deutsche Bevölkerung ist die älteste des Abendlandes, Berechnungen sehen vorher, dass in 2060 wird wahrscheinlich jeder dritte älter als 65 und jeder siebte älter als 80 Jahre alt sein wird. Zugleich steigt die Anzahl an Pflegebedürftigen in den nächsten 40 Jahre um über 2 Millionen zusätzliche Fälle an.

Besonders Beachtung muss bei der Berechnung der sich anschließende Punkt finden, dass die gesamten Einnahmen – also die Bruttomieten – in der sehr einfachen Berechnung noch weitere Besonderheiten zu integrieren sind. So müssen zum Beispiel auch die entstehenden Nebenkosten beim Erwerb wie Notar- und Gerichtskosten und laufende Kosten wie Instandhaltungskosten und Sonderverwaltungskosten berücksichtigt werden. Nach Abzug besagter laufenden Kosten erhält man die Nettomieten und in der Folge die Nettomietrendite vor Steuer. Viele Käufer finanzieren ihre Altenwohnung nicht komplett selbst, sondern nehmen hierfür eine Hypothek auf. Dies bezeichnet man vielmals als Eigenkapitalrendite. Dabei lässt sich die Eigenkapitalrendite sich durch die Aufnahme eines Darlehens unter bestimmten Voraussetzungen aufbessern. Diese Rendite ließe sich in der Theorie erhöhen, indem zum Beispiel einen Teilbetrag des Kaufbetrages über eine Grundschuld fremdfinanziert, sofern die Kreditzinsen unterhalb des Ertrages liegen. Finanziert man also 100.000 EUR des Erwerbsbetrages zu einem Zinssatz von 2 % p.a. so muss man 2.000 EUR Zinsen aufwenden, welche vom Mietgewinn abgezogen werden.

Wohnung Kaufen Wo Mainz

Die Bestandsimmobilie, im Folgenden auch als Zinshaus bezeichnet, als Geldanlage ist sie die gängige Einsteigerimmobilie. Sie eignet sich schwerpunktmäßig für Anleger, die bisher im Immobilienbereich noch nicht sonderlich professionell sind.

Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich! Gerne übermitteln wir Ihnen detaillierte Unterlagen zu unseren aktuellen Pflegeimmobilien.

Schnell und zuverlässig die wichtigsten Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Seit 1999 wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Rhythmus die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Kundgabe dieser Statistik hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

  1. Im Dezember 2015 waren in Deutschland fast 2,9 Millionen Leute pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (§ 109 SGB XI). Diese Zahl muss der Zahl von 1999 einmal gegenüber gestellt werden. Nur sechzehn Jahre vorher waren 2,02 Millionen Pflegebedürftige. Anstieg mehr als 40 Prozent in dem kurzen Zeitraum von 16 Jahren!
  2. Die 2009 vollstationär im Heim kuratierten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren ungefähr die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den im gewohnten Umfeld Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Schwerstpflegebedürftige wurden im Übrigen eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut.
  3. Im Dezember 2009 waren 2,34 Millionen Menschen in der BRD Leistungsbezieher im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. 35 Prozent der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Anzahl an zu Pflegenden um mehr als 322.000 Leistungsempfänger (+16%).

Das Pflegeappartement

Für Anlageimmobilien die wir hier einmal genauer beleuchten wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem eine gute Lage wichtig. Noch vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie sollte u.a der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter geprüft werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Prüfung das Ergebnis wie erwartet ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und nachhaltiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die angebotene Renditeimmobilie erwerben. Ein Renditeobjekt als Investition eignet sich universell für fast alle Kapitalanleger.

Mainz

So sieht der Bedarf in Mainz aus!

In Pflegeappartements anlegen? Weshalb? Lohnt das? Geld anlegen in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und gewinnbringend investieren in Pflegewohnungen im Speziellen ist lohnenswert. Vor allem für einzelne Anleger, welche eine verlässliche Geldanlage suchen. Wenn die Teuerung zulangt steigen die von den Bewohnern aufzubringenden monatlichen Mieten , so profitieren Eigentümer des Appartments selbstredend hierbei. Ein solches Besitztum mit Überschuss in den Verkauf bringen ist bei den kommenden Aufwertungen demnächst so gut wie sicher ohne Bedenken schaffbar. Die sicher passende Möglichkeit um perfekte Gewinnmargen und Wertzuwächse zu ergattern ist eine Anlage in ein Renditeobjekt. Vor allem nach der Finanzkrise geniessen Wohnungen eine steigende Beliebtheit. Hohe Gewinnspanne mit Appartments zu erzielen ist in den letzten 3 Jahren aber immer mühsamer geworden. In Zukunft werden immer weniger Immobilien von Aufwertungen profitieren. Die über dem Durchschnittswert befindlichen immensen Gewinnspannen und eher geringfügigen Gefahren sind sonstige Punkte, die für eine Geldanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die Versicherungen erzielen schon seit vielen Jahrzehnten beachtenswerte Profite. Einer Großzahl an Privatanlegern ist sie dennoch noch ein relativ unentdecktes Vorsorgevorgehen. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um fulminante Geldanlagegelegenheiten mit perspektivisch extrem interessanter Gewinnmarge.

Denken Sie jetzt an die Zukunft! Pflegeimmobilien als Altersvorsorge!

Viele Menschen leben heute um Jahre länger als noch zu Anfang des letzten Jahrhunderts. Diese Ausweitung von Lebensspanne führt zu den positiven Auswirkungen, dass Enkel und selbst Urenkel noch eine mitten im Leben stehende Rentnergeneration erleben können. Andererseits nehmen die Schwierigkeiten, die mit einem höheren Lebensalter einher gehen zu. Dadurch einher geht ein vermehrter Wunsch nach Pflegeheimen.

Wie zeigt sich die aktuelle Situation am Vorsorgemarkt. Geld anlegen in den Bausparvertrag? Bundesschatzbriefe und andere allgemein als sicher bezeichnete Anlageformen bringen kaum Rendite. Wenn dabei doch Ertrag heraus kommt, wird diese von vom Finanzamt in Form von Steuern und Geldentwertung aufgefressen. Die Alternative: Anlage in Wertpapieren, Aktienfonds, führt bei zahlreichen Anlegern zu Befürchtungen und an Erinnerungen an die Dotcom-Krise des Neuen Marktes. Selbst aus heutigem Blickwinkel gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß für viele das Risiko . Die Kapitalanlage in ein Seniorenheim beziehungsweise in eine Seniorenresidenz verspricht hingegen dem Kapitalanleger ausgezeichnete Ausbeute.

Pflegeimmobilien zählen zu den sicheren Investitionen. Warum werden Sie sich jetzt fragen? Die Lösung wird leicht. Ein Kapitalanleger der hier anlegt, genießt neben der angemessenen Rendite von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

  • Schutz vor Abwertung
    Häufig sind die Mietverträge an die Inflationsentwicklung gekoppelt. Das bedeutet, dass die Pacht in wiederkehrenden Abständen an steigende Preise angepasst wird.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Investoren haben oftmals das besondere Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Pächters im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger daselbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Positive Entwicklung im Pflegemarkt in den kommenden Jahren
    Die anstehende Änderung der Altersstruktur ist ein Trend der langfristig wirkt und bereitet einem Kapitalanleger die günstige Konstellation für eine Gewinn bringende Investition. Die Menschen werden tatsächlich demzufolge ständig älter, so entsteht der stets steigende Bedarf an Pflegeheimplätzen.
  • Wohnung Kaufen Wo
    Ein Investment in „Wohnung Kaufen Wo“ ist und bleibt eine pfiffige Idee zur Geldanlage. Durch die Hebelung des eingesetzten Eigenkapitals durch einen Finanzierungskredit führt es zu einer deutlich über der Teuerungsrate liegenden Ausbeute und dies bei gleichzeitig hohem Schutz des investierten Geldes.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Es gibt hierbei Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Staatliche Förderungen können immer nur bei förderfähigen Immobilien berücksichtigt werden. Es handelt sich hier um stationäre Pflegewohnheime, Behindertenheime, Sterbehäuser, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Pflegeimmobilien nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen. Bei dieser Form der Pflegeimmobilie kann der Investor nicht auf staatliche Mittel zurückgreifen.
  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Immobilie werden Sie als deren Besitzer im Grundbuch eingetragen. Sie haben somit alle Rechte des Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie jederzeit vermachen, verschenken, veräußern.

Wie funktioniert die Beteiligung an Pflegewohnung?

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Lassen Sie sich bequem von einem unserer spezialisierten Berater zurückrufen. Sie entscheiden wann!

Seniorenstift

Wo Immobilien Kaufen

Wo Immobilien Kaufen

Etagenwohnung finden leicht gemacht!

Diese Form der Wahrung von Einnahmen für die Zukunft liegt im starken Trend nicht allein wegen des Wandels der Altersstruktur hier in Europa, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Mietrendite Pflegeappartement / Eigenkapitalrendite Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht allein in Zeiten niedriger Zinsen bleiben (fremdgenutzte) Immobilien eine wichtige Anlagemöglichkeit. Gleichwohl empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Berechnung. So ist die Kalkulation der Eigenkapitalrendite auf Basis der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine angemessene Möglichkeit, um die Einträglichkeit der Immobilie zu ermitteln. Überwiegend bei Pflegeimmobilien wird für die Bewertung das Ertragswertverfahren benutzt.

Wo Immobilien Kaufen Wiesbaden

Ein Haus wird ein Jahr nach der Vollendung des Bauwerks zur Bestandsimmobilie. Aus steuerlicher Sicht betrachtet wird diese Immobilie linear mit zwei % über fünfzig Jahre abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien haben andere Abschreibungssätze Gültigkeit.

Möchten Sie sich neutral zum Thema Immobilienfinanzierung beraten lassen – ohne Vermittlungsprovisionen und ohne Interessenkonflikte?

Sie wollen mehr über das Thema „Kapitalanlage in Pflegeimmobilien“ erfahren? Unser Experten-Ratgeber informiert Sie über alles was Sie wissen sollten!

Publikation von Datenmaterial zur Pflege nach § 109 SGB XI seit zwanzig Jahren

Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „lediglich“ jeder Zwanzigste fünf Prozent pflegebedürftig, so wurde demgegenüber für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Bürger dieser Gruppe betrug dabei 66 Prozent. Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim kuratierten Menschen waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Pflegeheim als zu Hause wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersklasse betreut. 2015 waren 2,9 Millionen Menschen, die gepflegt werden müssen, von ihnen insgesamt in Heimen stationär versorgt: 783 000 (27 %). Kräftig gewachsene Nachfrage: Summarisch 9 % mehr Pflegebedürftige als 2013 bereits im Jahr 2015 festgestellt.

Warum ein Pflegeappartement in Wiesbaden als Investition kaufen?

Eigentumswohnungen gelten wie eh und je als sichere Kapitalanlage. Sie bieten nicht nur Stabilität, Schutz vor Kaufkraftverlust und Steuervorteile, sondern stellen auch andere Einkünfte in der Rentnerzeit dar. Vermietete Immobilien sind ausgezeichnete Geldanlagen. Bei der Planung von Immobilien müssen bedeutsame Aspekte berücksichtigt werden, um eine langfristige Investition zu sichern. Zu diesen Kriterien zählen vor allem die sorgfältige Standort- und Marktanalyse, die Sicherung von Bauqualität – auch im Hinblick auf die sich ständig veränderndden Energieeffizienzvorgaben – sowie die Auswahl der Objektbeteiligten.

Prognose zum Pflegeheimbedarf bis 2030!

In Pflegeimmobilien anlegen? Warum? Ist das eine sichere Kapitalanlage? Ein Investment in eine Etagenwohnung im Allgemeinen und investieren in Seniorenwohnungen im Speziellen rentiert sich. Insbesondere angebracht für konservative Investoren, welche eine gute Kapitalanlage brauchen. Steigen die monatlichen Mieten , so partizipieren Eigentümer eines Heimplatzes ohne Zweifel hierbei. Wer sich von seiner Liegenschaft trennen will, kann dies vermutlich mit einem oft nicht unerheblichen Preisaufschlag sehr oft tun. Hohe Gewinnmarge und Wertzuwächse kann heute unübertroffen gut mit der Investition in eine Rendite-Wohnanlage ergattert werden. Bereits seit der Finanzkrise steigt die Wertschätzung von Immobilien als ein ideales Investment. Interessante Gewinnspanne mit normalen Appartments zu machen ist in den letzten 10 Jahren aber immer mühsamer geworden. Bald sind es nur sehr wenige Wohnungen, die in Zukunft bei Wertsteigerungen einen Anteil haben werden. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnmargen und relativ geringen Risiken sind andere Faktoren, die für eine Kapitalanlage in Wohnformen für Pensionisten sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen bereits seit zahlreichen Jahren beachtenswerte Erlöse. Den meisten Kleinanlegern ist sie bei allem Verständnis nach wie vor ein eher exotisches Anlagemodell. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um brillante Geldanlagechanceen mit zukünftig absolut interessanter Gewinnspanne.

Statistische Daten des Pflegemarkts in Wiesbaden

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und zugleich gesuchten Geldanlagen. Warum könnten Sie sich nun fragen? Die Lösung ist leicht. Ein Anleger der hier anlegt, profitiert abgesehen von einer guten Rendite von vielen weiteren Vorteilen, die sich jedenfalls sehen lassen können.

Wie lässt sich die Situation heute darstellen. Geld anlegen in Rentenversicherungen? Bundesschatzbriefe und andere „sichere“ Anlageformen bringen kaum Zinsen. Falls dabei doch Zins heraus kommt, wird sie von Steuern und der Geldentwertung aufgezehrt. Welche weiteren Optionen gibt es? Anlage in Aktien, Aktien-Fonds und Derivate, führt bei zahlreichen Investoren zu Befürchtungen und zu einem Flashback an den Neuen Markt und seinen Absturz. Auch aus heutigem Standpunkt gilt als Folge dessen für unzählige Anleger: Zu groß die Gefahr . Die Investition in ein Seniorenstift oder der Pflegewohnung bedeutet für dich als Kapitalanleger ausgezeichnete Ausbeute.

  • Entwicklung im Pflegemarkt
    Die anstehende Änderung der Altersstruktur ist ein langfristig wirkender Trend und bereitet einem Kapitalanleger eine Möglichkeit für eine effektive Investition. Daraus lässt sich schlussfolgern: Die Menschen werden tatsächlich demzufolge ständig älter, so entsteht der steigende Bedarf an Pflegeplätzen.
  • Standortsicherheit
    Noch bevor es zum ersten Spatenstich für eine Pflegeeinrichtung kommt, wurden bereits ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Erst wenn eine solche Beurteilung die Rentabilität des Pflegeheimes anhand verschiedener Faktoren sichern, wird an dieser Stelle in absehbarer Zukunft in Seniorenresidenzen investiert werden können.
  • Außerordentliche Renditen
    Heute in anderen Bereichen kaum noch realistische Renditen zwischen Vier bis Sechs % des gezahlten Kaufpreises per annum lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen darstellen.
  • Wo Immobilien Kaufen
    Ein Investment in „Wo Immobilien Kaufen“ ist und bleibt eine clevere Idee zur Geldanlage. Durch die Multiplikation des eingesetzten Eigenkapitals durch den Finanzierungskredit führt es zu einer klar über der Preissteigerung liegenden Ausbeute und dies bei in demselben Augenblick hohem Schutz des Kapitaleinsatzes.
  • Vorteilhaftes Preisniveau
    Schon um 80.000 Euro geht es los. Viele Kaufpreise von Seniorenwohnungen liegen kaufpreistechnisch zumeist zwischen 150.000 bis 250.000 EUR. Durch günstige Finanzierungsangebote mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Erträgen führen zu einem geringen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Hinzu kommt die aktuell niedrigen Bauzinsen wirken sich insgesamt vorteilhaft für jede mehrjährige Zinsfestschreibung aus.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen schaffen in der Steuer zu berücksichtigende Begünstigungen. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Durch den Grundbucheintrag ergibt sich zudem eine gewisse Flexibilität. Wenn Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Geringfügige Instandhaltungskosten
    Der Betreiber der Pflegeeinrichtung trägt die Verantwortung für die Instandhaltung. Das ist beispielsweise bei Renovierungen oder Sanierungen, die die investierte Pflegewohnung betreffen, der Fall. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.

Renditeimmobilien in Wiesbaden

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Sie interessieren sich für eine sichere Investition? Wir haben zusammen mit Branchenexperten alles Nennenswerte zum Themenbereich Pflegeimmobilien zusammengetragen. Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich unseren Ratgeber mit allen Informationen zum Kauf einer Pflegeimmobilie als Investition an.

Gerne informieren wir sie unverbindlich zu diesem Angebot.

Wo Immobilien Kaufen Wiesbaden