Wohnen Im Alter Bayern

Wohnen im Alter Bayern

Aktuelle Anlagemöglichkeiten

Dieser Ratgeber informiert allumfassend:

Diese besondere Form der Investition stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des demografischen Wandels, dem ein seit vielen Jahren unablässig steigender Bedarf an Pflegeplätzen folgen direkt aufeinander.

Wohnen im Alter Bayern Oberhausen

Für Renditeobjekte auf die wir hier eingehen wollen ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Vor dem Kauf einer Eigentumswohnung sollte der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Ende dieser Prüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis reell ist und eine sichere und langfristige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Eine Anlageimmobilie als Kapitalanlage eignet sich allgemein für einen Großteil der Kapitalanleger.

Wenn Sie eine Wohnung für Betreutes Wohnen in Oberhausen kaufen wollen: Oberhausens Profi steht Ihnen auch hier kompetent zur Verfügung.

Sie möchten uns eine E-Mail senden?

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Seit zwanzig Jahren wird vonseiten der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder im 2-Jahres-Takt die Pflegestatistik nach § 109 SGB XI erhoben. Mit der Publikation dieses Datenmaterials hat sich die Informationslage zur Pflegbedürftigkeit wesentlich verbessert

Zum Jahreswechsel 2009 waren 2,34 Millionen Personen in der BRD Leistungsempfänger im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (67 %) waren Frauen. 83 % der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 35 %. Mehr als ein Drittel der Männern und Frauen, die Leistungen der Pflegeversicherung beziehen zu diesem Zeitpunkt älter als 85 Jahre. Binnen gerade einmal 10 Jahren stieg damit die Zahl der Pflegebedürftigen um mehr als sechzehn Prozent. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „nur“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde im Kontrast dazu für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Bürger dieser Generation betrug dabei 66%. Die im Jahre 2009 vollstationär im Heim versorgten Einwohner waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren beinahe die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, hingegen bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten lediglich etwas mehr als ein Viertel (29 %). Schwerstpflegebedürftige wurden weiterhin eher im Heim als in den eigenen 4 Wänden betreut. Im Jahr 2015 stellte sich der Zustand folgendermaßen dar: Zu diesem Zeitpunkt waren jedenfalls 37% der Menschen, die gepflegt werden müssen bereits älter als 85.

Unterlagen und Dokumente zur Renditeimmobilie

Für Zinshäuser ist, wie im Allgemeinen für fast alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem eine gute Lage wichtig. Vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie sollte unter anderem der bauliche Zustand von einem unabhängigen Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Einkaufspreis passend ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Betongold als Geldanlage eignet sich absolut für einen Hauptteil der Kapitalanleger.

Alters und Pflegeheim

Fazit: staatlich verbürgte Sicherheit mit hoher Rendite und Inflationsschutz!

In Pflegeimmobilien investieren. Ist das eine sichere Kapitalanlage? Die Investition in Zinshäuser im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Seniorenwohnungen im Besonderen macht sich bezahlt. Besonders geeignet für große Risiken vermeidende Investoren, die eine sichere Vermögensanlage brauchen. Sobald die Mietzahlungen steigen, so verdienen Vermieter eines Appartments zweifelsfrei. Wer sein Grundeigentum verkaufen will, kann dies mit einem oft nicht unerheblichen Aufschlag jederzeit tun. Die Investition in eine Renditeimmobilie ist somit perfekt geeignet, um hohe Ausbeuten und hochspannende Wertzuwächse zu erwirtschaften. Seit Jahrhunderten sind Immobilien ertragsreiches Anlageziel und bedeuten Solidität. Die Perspektive sank, mit Wohnungen eine hohe Ausbeute zu schaffen. Demnächst werden immer weniger Appartements von Wertsteigerungen gewinnen. Die überdurchschnittlich immensen Gewinnspannen und tendenziell geringen Risiken sind weitere Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erzielen schon seit vielen Jahren großartige Einnahmen. Der mehrheitlichen Zahl an Privatanlegern ist sie indes nach wie vor ein relativ fremdartiges Vorsorgekonzept. Dabei handelt es sich an dieser Stelle um brillante Kapitalanlagegelegenheiten mit zukünftig absolut attraktiver Gewinnspanne.

Ein passendes Objekt befindet sich in Vorbereitung.

Bei einer großen Anzahl an Kapitalanlegern fortwährend leidlich neues Kapitalanlageobjekt? Bei professionellen Investoren ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als ein zukunftsorientiertes Anlagevehikel genutzt. Die traurige Realität sieht wie folgt aus: Die meisten sparen für das Alter nicht nur zu wenig, sondern leider auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Mehr als jeder 2. hat sich nur am Rande oder überhaupt nicht mit seiner zukünftigen Altersvorsorge beschäftigt. Zukünftig gilt: Eine furchtbare Rentenlücke wird befürchtet, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird beileibe nicht reichend sein. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard im Rentenalter gehalten werden.

Pflegeimmobilien können lokale Pflegeheime sein. Jene gehören als sogenannte Wohlfahrtsimmobilien zu den staatlicherseits besonders legitimierten Geldanlagen die aus heutiger Sicht förderungswürdig sind. In diesen Bereich zählen jedenfalls Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Grundbucheintrag
    Ein Käufer wird als Eigentümer der Pflegewohnung ins Grundbuch eingetragen. Er hat somit alle Rechte eines Grundstückseigentümers. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Pflegeimmobilie zu jeder Zeit vermachen, vermarkten, zum Geschenk machen.
  • Wohnen im Alter Bayern
    Investition in „Wohnen im Alter Bayern“ ist und bleibt eine raffinierte Wahl zur Geldanlage. Wo lässt sich heute Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Außerordentliche Erträge
    Hohe Renditen zwischen oftmals Vier bis Sechs % des Marktpreises p.a. lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und den gewährten fiskalischen Vorteilen erreichen. Daraus ergibt sich folglich, dass Pflegeappartements schon nach Zwanzig Jahren oftmals selbst refinanzieren.
  • Realistische Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum größten Teil der Betreiber des Pflegeheimes verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Sie als Kapitalanleger sind lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen schaffen steuerlich zu berücksichtigende Begünstigungen. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch die Eintragung im Grundbuch gegeben. Sollten Sie Ihre Anlage finanzieren, dann sind auch die gezahlten Zinsen steuerlich wirksam.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Einige dieser Angebote haben einen besonderen Zusatznutzen. Investoren erhalten das vorteilhafte Recht, das Pflegeappartment oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Betreibers bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Anleger selber, sondern gleichzeitig auch für seine Angehörigen.

Renditeimmobilie allgemein

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen dafür in einem Gespräch genauer vor.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die passende zu finden.

Sprechen Sie uns an! Wir haben ständig geeignete Anlageimmobilien für Investoren!

Alters und Pflegeheim