Wohnungen Zum Vermieten

Wohnungen zum Vermieten

Welche Vorteile bieten Pflegeimmobilien gegenüber Eigentumswohnungen?

Mietrendite Seniorenpflegeheim / Eigenkapitalrentabilität Pflegeimmobilie wo liegen die Unterschiede? Nicht allein in Zeiten niedriger Zinsen bleiben (vermietete) Immobilien eine ertragsträchtige Anlageklasse. Dessen ungeachtet empfiehlt sich bei einem Immobilien-Investment eine genaue Analyse und Kalkulation. So ist die Berechnung der Eigenkapitalrendite auf Grundlage der Netto-Mietrendite bei Immobilien eine gute Option, um die Einträglichkeit der Liegenschaft einzuschätzen. Vorrangig bei Pflegeimmobilien wird für die Beurteilung das Ertragswertverfahren genutzt.

Wohnungen zum Vermieten Kempten (Allgäu)

Die Bestandsimmobilie, im Nachgang ebenfalls als Anlageobjekt bezeichnet, als Geldanlage ist die konventionelle Einsteigerimmobilie. Geeignet für Investoren, die bislang im Immobilienkapitalanlagegebiet noch nicht sonderlich sachverständig sind.

Wir erläutern Ihnen im Weiteren, warum wir unsere Unternehmenstätigkeit auf die Kapitalanlage Pflegeimmobilie konzentrieren. Genauer gesagt konzentrieren wir uns auf die Vermittlung von Pflegeapartments ausschließlich in Form des Direkterwerbs mit Grundbucheintrag.

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt ohne Verpflichtung vor.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Der Wachstumsmarkt: Im Zeitraum 1999 – 2015 stieg die Anzahl an Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent. Bei den 70- bis unter 75-Jährigen war „lediglich“ jeder Zwanzigste 5 Prozent pflegebedürftig, so wurde währenddessen für die ab 90-Jährigen die höchste Pflegequote ermittelt: Der Anteil der Pflegebedürftigen an allen Frauen und Männer dieser Gruppe betrug dabei zwei Drittel. Die 2009 stationär in Heimen betreuten Leute waren älter als die zu Hause Gepflegten: Von den in Heimen gepflegten waren etwa die Hälfte (49 %) 85 Jahre und älter, im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten noch unter dreißig Prozent. Eher im Pflegeheim als im gewohnten Umfeld wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen betreut.

Sie suchen ein bestimmtes Objekt?

Für Renditeobjekte auf die wir hier blicken wollen ist, wie für alle anderen Immobilienklassen auch, vor allem Lage, Lage und nochmals Lage wichtig. Bereits vor dem Kauf einer Rendite-Immobilie sollte u.a der Bauzustand von einem unabhängigen Gutachter/Sachverständigem begutachtet werden. Erst wenn nach Abschluss dieser Überprüfung das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und nachhaltige Mietrendite erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Betongold als Investition eignet sich generell für fast alle Kapitalanleger.

Kempten (Allgäu)

++Beste Rendite in 1A-Lage++ Modernes Mehrfamilienhaus in P ..!

In Pflegewohnungen investieren. Wie geht das? Rentiert sich das? Ein Investment in Häuser im Allgemeinen und Gewinn bringend investieren in Pflegeheime im Besonderen rentiert sich. Vor allem für vorsichtige Anleger, welche eine erprobte Finanzanlage ihr Eigen nennen wollen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so profitieren Eigentümer des Appartements selbstredend daran. Dieses Grundeigentum mit Profit veräußern ist bei den zu erwartenden Wertsteigerungen demnächst in jeder Hinsicht ohne Bedenken zu schaffen. Hohe Resultate und faszinierende Wertsteigerungen kann heute ideal mit der Investition in eine Rendite-Wohnanlage erwirtschaftet werden. Bereits seit der Hypothekenkrise steigt die Neugierde an Wohngebäude als ideales Anlageobjekt. In den letzten 5 Jahren reduzierten sich die Möglichkeiten, mit schlichten Appartements eine interessante Gewinnspanne zu machen. Aufwertungen bei Wohnungen? In der Zukunft partizipieren nur noch wenige. Die oberhalb dem Durchschnittswert befindlichen beträchtlichen Renditen und eher geringfügigen Risiken sind zusätzliche Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die Versicherungsgesellschaften erwirtschaften bereits seit zahlreichen Jahrzehnten ehrfurchtgebietende Einkünfte. Einer Großzahl an kleinen Anlegern ist sie allerdings nach wie vor ein tendenziell anonymes Anlagekonzept. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um affengeile Investitionschanceen mit perspektivisch absolut hochspannender Gewinnmarge.

Auch langfristig die optimale Rendite erzielen

Pflegeheime gehören zu den sichersten und gleichzeitig gefragten Kapitalanlagen. Warum werden Sie sich nun fragen? Die Lösung ist einfach. Wer in diesem Fall Geld anlegt, lebt abgesehen von der guten Gewinnspanne von zahlreichen anderen Vorzügen, die sich durchaus sehen lassen können.

Bei zahlreichen Investoren fortwährend einigermaßen neues Anlageobjekt. Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Bankinstituten, Kapitalanlagegesellschaften, Fonds und bekannten Family Offices schon seit rund 40 Jahren dagegen als lohnendes Investment genutzt. Die traurige Praxis sieht wie folgt aus: Die Menschen sparen für die Altersvorsorge nicht nur viel zu wenig, sondern leider auch falsch. Mehr als jeder Zweite hat sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit seiner Altersvorsorge beschäftigt. Jedoch in naher Zukunft gilt: Es droht eine große Vorsorgelücke, denn nur die gesetzliche Rente wird hinten und vorn nicht reichend sein. Wer für seine Zukunft nicht spart, wird feststellen müssen: Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann der Lebensstandard während des Alters gehalten werden.

  • Geringer Verwaltungsaufwand
    Vermietertypische Aufgaben werden deutlich reduziert. ,und dazu gehören Sozialimmobilien wie Pflegeheime, nicht zu den Aufgaben des Besitzers .
  • Steuerliche Vorteile
    Abschreibungen realisieren steuerliche Aspekte. So können Jahr für Jahr 2% auf das Gebäude und sogar 10 Prozent auf Außenanlagen und Inventar von der Investitionssumme steuerlich abgesetzt werden. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Geförderte Kapitalanlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderungswürdigen und förderungswürdigen Pflegeimmobilien. Staatliche Förderungprogramme können nur bei förderungswürdigen Pflegeappartments berücksichtigt werden. Dazu zählen Behindertenheime, psychiatrische Institutionen, stationäre Pflegeheime, Sterbekliniken. Bei eventuellen Leerstand der Pflegeimmobilie oder einer Zahlungsunfähigkeit des Bewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf den Pachtzins verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Standortsicherheit
    Bevor es zu einem ersten Bauabschnitt für eine Pflegeimmobilie kommt, sind bereits für den vorgesehenen Standort ausführliche Standortprüfungen durchgeführt. Nur wenn diese Gutachten die Rentabilität des Pflegeheimes anhand von unterschiedlichen Faktoren beweisen, wird der Bau starten.
  • Wohnungen zum Vermieten
    Investition in „Wohnungen zum Vermieten“ ist und bleibt eine pfiffige Wahl zur Geldanlage. Denn in kaum einen anderen Gebiet lässt sich in diesem Augenblick Ertrag und Schutz besser darstellen.
  • Regional denken – Global handeln
    Der Anleger also Sie als Besitzer muss nicht direkt vor Ort sein, denn um die Verwaltung, die Vermietung, die Instandhaltung kümmern sich die Pächter der Pflegewohnungen . Egal wo Sie wohnen, vielleicht auch in Wolfsburg? Ganz unabhängig davon ist es durchaus möglich in Betracht zu ziehen, eine Renditeimmobilie in Kempten (Allgäu) zuzulegen.
  • Recht auf Eigenbelegung
    Käufer haben das Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeimmobilie innerhalb der gleichen Betreibergruppe bei Bedarf für sich selbst zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Kapitalanleger selbst, sondern auch für seine Familienangehörigen.
  • Gesicherte Einnahmen
    Ein Mietverhältnis wird durch einen Generalmieter mit einer Laufzeit von oftmals 20 Jahren vereinbart. Regelmäßig besteht die Möglichkeit diesen Vertrag durch eine Verlängerungsoption um zumeist in Abhängigkeit der Umsetzung des Vertrages 5 – 10 Jahre fortzuführen. Selbst bei einem Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit müssen sie als Besitzer des Pflegeappartments, auf jeden Fall bei förderfähigen Pflegeheimen, nicht auf Mieteinnahmen verzichten.

Pflege 2030 – Was ist zu erwarten – was ist zu tun

Nichts gefunden? Wir helfen Ihnen suchen – geben Sie hier Ihren Suchauftrag ab.

Nervenschonend und unproblematisch – Wir empfehlen Ihnen Immobilienexperten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Pflegeimmobilie, Ferienhaus oder Baudenkmal – welche Art der Anlage für Sie die richtige ist, welche Schritte unternommen und welche Fragen geklärt werden müssen wir beraten Sie in allen Belangen und finden für Sie die geeignete Immobilie. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen gemeinsam an Ihrer sorgenfreien Zukunft zu arbeiten.

Kempten (Allgäu)