Wohnungskauf Kapitalanlage

Wohnungskauf Kapitalanlage

Immobilien als Kapitalanlage: Betongold nicht mehr uneingeschränkt eine sichere Geldanlage

Unser Thema heute:

Diese besondere Form der Absicherung von Einnahmen für die nächsten zwanzig Jahre stellt einen aktuellen Trend dar nicht allein wegen des demografischen Wandels, der einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen zur Folge hat.

Wohnungskauf Kapitalanlage Rosenheim

Für Renditeimmobilien ist, wie im Allgemeinen für alle anderen Immobilienklassen ebenfalls, vor allem Lage, Lage, Lage wichtig. Bereits vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung muss der Bauzustand von einem unabhängigen Sachverständigem geprüft werden. Erst wenn das Ergebnis positiv ausfällt, der Kaufpreis reell ist und eine sichere und langfristiger Mietzins erwartet werden kann, sollten Sie die entsprechende Renditeimmobilie erstehen. Eine Anlageimmobilie als Kapitalanlage eignet sich absolut für fast alle Investoren.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot auf dem Laufenden gehalten werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Sie suchen nach einer bestimmten Immobilie? Kein Problem! Wir helfen Ihnen dabei, die passende zu finden.

Pflegestatistik zeigt seit 1999 Entwicklungen zur Pflegebedürftigkeit

Der Wachstumsmarkt: Von 1999 bis 2015 stieg die Anzahl an Menschen, die gepflegt werden müssen um mehr als vierzig Prozent. Im Dezember 2015 waren knapp 2,9 Millionen Bürger der Bundesrepublik Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebenserwartung ist es aber nicht sonderlich erstaunlich. Im Jahr 2015 stellte sich die Lage folgendermaßen dar: 83 % der Pflegebedürftigen sind 65 Jahre und älter; 85 Jahre und älter waren 37 %. Die 2009 vollstationär in Heimen kuratierten Bürger waren älter als die zu Hause Gepflegten: Bei diesen Heimbewohnern waren rund 50 Prozent jenseits des 85. Geburtstages im Gegensatz dazu bei den in den eigenen 4 Wänden Versorgten dicht unter dreißig Prozent. Eher im Pflegeheim als in den eigenen 4 Wänden wurden hingegen die Schwerstpflegebedürftigen und zwar unabhängig der Altersstufe betreut. Im Vergleich zu 1999 hat die Zahl der Menschen, die gepflegt werden müssen im Zeitraum von gerade einmal zehn Jahren bis zum Jahre 2009 insgesamt um +16,0 % bzw. 322 000 zugenommen. Bei Analyse dieses 10-jährigen Zeitraumes wuchs der Anteil der vollstationären Pflege progressiv.

Rendite berechnen für eine Immobilie – mit der Eigenkapitalrendite

Im Direktvergleich zu althergebrachten Wohn- oder Büroimmobilien bieten Pflegeimmobilien eine Anzahl von wesentlichen Vorteilen. Durch die Zusammenarbeit mit fachkundigen und langjährig erfahrenen Betreibern ist eine beständige Vermietung über zahlreiche Jahre hinaus sicher. Die Betreiber der Senioren Immobilien kümmern sich um die laufende Betreuung des Objekts, um Renovierungen nach Auszügen wie auch um die Neubelegung. Senioren Immobilien sind eine Anlageklasse mit einer anerkannten Standardisierung und Finanzierbarkeit. Die Refinanzierung geschieht zu einem nicht unwesentlichen Teil durch Pflege- und Sozialkassen. Höhere Renditen als für Etagenwohnungen, gegenwärtig schätzungsweise 4 % und 6 %; machen diese Assetklasse für Kapitalanleger interessant.

Investition vor Ort: Pflegeappartement in Rosenheim!

In eine Pflegeimmobilie investieren? Wie – das geht? Funktioniert das? Anlegen in Anlageimmobilien im Allgemeinen und anlegen in Seniorenwohnungen im Speziellen bedeutet mehr Gewinne als bei anderen als sicher bezeichneten Vermögensanlagen. In erster Linie für Investoren, die eine gute Kapitalanlage benötigen. Immer wenn die Mietzahlungen steigen, so verdienen Halter eines Appartements natürlich hierbei. Wer sich von seiner Immobilie trennen will, kann dies erwartungsgemäß mit einer netten Preissteigerung jederzeit tun. Eine unübertroffen passende Idee um hohe Ausbeute und Performance zu erlangen ist eine Kapitalanlage in eine Pflegeimmobilie. Nicht erst seit der Finanzmarktkrise steigt der Stellenwert von Wohngebäude als das ideale Investment. Interessante Ausbeuten mit schlichten Appartments zu erlangen ist in den letzten Jahren allerdings immer schwieriger geworden. In der Zukunft werden immer weniger Häuser von Wertsteigerungen gewinnen. Die oberhalb dem Mittelwert liegenden beträchtlichen Gewinnspannen und vergleichsweise geringfügigen Unsicherheiten sind sonstige Punkte, die für eine Investition in Wohnformen für Pensionsbezieher sprechen. Die großen institutionellen Anleger erzielen schon seit zahlreichen Jahren imposante Profite. Der mehrheitlichen Anzahl an Privatanlegern ist sie allerdings noch ein tendenziell anonymes Vorsorgekonzept. Schließlich handelt es sich an dieser Stelle um beispiellose Geldanlagegelegenheiten mit zukünftig extrem interessanter Gewinnspanne.

Gepflegtes Anlageobjekt in Rosenheim!

Bei etlichen Investoren noch immer relativ unbekanntes Anlageobjekt? Bei fachmännischen Investoren ebenso wie Bankgesellschaften, Versicherungsgesellschaften, Fonds schon seit mehr als 40 Jahren dagegen als lukratives Investment bekannt. Die Praxis lässt sich wie folgt darstellen. Die Allgemeinheit spart für das Rentnerdasein nicht nur zu wenig, sondern leider auch in das falsche Vorsorgeprodukt. Nur jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder überhaupt nicht mit der Rente. Doch in naher Zukunft gilt: Es droht eine riesige Kapitallücke, denn allein die gesetzliche Rente wird nicht ausreichen. Nur mit zusätzlicher privater Vorsorge kann der Lebensstandard im Alter gehalten werden.

Pflegeheime können stationäre Pflegeeinrichtungen sein. Sie zählen als die bekannten Wohlfahrtsimmobilien zu den vom Staat geförderten Kapitalanlagen die aus heutiger Sicht förderungsfähig sind. Zu diesem Bereich gehören zum Beispiel Alten-Wohnheime, betreutes Wohnen ebenso stationäre Pflegeeinrichtungen.

  • Eintrag ins Grundbuch
    Mit dem Kauf Ihrer Pflegeimmobilie werden Sie als Besitzer im Grundbuch eingetragen. Der neue Eigentümer erhält somit alle Rechte eines Eigners. Als Besitzer haben Sie die volle Verfügungsgewalt und können die Renditeimmobilie jederzeit verkaufen, weggeben, vermachen.
  • Außerordentliche Erträge
    Hohe Renditen zwischen 4 bis 6% des Marktpreises p.a. lassen sich durch die stabilen Pachteinnahmen und möglichen Fiskalvorteilen darstellen. Daraus ergibt sich folglich, dass sich Seniorenwohnungen schon nach 20 Jahren zu einem hohen Prozentsatz selbst finanzieren.
  • Staatliche Förderprogramme intelligent nutzen
    Es gibt jedoch Unterschiede zwischen nichtförderungswürdigen und förderfähigen Pflegeimmobilien. Die staatlichen Förderungen können immer ausschließlich bei förderfähigen Seniorenwohnungen hinzugerechnet werden. Es handelt sich hierbei um Sterbekliniken, Behindertenheime, psychiatrische Kliniken, stationäre Pflegewohnheime. Bei einem eventuellen Leerstand der Pflegewohnung oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Hausbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf die Pachteinnahmen verzichtet werden. Diese übernimmt in diesem Fall der Staat. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig.
  • Permanente Mieteinnahmen
    Ein Pachtvertrag wird durch einen Generalmietvertrag mit einer Laufzeit des Vertrages von mindestens 20 Jahren abgeschlossen. In aller Regel kann solch ein Vertrag durch eine Verlängerungsoption um weitere Jahre verlängert werden. Auch bei Leerstand oder Zahlungsunfähigkeit muss der Vermieter, auf jeden Fall bei förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen, nicht auf im Vertrag vereinbarte Mieteinnahmen verzichten.
  • Geringe Instandhaltungskosten
    Für die Instandhaltung ist zum Großteil der Pächter der Pflegeeinrichtung verantwortlich. Dies betrifft z.B. Renovierungen oder Sanierungen. Der Investor ist lediglich anteilig für „Dach und Fach“ zuständig.
  • Wohnungskauf Kapitalanlage
    Ein Investment in „Wohnungskauf Kapitalanlage“ zeichnet sich als einzigartige Intuition zur Vermehrung von Geld aus. Durch die Vervielfachung des genutzten eigenen Kapitals durch den Kredit führt es zu einer auffallend über der Preissteigerung liegenden Gewinnmarge und dies bei zeitgleich hoher Sicherheit.

Pflegewohnungen in den größten Städten

Gerne stellen wir Ihnen die Planungen hierfür in einem Gespräch genauer vor.

Gehen Sie keine unnötigen Gefahren ein und lassen Sie sich kompetent beraten!

Eigentumswohnung