Zinshauscompany

Zinshauscompany

Bei mir warten einzigartige Pflege-Immobilien auf Sie

Aus welchem Grund sich eine Sozialimmobilie für Privatanleger rentiert? Es boomt das Angebot für Pflegeimmobilien. Wir erklären Ihnen wovon der Ertrag bei der Kapitalanlage in eine Sozial-Immobilie abhängt.

Zinshauscompany Hamm

Jede Immobilie wird ein Jahr nach der Fertigstellung des Bauwerks zum Bestandsobjekt. Aus steuerlicher Sicht gesehen wird diese Immobilie linear mit 2 Prozent über einen Zeitraum von fünfzig Jahren abgeschrieben. Für Gewerbeimmobilien gelten andere Abschreibungssätze.

Möchten Sie regelmäßig über unser aktuelles Angebot informiert werden? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen und unverbindlichen E-Mail-Service, und Sie erhalten unseren Newsletter.

Nervenschonend und unproblematisch – Wir empfehlen Ihnen Immobilienexperten, die sich um den Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie kümmern.

Sichern Sie sich jetzt einen Besichtigungstermin.

Veröffentlichung von Statistik im zweijährigen Rhythmus zu Pflegebedürftigkeit

Im Vergleich zu 2001 ist bis zum Jahr 2015 die Menge der in Heimen stationär versorgten Pflegebedürftigen um ein Drittel (192 000 der Pflege Bedürftigen) gestiegen. Der Zuwachs liegt alles in allem stark über der zu erwartenden Alterungsentwicklung. Stark gewachsene Nachfrage: Im Ganzen um mehr als 40% gewachsene Anzahl an Pflegebedürftigen als 1999 bereits im Jahr 2015 festgestellt. 2015 waren knapp 2,9 Millionen Leute in Deutschland pflegebedürftig im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI); die Mehrheit (64 %) waren Frauen. In Bezug auf die höhere Lebensdauer ist das allerdings nicht erstaunlich.

Sicher in die Zukunft blicken

Untersuchungen zufolge sollen in etwa 15.000 Pflegeplätze pro Kalenderjahr erbaut werden. Ohne private Anleger für Senioren Immobilien gibt es keine Chance, ebendiese Zahl zu erreichen. Kleine Städte und eher kleine nonprofit orientiert e Betreiber haben in vielen Fällen nicht die benötigten Finanzmittel, um größere Häuser als Pflegeimmobilien zu erneuern oder Neubauten zu errichten. Darüber hinaus können bestehende Pflegeheime durch der neuen Heimbauverordnung oder einem veränderten Pflegebedarf der Pflegebedürftigen nicht weiter betrieben werden und sollen durch Neubauten ersetzt werden. Eine immer steigende Nachfrage nach zuverläßigsten Einrichtungen wird aufgrund dessen bundesweit auf längere Sicht gegeben sein. Für Großanleger, die nach dem beständigen Immobilieninvestment suchen, bieten sich Seniorenwohnungen als Investition daher an.

Wie können Sie in Anlageimmobilien investieren?!

In Seniorenresidenzen investieren! Warum? Ein Investment in Häusern im Allgemeinen und investieren in Pflegeappartements im Speziellen macht sich bezahlt. Insbesondere geeignet für sicherheitsbewusste Investoren, welche eine gute Kapitalanlage brauchen. Wenn der Preisanstieg greift steigen die monatlichen Mieten , so partizipieren Eigentümer des Heimplatzes aber gewiss daran. Betongold mit Profit veräußern ist bei den zu erwartenden Aufwertungen demnächst allemal ohne weiteres schaffbar. Eine optimal geeignete Möglichkeit um perfekte Renditen und Performance zu erarbeiten ist die Kapitalanlage in eine Renditeimmobilie. Nicht erst seit dem Beginn der Hypothekenkrise steigt das Interesse an Gebäude als ideales Anlageziel. Gute Ausbeute mit schlichten Appartments zu erwirtschaften ist in den verflossenen zehn Jahren jedoch immer mühsamer geworden. Zukünftig werden immer weniger Appartements von Aufwertungen profitieren. Die überdurchschnittlich beachtlichen Renditen und eher geringfügigen Gefahren sind weitere Faktoren, die für eine Investition in Wohnformen für Rentenempfänger sprechen. Die Großanleger erzielen bereits seit vielen Jahrzehnten imposante Einkünfte. Den meisten kleinen Investoren ist sie indessen noch ein relativ exotisches Anlagemuster. Hierbei handelt es sich an dieser Stelle um herausragende Kapitalanlagegelegenheiten mit künftig enorm interessanter Gewinnmarge.

Wie sicher ist eine Anlage in Pflegeimmobilien?

Pflegeappartements gehören zu den sichersten und gleichzeitig nachgefragten Kapitalanlagen. Warum können Sie sich jetzt fragen? Die Lösung wird leicht. Eine Person die in diesem Fall investiert, lebt neben der angemessenen Gewinnmarge von vielen anderen Vorteilen, die sich sehr wohl sehen lassen können.

Bei vielen Anlegern nach wie vor ziemlich neues Kapitalanlageobjekt? Bei fachmännischen Anlegern wie Geldhäusern, Versicherungsgesellschaften, Fonds sowie größeren Family Offices bereits seit den 80-ern dagegen als Erfolg versprechendes Investment genutzt. Die Realität lässt sich wie folgt darstellen: Die meisten sparen für die Zukunft nicht nur zu wenig, sondern leider auch falsch. Nur jeder Zweite beschäftigt sich nur nebenbei oder gar nicht mit der Rentenversorgung. Zukünftig gilt: Es droht eine massive Vorsorgelücke, denn allein die gesetzliche Rentenversicherung wird hinten und vorn nicht ausreichend sein. Nur mit einer zusätzlichen privaten Vorsorge kann künftig der Lebensstandard während des Rentenalters aufrecht erhalten werden.

Wie zeigt sich die aktuelle Lage . Geld anlegen in den Bausparvertrag? Sparbriefe und Bausparverträge rentieren nahe Null. Wenn dabei doch ein Zinsertrag heraus kommt, wird diese von Steuern und Geldentwertung aufgefressen. Der Plan B: Anlage in Aktien, Aktienfonds, führt bei vielen zu Sorgenfalten auf der Stirn und an Erinnerungen an den Neuen Markt und seinen Absturz. Auch aus heutigem Standpunkt gilt deshalb für unzählige Anleger: Zu groß das Risiko erneut Geld einzubüßen. Die Investition in ein Altersheim beziehungsweise in eine Seniorenresidenz verspricht dem Kapitalanleger eine vernünftige Ausbeute.

  • Hohe Erträge
    Hohe Renditen von zumeist oberhalb Vier Prozent des Einstandspreises jährlich lassen sich durch die gesicherten Pachteinnahmen und steuerlichen Vorteilen erzielen. So ergibt sich folglich, dass sich Pflegeappartements schon nach 20 Jahren je nach gewählter Tilgung selbst bezahlen.
  • Inflationsschutz
    Gelebte Realität ist es üblich, die Mietverträge an die Inflation zu koppeln. Das bedeutet, dass die Miete in wiederkehrenden Abständen an steigende Preise angepasst wird.
  • Günstiges Preisniveau
    Pflegeimmobilien können in Abhängigkeit von Größe und Lage zu Preisen zwischen 80.000 und etwa 300.000 EUR gekauft werden. In Gemeinschaft von günstigen Zinssätzen mit den Hand in Hand gehenden und aufgezeigten Erträgen führen zu einem kleinen Eigenanteil der vom Käufer zu zahlen ist. Die aktuell fast lächerlich niedrigen Bauzinsen zeigen im jetzigen Umfeld ihre Auswirkungen.
  • Steuervorteile
    Abschreibungen ermöglichen steuerlich zu berücksichtigende Aspekte. Die Investition selbst und das Gebäude kann mit 2% die Steuerlast senken, Außenanlagen und Inventar jeweils mit 10%. Eine gewisse Flexibilität ist durch den Grundbucheintrag gegeben. Finanzieren Sie den Kaufpreis werden die gezahlten Zinsen ebenfalls steuerlich berücksichtigt.
  • Staatlich geförderte Anlageform
    Zu unterscheiden ist hier zwischen nichtförderfähigen und förderungswürdigen Pflegeeinrichtungen. Eine staatliche Förderung kann immer ausschließlich bei förderfähigen Pflegeappartements berücksichtigt werden. Es handelt sich hierbei um Sterbehäuser, Behindertenheime, stationäre Pflegeheime, psychiatrische Kliniken. Entsteht ein Leerstand der Pflegeimmobilie oder bei einem Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Heimbewohners muss bei förderfähigen Immobilien nicht auf die Mieteinnahmen verzichtet werden. In diesem Fall springt Vater Staat ein und übernimmt diese. Jedoch nicht alle Wohnformen sind förderfähig. Zu den nichtförderungswürdigen Immobilien gehören Wohnformen wie das altersgerechte, betreute und Service-Wohnen.
  • Zinshauscompany
    Investition in „Zinshauscompany“ ist und bleibt eine pfiffige Wahl zur Geldanlage. Wo lassen sich momentan Rendite und Sicherheit besser darstellen.
  • Recht auf Selbstbelegung
    Einige dieser Angebote haben ein besonderes Schmankerl. Investoren erhalten das besondere Recht, die Pflegeimmobilie oder eine andere Pflegeimmobilie des gleichen Betreibers im Bedarfsfall für sich zu beanspruchen. Dieses Recht gilt nicht nur für den Investor daselbst, sondern auch für Angehörige.

Stabile Renditen und minimale laufende Zusatzkosten

Vereinbaren Sie gern eine individuelle Beratung mit uns, gern stellen wir Ihnen das Projekt unverbindlich vor.

Schnell und zuverlässig die wesentlichen Informationen erhalten – mit unserem kostenlosen Newsletter.

Nach Ihren Vorgaben suchen wir das passgenaue Objekt in der von Ihnen gewünschten Lage. Dabei helfen uns nicht nur unsere langjährige Praxis und die guten Kontakte in der Region sondern auch Verhandlungsgeschick und Fingerspitzengefühl. Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Zinshauscompany Hamm